Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die besten IT/Technologie Aktienfonds

Obwohl die Nachfrage nach IT-Produkten krisenbedingt spürbar nachgelassen hat und das Marktumfeld auch 2009 schwierig bleiben soll, sehen Experten nicht schwarz für die Branche. Im Gegenteil: Eine Reihe von Faktoren würde durchwegs Anlass geben zu vorsichtigem Optimismus. Funds | 20.04.2009 05:02 Uhr

Zum einen zeichne sich der Großteil der IT-Unternehmen durch solide Bilanzen und einen geringen Verschuldungsgrad aus.

Andererseits würde der Produktlebenszyklus in vielen Bereichen – etwa bei Smartphones – weiter wachsen. Für ein Investment in Technologieaktien sprechen derzeit nicht zuletzt die attraktiven Bewertungen.

IT Sektor ist auf Abschwung vorbereitet

Nach Ansicht von Jeremy Whitley, Senior Investment Manager – Global Equities bei Aberdeen Asset Managemet, ist die IT-Branche ohnehin auf den Abschwung besser vorbereitet als andere Wirtschaftszweige. „Als höchst zyklischer Sektor hat man gelernt mit signifikanten Angebots- und Nachfrageschwankungen zu leben“, so der Experte. Dementsprechend schnell hätte die Branche mit Kapazitätsanpassungen auf die derzeitige Krise reagiert.

Die Top-10 Technologie Aktienfonds

Vor schweren Kurseinbrüchen hat die IT-Unternehmen ihre Reaktionsschnelligkeit freilich nicht bewahrt. Sämtliche Fonds der Assetklasse weisen in den ersten drei Monaten des Jahres ein fettes Minus auf. Vergleichweise „gut“ geschlagen hat sich der von Belgrave Capital Management verwaltete Vitruvius Growth Opportunities B mit einer Wertentwicklung von minus 26,16 Prozent. Auch auf Basis der risikoadjustierten Rendite hat er im e-fundresearch-Ranking die Nase vorn. In den letzten fünf Jahren brachte er Anlegern eine durchschnittliche jährliche Performance von minus 0,86 Prozent – ein Wert der das Ausmaß der derzeitigen Krise schmerzhaft vor Augen führt.

Weitaus schlimmer erwischte es freilich die anderen Fonds im Ranking. Der von Patrick Kolb gemanagte Zweitplatzierte Credit Suisse Equity (Lux) Global Info Tech weist etwa auf Fünfjahressicht eine Wertentwicklung von minus 3,5 Prozent auf. In den ersten drei Monaten des Jahres musste er Performanceeinbußen von minus 35,6 Prozent hinnehmen. Auf kurze Sicht rechnet Kolb, mit starken Geschäftsrückgängen in nahezu allen Subsektoren der Branche. Längerfristig sollen dagegen neben der – aller Voraussicht nach – wieder erstarkten Nachfrage in den Schwellenländern die Themen  Energieeffizienz und IT-Sicherheit das Wachstum vorantreiben. „Bis dahin können in einigen Ländern Wechselkursschwankungen für eine positive Gewinnentwicklung sorgen“, so der Fondsmanager.

Solide Bilanzen helfen die Durststrecke zu überwinden

Keine Zweifel an der Überlebensfähigkeit des IT-Sektors hat Gunther Kramert, Manager des Uni Sector High Tech A. „Hohe Eigenkapitalquoten führen dazu, dass auch Durststrecken überwunden werden können“, so Kramert. Trotz einer krisenbedingt schwächeren Nachfrage nach IT-Lösungen ist sein Ausblick für die Branche insgesamt positiv. Gerade bei spätzyklischen Softwareunternehmen wären die Bilanzen solide, so dass in der Marktbreite kein unmittelbarer Kapitalbedarf bestehe. Als positiven Impuls für den IT-Sektor – wenn auch nur von kurzfristiger Natur – sieht er die staatlichen Konjunktur- und Hilfsprogramme. Besonders die Maßnahmen der chinesischen Regierung, die IT-Produkte wie PCs und Mobiltelefone direkt fördern, würden auch die Nachfrage bei den Zulieferern außerhalb des asiatischen Raums kurzfristig stabilisieren.

US-Konjunkturpaket könnte sich positiv auf IT-Industrie auswirken

Einen ähnlichen Effekt erwartet sich Belgrave Capital vom jüngsten US-Konjunkturpaket. Initiativen wie ein Technologie-Upgrade für Schulen und Behörden oder der Ausbau des Breitbandnetzes in ländlichen Gebieten würden sich zweifellos positiv auf die IT-Industrie auswirken. In Westeuropa gehen die Experten eher von indirekten Impulsen durch die staatlichen Hilfsmaßnahmen aus, da in erster Linie auf Infrastrukturmaßnahmen gesetzt wird. „Zur Realisierung dieser geförderten Projekte werden sowohl IT-Produkte als auch IT–Dienstleistungen benötigt“, erklärt Belgrave Capital.

Gewichtungen und Positionierungen der einzelnen Aktienfonds

Im Vitruvius Growth Opportunities B waren zuletzt nach Angaben von Belgrave Capital die meisten großen Technologiebereiche wie Computer, Software, Telekommunikation und Internet enthalten. Übergewichtet waren lediglich Halbleiter-Titel. In diesem Segment könnte nach Ansicht des Fondsmanagements die Nachfrage bald wieder anziehen nachdem viele Endverbraucher im Vorjahr ihre Lagerbestände aufgebraucht haben. Bei Aberdeen Asset Managers sind hingegen Unternehmen aus diesem Bereich wie Taiwan Semiconducters, Intel, Texas Instruments, Samsung and ASM neutral gewichtet. Auch Softwareunternehmen sind neutral gewichtet. Dazu zählen aktuell unter anderem Adobe, Microsoft, Oracle und SAP. „Alles in allem gefallen uns Unternehmen mit einzigartigen Attributen, die die Margen über verschiedene Zyklen hindurch halten können“, so Whitley.

Stuart O’Gorman, Manager des Henderson Global Technology Fund, hat derzeit Software-Aktien übergewichtet. „Das liegt an dem hohen Niveau an periodisch wiederkehrenden Einnahmen in diesem Sektor “, so O’Gorman. Auch Kolb hat Software im Portfolio des Credit Suisse Equity (Lux) Global Infotech übergewichtet. Vor allem Unternehmen, die im Bereich IT-Security tätig sind, haben es ihm angetan. Halbleiter- und Hardwarewerte sind hingegen untergewichtet. „Sie sind zyklischer und haben darüber hinaus eine höhere Fixkostenbasis“, so Kolb. Der Credit Suisse-Fondsmanager legt nach eigenen Angaben besonderen Wert auf die Bilanzqualität sowie auf das Risikoprofil eines Unternehmens.

Worauf sollen Anleger achten?

Anlegern empfehlen Experten sich bei ihren Investmententscheidungen an Indikatoren zu orientieren, die Rückschlüsse auf das Konsum- und Investitionsverhalten von Privatleuten und Unternehmen erlauben. Dazu zählen bekanntlich diverse Einkaufsmanagerindizes, Konsumentenumfragen und frühzyklische Konjunkturindikatoren. Wichtig ist nicht zuletzt auch die langfristige Entwicklung der Fundamentaldaten sowie die Qualität des Managements eines Unternehmens. „Diesen Faktoren sollte mehr Bedeutung zugemessen werden als sich zu überlegen was die Profitabilität eines beliebigen Subsektors im nächsten Quartal begünstigen könnte“, bringt es Whitley auf den Punkt.

Alle Daten per 01.04.2009 in Euro:

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com