Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fund Update: Metzler European Growth

Das folgende Fund Update bietet einen Rückblick auf die Performance des Fonds über die letzten vier Kalenderjahre sowie über die aktuelle Year-to-Date Entwicklung. Der Fondsmanager Heiko Veit zeigt die wichtigsten Punkte des Investmentprozesses auf. Funds | 23.11.2010 04:30 Uhr

Performance Rückblick 2005

In 2005 wurde der Fonds noch nicht von Heiko Veit gemanagt.

Performance Rückblick 2006

Heiko Veit: „Übernahme des Fondsmanagements im Oktober 2006. Stärkere Fokussierung des Fonds auf Unternehmen mit strukturellem Wachstum, überdurchschnittlichen bzw. sich verbessernden Kapitalrentabilitätsziffern und soliden Bilanzrelationen.“

Performance Rückblick 2007

Heiko Veit: “In 2007 wurden die ersten Risse im Finanzsystem sichtbar, zudem schwächten sich die konjunkturellen Indikatoren zunehmend ab. Weniger zyklische Wachstumsaktien begannen, den breiten Aktienmarkt deutlich outzuperformen. Mit unserer Konzentration auf strukturelles, weniger zyklisches Wachstum und solide Bilanzrelationen konnten wir bei relativ geringer Risikoneigung einen Mehrertrag zur Marktentwicklung erzielen.“

Performance Rückblick 2008

Heiko Veit: “In 2008 war der Aktienmarkt geprägt von der sich zuspitzenden Finanzkrise. Zwar konnten Wachstumswerte den breiten Markt über weite Strecken outperformen, nach der Lehman-Pleite jedoch war der Markt dominiert von Makro- und Liquiditätsaspekten, weniger von unternehmensspezifischen fundamentalen Kriterien. Der Fonds nutzte insbesondere das vierte Quartal zum Aufbau von Positionen in überverkauften Qualitätstiteln, teilweise auch bei Unternehmen mit mittlerer bis kleinerer Marktkapitalisierung.“

Performance Rückblick 2009

Heiko Veit: “Nachdem die internationale Politik mit Unterstützung der Notenbanken das  Finanzsystem stützte und sich gleichzeitig die Emerging Marktes in Asien und Lateinamerika als neue Wachstumstreiber der Weltwirtschaft herauskristallisierten, wurde der Anteil zyklischer Unternehmen im Fonds, z.B. aus den Segmenten „Rohstoffe“ und „Technologie“, erhöht. Zudem zeigte sich der Erfolg einiger in der „Ausverkaufsphase“ im vierten Quartal 2008 ausgewählter Investitionen im Midcap-Segment. Der Fonds blieb hingegen relativ zurückhaltend bei Investitionen im Finanzsektor; es wurden weiterhin - trotz des allgemein wieder steigenden Risikoappetits vieler Investoren - Unternehmen mit soliden Bilanzrelationen präferiert.“ 

Performance Rückblick 2010 - Year-to-Date

Heiko Veit: “Die europäischen Aktienmärkte befinden sich derzeit im Spannungsfeld zwischen schwelender Sovereign-Finanzkrise und erstaunlich robusten Konjunkturzahlen einerseits, sich aber kontinuierlich abschwächender Dynamik andererseits.  In diesem Umfeld profitieren Unternehmen mit strukturellem Wachstum. Der Fonds setzt das Schwergewicht der Investition auf Large-Cap-Qualitätswerte mit internationaler Diversifizierung, vorwiegend aus den Segmenten Konsum, Healthcare, Technologie und dem Rohstoffkomplex. Weiterhin investiert der Fonds partiell in Midcaps mit starker Position in attraktiven Nischenmärkten.“

Performance seit 2005

Investmentprozess und Strategie - Wie investiert der Fondsmanager?

Heiko Veit: “Beim Metzler European Growth verfolgen wir den Ansatz einer gezielten Einzeltitelauswahl. Unternehmenstitel werden nur aufgenommen, wenn sie unsere Kriterien in Bezug auf erwartetes Gewinnwachstum und Kapitalrentabilität, Unternehmensstruktur und Geschäftsstrategie sowie Informationspolitik des Unternehmens erfüllen. Darunter fallen solche Werte, die ein überproportionales Ertragswachstum erwarten lassen – zum Beispiel durch Marktführerschaft in einem bestimmten Bereich, durch besonders vielversprechende Produktinnovationen oder erfolgreiche Vertriebsstrategien. Wir vergleichen die Börsenbewertung mit den erwarteten Ertragsaussichten anhand diverser Kennziffern, um unterschätztes Wachstumspotenzial und damit unterbewertete Wachstumsunternehmen herauszufiltern.

Um das Anlagespektrum einzugrenzen, ziehen wir quantitative Kriterien zur Bewertung der Einzeltitel heran. Die Ergebnisse unserer quantitativen und fundamentalen Einschätzung entscheiden darüber, ob wir eine Aktie ins Portfolio aufnehmen oder nicht. Ziel dieses aktiven Portfoliomanagements ist es, eine risikoadjustierte und überdurchschnittliche Wertentwicklung zu erreichen.

Auf Grundlage der Bewertungsergebnisse legen wir bei der Einzeltitelselektion den Schwerpunkt auf Standardwerte aus dem europäischen Wirtschaftsraum, berücksichtigen aber auch aussichtsreiche Nebenwerte. Ergebnis des Anlageprozesses ist ein europaweit breit gestreutes Portfolio, das – weit über die vermeintlich „klassischen“ Wachstumsbranchen hinaus – vielversprechende Unternehmenstitel aus vielen Sektoren umfasst.“

Investment Ausblick

Heiko Veit: “Die Wirtschaft in der Eurozone hat im bisherigen Jahresverlauf mit einem sehr soliden Wachstum positiv überrascht. Allen voran setzte Deutschland seinen Aufwärtstrend fort. Zudem erhielten die Aktienmärkte Unterstützung von der soliden Berichtssaison: Die Unternehmen legten Zahlen vor, die zum Teil sogar die Gewinnerwartungen der Investoren übertrafen. Wir gehen davon aus, dass die Wirtschaft in der Eurozone in diesem Jahr insgesamt noch um 2,0 % zulegen wird, sich das Wachstum im Jahr 2011 aber auf 1,0 % verlangsamen dürfte. Für das kommende Quartal erwarten wir insgesamt eine positive Börsenentwicklung, von der besonders international diversifizierte Unternehmen mit soliden Bilanzrelationen und starker Produktpositionierung profitieren dürften.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com