Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

China ist einen Schritt voraus

Samantha Ho, Managerin des Invesco PRC Funds, sieht eine positive Zukunft und Dynamik für die chinesische Wirtschaft trotz einiger Unsicherheiten. "China ist den anderen immer einen Schritt voraus", so Ho in ihrem Ausblick. Funds | 26.05.2011 04:40 Uhr

Nach dem relativen schwachen Jahr 2010 gelang chinesischen Aktien im ersten Quartal 2011 die Trendwende. Der MSCI China Index stieg um 2,9 Prozent. Aufgrund der politischen Unruhen im Mittleren Osten und Afrika richteten viele Anleger ihr Interesse auf die Energie- und Grundstoffbranche. Die chinesischen Konjunkturindikatoren signalisierten eine moderate Inflationsentwicklung.

Angst vor Inflation

Ein Blick auf den Verbraucherpreisindex für Nahrungsmittel zeigt ein auffälliges Double-Dip: Der CPI im Jahr 2004 lag bei etwa 15 Prozent, 2008 ebenfalls sehr hoch auf knapp 23 Prozent  - in der Zwischenzeit pendelte er sich auf rund 3 Prozent ein. Derzeit steht  dieser bei etwa 12 Prozent. Laut Ho sind vor allem administrative Maßnahmen für den Rückgang des CPI-Food verantwortlich: Um den Preis für Lebensmittel wieder in Schach zu bekommen, wurden Nahrungsmittel Reserven auf dem Markt zugelassen. Laut Ho wird diese Inflation also in den nächsten Monaten kein Thema mehr sein. "Die Inflation ist zwar höher als vor der Krise, aber noch lange nicht alarmierend", so die Managerin. Weiters ist sie davon überzeugt, dass „Inflation schlecht ist, Deflation aber wäre noch schlechter.“

Zinsentwicklung hemmt Unternehmen

Ho rechnet damit, dass der Zinssatz wahrscheinlich noch ein bis zwei Mal dieses Jahr angepasst werden wird. Zurzeit liegen die Darlehenszinsen für ein Jahr bei etwa 8 Prozent, der benötigte Reservesatz jedoch bei sehr hohen 23 Prozent. Gerade für Unternehmen ist es daher schwierig Kredite zu bekommen. "Die hohen Zinsen haben definitiv eine Auswirkung auf die Unternehmen.“

Zukünftige Schwerpunkte

Im Mittelpunkt des Interesses der chinesischen Regierung im 12. Fünf-Jahres Plan stehen wirtschaftliche, soziale und politische Veränderungen. Auslöser für diese Maßnahmen sind die soziale Unzufriedenheit der jungen Bevölkerung, die oftmals schlechten Arbeitsbedingungen und die niedrigen Löhne. Hier erwähnt Ho das Unternehmen Foxconn, das aufgrund der zahlreichen Suizide von Mitarbeitern weltweit in die Medien gelangte. In Zukunft werden diese traditionellen Unternehmen aufgewertet. "China steht nicht nur für Kopie, Kopie, Kopie. Wir haben hervorragende, junge Absolventen, die das Research und die Entwicklung neuer Produkte forcieren sollen," so Samantha Ho. „In Zukunft geht die Qualität vor der Quantität.“

Ebenso sollen neue strategische Industrien entwickelt werden. So soll die Service Industrie (Tourismus, Hotellerie etc.) weiter ausgebaut werden und damit auch eine breitere Jobpalette mit attraktiven Verdienstmöglichkeiten geschaffen werden. Insgesamt beinhaltet der Plan 23 Infrastrukturprojekte, wie etwa den Straßenbau, Flughäfen, Strom- und Wasserversorgung, High-Speed Zugverkehr etc.

Go West…

Als weitere Maßnahme sollen die infrastrukturschwachen Gebiete gefördert werden. Eine Urbanisierung von klein- und mittelgroßen Städten wird angestrebt. "Die Menschen wollen nicht mehr weit weg von ihrem Heimatort in Plants arbeiten. Daher wird es notwendig sein, dass die Unternehmen Niederlassungen an die Wohnorte der Menschen verlegen bzw. dort neu errichten," so Ho. Vor allem die westlichen Provinzen sollen hierbei gefördert werden. Bis 2014 wird eine Urbanisierungsrate von knapp 55 Prozent angestrebt.

Zukunftspläne

Für Samantha Ho liegt die Zukunft vor allem in strukturellen Veränderungen. Neben einer Verbesserung der Lebensqualität der Menschen, müssen sich auch die Unternehmen aktuellen Nachfragen, wie etwa nach alternativen Energiequellen, stellen und dabei auch die Bedürfnisse ihrer Arbeitnehmer beachten. Dass China immer mehr an globaler Bedeutung gewinnt zeigt sich an dem Listing von Weltmarken wie Prada oder Samsonite an der Börse in Hongkong. Die Fondsmanagerin lässt sich bei diesen zukünftigen Trends und Entwicklungen nicht weiter von Inflationssorgen stören, auch eine Immobilienblase ist für sie nicht erkennbar.

Der Invesco PRC Equity Fonds

Der Invesco PRC Equity Fonds ist seit Oktober 1995 auf dem Markt und aktuell in Österreich, Deutschland und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Er erreichte eine Performance über fünf Jahre von +98,45 Prozent und seit Auflegung von +468,60 Prozent. Ziel des Fonds ist es durch Anlage in Wertpapieren von Unternehmen mit erheblichem Engagement in der Volksrepublik China langfristigen Kapitalzuwachs zu erzielen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com