Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Immer hinterfragen was man sieht

„Um Geld zu verdienen, muss man sich anders verhalten als die Masse“, umreißt Hans van de Weg, Manager des ING (L) Invest Europe Opportunities Fonds (LU0262017568), gegenüber e-fundresearch seine Investmentphilosophie. Funds | 21.06.2011 04:45 Uhr

Denn Teil der Contrarian-Strategie sei es, alles zu hinterfragen was man sehe. Bei  europäischen Aktien wären die Bewertungen derzeit „angemessen“, die Dividendenrenditen „positiv“ einzuschätzen.

Auf der Suche nach Underperformern
 
„Wir suchen nach Underperformern mit vielen Verkaufsempfehlungen – je mehr Analysten eine Aktie zum Verkauf anbieten, desto besser“, erklärt van de Weg. Ein Fokus gelte dabei Unternehmen mit niedrigem KGV und PBV, hoher Dividendenrendite sowie vom Markt noch nicht entdeckten Katalysatoren für eine künftige Outperformance. „Wir konzentrieren uns in jeden Sektor auf ein paar Namen, die zurück liegen. Wir wollen diese Unternehmen besser verstehen“, sagt er.

Fokus auf Unternehmen, die verstanden werden

Wieso eine Aktie vom Markt links liegen gelassen wird, schaut sich van de Weg nach eigenen Angaben aus vielen verschiedenen Perspektiven an. „Wichtig ist es auch zu verstehen wie ein Unternehmen aus der Negativ-Spirale rauskommt. Grundsätzlich kaufen wir nur Unternehmen, die wir auch verstehen“, so der Fondsmanager. Im Portfolio würden sich aus Diversifizierungs- und Risikoüberlegungen allerdings nicht nur Contrarian-Titel befinden – konkret zu etwa 60 Prozent.

Top-Down-Perspektive

Van de Weg will derzeit aus einer Top-Down-Perspektive viel versteckte Angst an den Märkten ausmachen. „Die Menschen wissen nicht was sie tun sollen. In so einem Umfeld kann immer etwas passieren“, sagt der Experte. Allerdings stelle Volatilität – sofern man sich an intrinsische Charakteristiken halte – kein großes Problem dar. Tatsache sei jedenfalls, dass es kaum Alternativen zu Aktien gebe. „Bei europäischen Aktien sind die Bewertungen angemessen. Positiv sind auch die Dividendenrenditen einzuschätzen.“

„Je länger eine Aktie outperformed, desto realistischer wird Mean Reversion. Das kann unter anderem daran liegen, dass das Unternehmen zu groß oder die Konkurrenz zu stark geworden ist oder das Management einen Fehler gemacht hat“, erklärt van de Weg. Auf kurze Sicht werde auch eine Underperformance akzeptiert. „Dann müssen wir davon überzeugt sein, dass Wert vorhanden ist“, sagt er. Nachsatz: „Um den Startpunkt für eine Outperformance zu finden, muss man sich außerhalb der Gruppe positionieren.“

Der ING (L) Invest Europe Opportunities  Fonds

Das Portfolio setzt sich zu jedem Zeitpunkt aus 30 bis 60 Titeln zusammen. Insgesamt geben im ING (L) Invest Europe Opportunities Large Caps den Ton an. Laut van de Weg können Small Caps einen Portfolioanteil von maximal 20 Prozent haben, einzelne Large Caps von bis zu 7,5 Prozent. Mit einem Anteil vom knapp 20 Prozent sind Financials aktuell der am stärksten gewichtete Sektor im Fonds, gefolgt von Energie (12,40 Prozent) und Health Care (12,05 Prozent).

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com