Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Gute Voraussetzungen für die Türkei

Robert Bonte-Friedham, Portfolio Advisor des Magna Turkey Fund (IE00B04R3968), hat einen positiven Ausblick für die türkische Wirtschaft. Für eine anhaltend gute Entwicklung spreche nicht zuletzt die politische Stabilität. Funds | 28.07.2011 04:40 Uhr

Der Charlemagne Capital-Experte glaubt, dass die Türkei – aufgrund der in den letzten Jahren stark verbesserten fundamentalen Rahmenbedingungen – mittelfristig auf Investmentgrade-Status hinaufgestuft werden wird.

Wachstum durch Binnen-Nachfrage

Für die Türkei spreche neben der aussichtsreichen demographischen Ausgangslage – das Durchschnittsalter der Bevölkerung liegt bei 28 Jahren – und der starken unternehmerischen Kultur nicht zuletzt auch die Funktion als Brückenkopf zwischen Europa, Asien und dem Nahen Osten. „Das Wachstum wird zum Großteil durch die Binnennachfrage getrieben“, so Bonte-Friedheim zu einem weiteren Vorteil.

Politische Stabilität ist gegeben

Die starke wirtschaftliche Entwicklung führt der Experte auf die politische Stabilität zurück, die auch nach der Parlamentswahlen im Juni – aus der die AKP von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan neuerlich als Sieger hervorging – als gegeben angenommen werden dürfe. „Der Prozess der EU-Beitrittsverhandlung ist schlussendlich wichtiger als der tatsächliche Ausgang“, so Bonte-Friedham.

Bald Investmentgrade-Status?

Der Experte rechnet damit, dass die Türkei mittelfristig auf Investmentgrade-Status hinaufgestuft werden wird. Dafür spreche, dass die Staatsverschuldung in den letzten zehn Jahren von 80 Prozent bis zum Jahresende auf voraussichtlich 37 Prozent gesenkt werden kann. Auch die Inflation konnte unter Kontrolle gebracht werden und soll sich laut Schätzungen für das Gesamtjahr auf sechs Prozent belaufen.

Hohes BIP-Wachstum erwartet

Bonte-Friedham weist darauf hin, dass die Renditen türkischer Staatsanleihen derzeit so niedrig sind wie nie zuvor. „Die Banken vergeben deshalb mehr Kredite, die Unternehmen investieren mehr und auch die Konsumenten geben mehr aus“, erklärt der Experte. Allein im ersten Quartal sei das Kreditvolumen um neun Prozent gestiegen. Für 2011 erwartet Bonte-Friedham ein BIP-Wachstum von fünf Prozent oder mehr.

Folgen von Quantitative Easing II

„Der türkischen Wirtschaft geht es normalerweise dann gut, wenn die Weltwirtschaft nicht so läuft“, so Bonte-Friedham. Vorteilhaft sei auch ein schwächeres Wachstum in China. Derzeit würden dem stark rohstoffabhängigen Land die hohen Rohstoffpreise zu schaffen machen. „Mit dem Auslaufen von Quantitative Easing II werden Investoren voraussichtlich Geld aus der Türkei abziehen“, sagt er.

Interessante Positionen im Fonds

Als Beispiel für eine interessante Fondsposition nennt Bonte-Friedham Koza Gold. „Das Management hat eine starke Erfolgsbilanz bei der Entwicklung neuer Minen und beim Aufbau von Goldreserven.“ Weiters wären die Goldvorkommnisse des Unternehmens als erstklassig einzustufen. Bonte-Friedham rechnet damit, dass die Goldproduktion 2011 um fünf Prozent auf 265.000 Unzen ansteigen wird.

Große Stücke hält Bonte-Friedham auch auf TSKB – eine Bank, die sich auf die Finanzierung von Infrastrukturinvestitionen spezialisiert hat. „Kredite werden in erster Linie an den Energie- sowie den Finanzsektor vergeben“, erklärt er. Ein nicht von der Hand zu weisender Vorteil sei, dass die Kredite vom Staat garantiert werden. Das Institut gehört zu 50 Prozent der Isbank und zu acht Prozent der Vakifbank.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com