Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

China bleibt ein entscheidender Faktor

Pieter Busscher, Fondsmanager des SAM Smart Materials Fonds, spricht exklusiv mit e-fundresearch über sein Mandat, seinen Investmentansatz und Strategie sowie seine Einschätzung der aktuellen Marktlage und wie er sich in diesem Umfeld verhält. Funds | 02.11.2011 04:30 Uhr
e-fundresearch: Herr Pieter Busscher, Sie sind Fondsmanager des SAM Smart Materials Fonds (ISIN: LU0175575991). Seit wann sind Sie für das Management dieses Fonds verantwortlich?  

Busscher: Zunächst im Co-Management ab Oktober 2008 mit Dieter Küffer, der den Fonds seit Auflegung verwaltet hat, und seit April 2009 hauptverantwortlich.

e-fundresearch: Orientieren Sie sich an einer Benchmark? Wenn ja, an welcher?

Busscher: Der Ansatz des Fonds ist fundamental getrieben und setzt auf die Lösungen für Rohstoffknappheit, welche die Portfoliozusammensetzung bestimmen. Dem liegt ein strukturierter Anlageprozess zugrunde, um attraktive Unternehmen über den gesamten Rohstofflebenszyklus weltweit zu identifizieren. Dies geht weiter als das, was MSCI zum Beispiel als „Materials“ definiert. Ein besonderer Anlageschwerpunkt liegt auf Unternehmen, die innovative Materialien entwickeln. Der Fonds vergleicht sich zum MSCI World, weil wir den globalen Aktienmarkt übertreffen wollen.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Die Evolving Economy ist die Wirtschaft der Zukunft. AXA Investment Managers will in allen Regionen und Sektoren Unternehmen identifizieren, die vom langfristigen demografischen und technologischen Wandel profitieren. Willkommen in der neuen Welt der Aktienanlagen. » Erfahren Sie mehr

e-fundresearch: Managen Sie aktuell auch noch andere Fonds oder Mandate?

Busscher: Nein.

e-fundresearch: Wie hoch ist das Gesamtvolumen, das Sie derzeit verwalten?

Busscher: Ca. 60 Millionen Euro.

e-fundresearch: Zur Performance: welche Ergebnisse konnten Sie seit Beginn des Jahres und in den letzten fünf Kalenderjahren, d.h. 2006 und 2007, 2008, 2009, 2010 erzielen? Sowohl absolut als auch relativ gegenüber der relevanten Benchmark.

Busscher: Seit Beginn des Jahres entwickelte sich der Fonds bis zur Korrektur im August stärker als der MSCI World, um jetzt etwa ähnlich dazustehen. Hierbei zeigt sich wie auch 2010, dass ein breiteres Verständnis von Rohstoffinvestments zusätzliche Performance generieren kann. Über 5 Jahre (per 24. Oktober) erzielte der Fonds eine Outperformance von ca. 3 Prozent p.a. (0,01 Prozent vs. -2.97 Prozent p.a.), über 3 Jahre ca. 10 Prozent p.a. Outperformance (20,86 Prozent vs. 10,61 Prozent p.a.) – jeweils zum MSCI World.

e-fundresearch: Wie sind Sie selbst mit Ihrer Leistung in den Vorjahren und in diesem Jahr zufrieden?

Busscher: 2010 war ein gutes Jahr, weil es uns gelang nicht nur den MSCI World signifikant zu schlagen, sondern auch die Sektorindices. 2011 stehen wir im Vergleich zum MSCI World ordentlich da, deutlich positiv gegenüber einem Materials-Index wie dem MSCI Materials. Ziel des Fonds ist es, über den Zyklus diese bessere risikoadjustierte Rendite zu bieten.

e-fundresearch: Welche Ergebnisse würden Sie in diesem Zusammenhang als sehr gut, mittelmäßig und enttäuschend bezeichnen?

Busscher: Erfreulich ist hierbei, dass die Extrarendite aufgrund der Aktienauswahl zustande kommt und damit unser Konzept bestätigt, dass wir eine bessere risikoadjustierte Rendite für Investitionen ins Rohstoffthema bieten wollen.

e-fundresearch: Wie können Sie durch Ihre Leistung Mehrwert für Ihre Anleger schaffen?

Busscher: Basierend auf unserem fundamentalen Ansatz wollen wir weiterhin eine gut balancierte Auswahl der Titel treffen, welche Lösungen für die Rohstoffknappheit bieten, anstatt einer Benchmark zu folgen. In der Retrospektive zeigt die Analyse der realen Rohstoffpreise, dass diese langfristig an Wert verlieren und nicht die Inflation kompensieren. In Anbetracht dieser Tatsache geht die Smart Materials-Strategie weiter und investiert in Firmen, die durch Substitute oder effizientere Produktionsmittel dazu beigetragen haben, dass Rohstoffpreise gefallen sind und zu einer zukunftsgerichteten Allokation im Rohstoffsektor beitragen. Unternehmen, die in diesem Geschäftsbereich Chancen erkennen, tragen auch in Zukunft zu nachhaltigem Wirtschaftswachstum bei und sind in der Lage, für Investoren langfristig einen Mehrwert zu generieren. Sie stellen damit attraktive Investitionsmöglichkeiten dar.

e-fundresearch: Wie lange sind Sie schon Fondsmanager?

Busscher: Seit 2007.

e-fundresearch: Was waren bisher Ihre größten Erfolge und Misserfolge in Ihrer Fondsmanager Karriere?

Busscher: Die Outperformance gegenüber der Benchmark über die letzten Jahre zählt sicher zu den größten Erfolgen. Besonders auch die Tatsache, dass uns in 2011 die Untergewichtung von klassischen Rohstoffaktien eine schöne Outperformance gegenüber Materials-Indices und vergleichbaren Fonds gegeben hat.

e-fundresearch: In welchem Kapitalmarktumfeld bewegen wir uns Ihrer Ansicht nach derzeit?

Busscher: Das Marktumfeld ist nicht einfach aufgrund der vielen Unsicherheiten, welche das Makroumfeld beeinflussen. China bleibt wegen seiner Bedeutung für die Rohstoffnachfrage ein entscheidender Faktor, während die Staatsfinanzprobleme in Europa und den USA auf längere Sicht für Herausforderungen sorgen werden.

e-fundresearch: Wie agieren Sie in diesem Umfeld?

Busscher: Wir konzentrieren uns auf Themen, wo Unternehmen Marktanteile in der Industrie gewinnen und nicht - direkt an den Zyklus gekoppelt sind. Zum Beispiel leichte Materialien wie Carbonfasern, die Stahl oder Aluminium in modernen Flugzeugen wie dem A380 substituieren, aber auch bei der Überholung älterer Maschinen. Dieses Wachstum zeigt sich weiterhin. Es ist zu erwarten, dass auch im Automobilsektor eine stärkere Nutzung solcher Werkstoffe zu signifikantem Wachstum führen wird.

e-fundresearch: Was sind die speziellen Herausforderungen in der aktuellen Situation?

Busscher: In der aktuellen Situation nicht zu stark unter dem Makroumfeld zu leiden. Wir versuchen hier uns so zu positionieren, dass wir weniger direkt exponiert sind.

e-fundresearch: Welche Ziele haben Sie bis zum Ende des Jahres und mittelfristig für die kommenden 3-5 Jahre?

Busscher: Wir wollen das Jahr besser abschließen als die Materials-Indices und über den mittelfristigen 3-5 Jahreshorizont weiterhin eine Outperformance von 3 bis 5 Prozent gegenüber dem MSCI World erreichen.

e-fundresearch: Welche Ergebnisse würden Sie in drei Jahren als sehr gut, neutral und enttäuschend empfinden?

Busscher: Relative Outperformance von 5 Prozent und mehr als sehr gut; 3 Prozent als gut und negative relative Performance als enttäuschend.

e-fundresearch: Gibt es für Sie Vorbilder?

Busscher: Ich würde keine bestimmte Person nennen, sondern eher Charakterzüge. Neben Motivation und Begeisterungsfähigkeit glaube ich, dass es wichtig ist Entscheidungen auch wieder in Frage stellen zu können, ohne dabei wankelmütig zu werden.

e-fundresearch: Was motiviert Sie als Fondsmanager in Ihrem Job?

Busscher: Als Fondsmanager bietet sich jeden Tag die Möglichkeit Situationen neu zu bewerten, neue Informationen einzubeziehen und etwas dazuzulernen. Aufgrund meiner Meinung zu den Titeln kann ich mich positionieren und habe damit bisher eine Mehrrendite erwirtschaftet. Dadurch bleibt der Beruf sehr abwechslungsreich und herausfordernd. Der Markt bietet ein sehr direktes Feedback darüber, wie gut etwas gelaufen ist: täglich über den Net Asset Value (NAV).

e-fundresearch: Was wollen Sie noch erreichen bzw. was sind Ihre weiteren Ziele als Fondsmanager?

Busscher: Ich möchte die Performance des Fonds weiter vorantreiben um damit zu zeigen, dass das Investieren in Lösungen für die weltweite Rohstoffknappheit der richtige Weg ist, um in den nächsten 10 Jahren von diesem Thema zu profitieren.

e-fundresearch: Welchen Beruf würden Sie gerne ausüben, wenn Sie nicht Fondsmanager wären?

Busscher: Eine Ranch in Argentinien oder Brasilien wäre sicherlich eine interessante Herausforderung, aber sicherlich nicht zu bald.

e-fundresearch: Herzlichen Dank für das Interview!

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com