Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die Weltwirtschaft wandelt sich, um den Klimawandel zu meistern – ist Ihr Portfolio darauf vorbereitet?

BlackRock ist davon überzeugt, dass der Klimawandel sowohl ein Investitionsrisiko als auch eine grosse Chance darstellt. Deshalb hat die Integration von Nachhaltigkeit in unserem Anlageprozess oberste Priorität. Funds | 07.10.2021 15:00 Uhr
© iShares by BlackRock
© iShares by BlackRock
Advertorial | Nur für qualifizierte Anleger

Von Ed Gordon, Leiter iShares & Wealth Sales Schweiz, BlackRock

Der Gedanke, dass der Klimawandel ein Anlagerisiko darstellt, hat sich innerhalb weniger Jahre von einer News in der Investmentwelt zum Mainstream-Denken entwickelt. Die Hinweise auf Nachhaltigkeit und insbesondere auf das Klima haben sich in den Quartalsberichten der grössten US-Unternehmen innerhalb der letzten zehn Jahre verdreifacht. Kein Wunder, planen Investoren, ihr nachhaltig verwaltetes Vermögen innerhalb der nächsten fünf Jahre von 18 auf 37% zu verdoppeln.¹

Auch wenn die Dynamik bei Nachhaltigkeitsthemen bemerkenswert ist, so stehen wir doch erst am Anfang einer langen Entwicklung. 

Ausgaben von mehreren Marshall-Plänen nötig – pro Jahr 

Schätzungsweise 50 bis 100 Mrd. USD an Kapitalinvestitionen sind nötig, um eine «Netto-Null-Wirtschaft» aufzubauen – eine Wirtschaft also, die bis im Jahr 2050 nicht mehr Treibhausgase ausstösst als sie der Atmosphäre entzieht.² Konkret wären für das Erreichen eines solchen Ziels mindestens 10 Marshallpläne pro Jahr über drei Jahrzehnte hinweg erforderlich.³ Eine solch drastische Umwälzung der Weltwirtschaft zur Bewältigung des Klimawandels hätte erhebliche finanzielle Auswirkungen – nicht erst in ferner Zukunft.

Die meisten Anlegerinnen und Anleger werden die Auswirkungen des Klimawandels wohl schon in den kommenden Jahren zu spüren bekommen. So könnten sich die aktuellen Bewertungstrends durch die grössere Nachfrage nach nachhaltigen Anlagen schon bald akzentuieren. Wir sind überzeugt, dass globale Anleger, die ihre Portfolios rasch auf die neue Ära des Klimawandels ausrichten, die grössten potenziellen Vorteile erzielen werden. Wachstumsorientierte Anleger könnten in Technologien, die es für eine Umgestaltung der Wirtschaft braucht, gar einmalige Chancen finden. 

Finanzierung von Innovationen 

Strengere klimapolitische Vorgaben erhöhen die Attraktivität von erneuerbaren Energien, was zu Innovationen in diesem Bereich führen wird und erhebliche Auswirkungen auf die Produktion und die breite Akzeptanz im Markt haben dürfte. Eine neue Generation von Energiefirmen könnte schon bald den Weg an die Aktienmärkte finden.⁴

Diese Innovationen kommen gerade rechtzeitig. Denn heute ist mehr als die Hälfte des weltweiten BIP direkt oder indirekt von der Natur abhängig. Dies bedeutet, dass alle Anlageklassen auf der ganzen Welt von den physischen Auswirkungen des Klimawandels betroffen sein könnten.⁵ Zur Verdeutlichung: Im Jahr 2020 wurden weltweite Schäden in Höhe von 210 Mrd. USD durch Naturkatastrophen verursacht.⁶ Wir sind der Meinung, dass Anleger, welche die Auswirkungen des Klimawandels auf die Weltwirtschaft und die Vermögensentwicklung vernachlässigen, nicht das grosse Ganze sehen. 

Klimadaten werden zuverlässiger

Diese Einsicht setzt sich nun immer mehr durch. Während es in der Vergangenheit schwierig war, die physischen Auswirkungen des Klimawandels auf die Portfolios der Anleger zu quantifizieren, kann heute besser modelliert werden, wie sich steigende Temperaturen auf die Häufigkeit und Schwere von Naturkatastrophen auswirken und wie hoch das potenzielle Investitionsrisiko und die Anfälligkeit für solche Gefahren ist.

Wir glauben, dass jene Unternehmen, die erfolgreich auf diese Herausforderungen reagieren und klimafreundliche Lösungen entwickeln sowie ihre Organisation entsprechend ausrichten, in Zukunft zusätzliche Marktanteile gewinnen können.

Für Anleger waren bisher vor allem Devestitionen ein probates Mittel, um klimafreundlich zu agieren. Dies ändert sich nun immer mehr: ETFs und Indexinvestitionen bringen Transparenz und einen einfachen Zugang zu diesem aufstrebenden Segment. Inzwischen gibt es weltweit fast 600 nachhaltige ETFs. Vor zehn Jahren waren es erst etwa 30, und eine steigende Zahl von ihnen ist klimabezogen.⁷

Bei BlackRock haben wir drei verschiedene Ansätze entwickelt, um Klimainvestitionen zu erleichtern.  Anleger können ihr Klimaengagement je nach ihren Nachhaltigkeitszielen reduzieren, priorisieren oder auf bestimmte Ziele ausrichten.

Ein dreifacher Ansatz

(in der Darstellung)

Umfassende Bausteine / gezielte Exposures

Die Exposition gegenüber Kohlenstoffemissionen oder Kohlenstoffbrennstoffen zu verringern

Die Priorisierung von Investitionen auf der Grundlage von Klimachancen und -risiken

Zielklimathemen und Wirkungsergebnisse

Nur zu Illustrationszwecken. Die obige Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern stellt verschiedene Möglichkeiten dar, wie Investoren spezifische Klimaziele berücksichtigen können.

Fonds, die auf eine Verringerung der Emissionen abzielen, begrenzen das Engagement eines Portfolios in den grössten Kohlenstoffemittenten. Diese Fonds können als breite Bausteine eines diversifizierten Portfolios verwendet werden.

Fonds, die auf eine Priorisierung abzielen, weisen das Kapital auf Grundlage der Verpflichtungen und Massnahmen eines Unternehmens oder einer Regierung entsprechend zu, etwa durch die Festlegung wissenschaftlich fundierter Ziele. Bei diesen Fonds werden speziell Klimadaten in den Investitionsprozess integriert.

Zielfonds investieren in eine bestimmte nachhaltige Aktivität oder in Projekte, die Umweltzwecken dienen, wie beispielsweise grüne Obligationen.

Die steigende Zahl nachhaltiger ETFs, einschliesslich klimafreundlicher ETFs, bietet allen Anlegern neue Möglichkeiten für innovative Strategien. Wir glauben, dass die grössere Auswahl eine Schlüsselrolle beim Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft spielen wird: Anleger haben nun die nötige Transparenz, um ihre spezifischen finanziellen Ziele zu erreichen und ihre Nachhaltigkeitsziele zu verfolgen.

Konkret wären für das Erreichen eines solchen Ziels mindestens 10 Marshallpläne pro Jahr über drei Jahrzehnte hinweg erforderlich.

Ed Gordon, Leiter iShares & Wealth Sales Schweiz, BlackRock

1  BlackRock Global Client Sustainable Investing Survey. Juli - September 2020. Befragt wurden 425 Investoren in 27 Ländern, die ein geschätztes verwaltetes Vermögen von 25 Billionen US-Dollar repräsentieren. 

2. Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), "Mitigation Pathways Compatible with 1.5°C in the Context of Sustainable Development", in An IPCC Special Report on the impacts of global warming, 2018. 

3 Das Europäische Wiederaufbauprogramm oder der Marshallplan war ein von den USA gefördertes Hilfsprogramm in Höhe von 13 Mrd. USD zum Wiederaufbau der Wirtschaft in 17 europäischen Ländern zwischen April 1948 und Dezember 1951. Inflationsbereinigt würde sich die Hilfe im Jahr 2020 auf etwa 140 Milliarden US-Dollar belaufen. Der Weltklimarat IPCC schätzte 2018, dass eine 1,5°C-konforme Klimapolitik eine deutliche Aufstockung der Investitionen in das Energiesystem auf der Angebotsseite in Höhe von durchschnittlich 1,6 bis 3,8 Billionen USD jährlich zwischen 2016 und 2050 erfordern würde.

4 Reuters, "Spanische Energieunternehmen sollen die Fackel für erneuerbare Energien tragen", 1. März 2021. 

5 Weltwirtschaftsforum, "Nature Risk Rising: Why the Crisis Engulfing Nature Matters for Business and the Economy", Januar 2020. 

6 Munich Re, "Record hurricane season and major wildfires - The natural disaster figures for 2020," Jan. 7, 2021; The National Oceanic and Atmospheric Administration (Stand: Jan. 8, 2021).

7 BlackRock-Analyse der globalen Morningstar-Daten; (Stand: 31. Dez. 2020).

Kapitalrisiko. Der Wert von Anlagen und die daraus erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten den ursprünglich angelegten Betrag möglicherweise nicht zurück. 

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für aktuelle oder zukünftige Ergebnisse und sollte nicht der einzige Faktor sein, der bei der Auswahl eines Produkts oder einer Strategie berücksichtigt wird.

Für Anleger in der Schweiz

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um Werbematerial.
 Bis zum 31. Dezember 2021 richtet sich dieses Dokument ausschliesslich an, und wird zur Verfügung gestellt für, qualifizierte Anleger gemäss des Bundesgesetzes über kollektive Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 («KAG»), in seiner jeweils gültigen Fassung.

Ab dem 1. Januar 2022 wird dieses Dokument ausschliesslich qualifizierten Anlegern im Sinne von Art. 10 Abs. 3 des KAG vom 23. Juni 2006 in seiner jeweils gültigen Fassung zur Verfügung gestellt und richtet sich an diese, unter Ausschluss von qualifizierten Anlegern mit einem Opting-out gemäss Art. 5 Abs. 1 des Schweizerischen Bundesgesetzes über Finanzdienstleistungen ("FIDLEG"). Die unter Artikel 8 und 9 des Finanzdienstleistungsgesetzes (FIDLEG) erforderlichen Informationen und Ihre Zuteilung zu einem der Kundensegmente gemäss Artikel 4 FIDLEG, finden Sie auf folgender Webseite: www.blackrock.com/fidleg.

Dieses Dokument dient nur zu Informationszwecken und stellt weder ein Angebot noch eine Empfehlung zur Anlage in einen BlackRock-Fonds dar und wurde nicht im Zusammenhang mit einem solchen Angebot erstellt.

Herausgegeben von BlackRock Investment Management (UK) Limited, einer Tochtergesellschaft von BlackRock, Inc., zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority. Eingetragener Geschäftssitz: 12 Throgmorton Avenue, London, EC2N 2DL. Registrernummer in England: 2020394. Tel.: + 44 207 743 3000. Zu Ihrer Sicherheit können Telefongespräche aufgezeichnet werden. BlackRock ist ein Handelsname von BlackRock Investment Management (UK) Limited. BlackRock Inc. und ihre Tochtergesellschaften sind als BlackRock Gruppe bekannt. © 2021 BlackRock, Inc. Sämtliche Rechte vorbehalten. MKTGM0921E/S-1832939-4/4

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com