Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Raiffeisen-US-Dollar-Rent

Raiffeisen Kapitalanlage GmbH

USD Staatsanleihen

ISIN: AT0000A1DVP6

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Raiffeisen-US-Dollar-Rent T (AT0000A1DVP6) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "USD Government Bond" (USD Staatsanleihen) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 22.05.2015 (5,52 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Raiffeisen Kapitalanlage GmbH" administriert - als Fondsberater fungiert die "Raiffeisen Kapitalanlage GmbH".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Rai...r-Rent T USD 54,17
1 weitere Tranchen
Rai...r Rent R USD 0,00
Fondsvolumen (alle Tranchen)

USD 53,86 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.10.2020
Aktuelle Raiffeisen Capital Management Meldungen » zum Raiffeisen Capital Management NewsCenter
Ingrid Szeiler, CIO, Raiffeisen KAG

Raiffeisen KAG CIO Szeiler: "Nicht schon wieder"

Das Ergebnis der USA-Wahl ist noch nicht bekannt und der Kampf der Präsidentschaftskandidaten um den Einzug ins Weiße Haus noch voll im Gange. Derzeit zeichnet sich zwar ein Wahlgewinn des Demokraten Joe Biden ab, doch sicher ist das noch nicht. Denn Trump, der schon gestern den Sieg für sich reklamiert hat, wird wohl alle ihm zur Verfügung stehenden Hebel in Bewegung setzen, um den Sieg auf seine Seite zu ziehen (zumindest sofern er diesen nicht auf herkömmlichem Weg erzielen wird, denn noch ist alles offen). Nachdem das Stoppen der Briefwahlstimmen nicht erfolgreich war, hat Trump gestern Abend die juristische Anfechtung der Ergebnisse in einzelnen Bundesstaaten angekündigt. | Lesen Sie den neuesten Marktkommentar von Raiffeisen KAG CIO Ingrid Szeiler:

05.11.2020 14:49 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Darren Halstead on Unsplash

Raiffeisen Capital Management über den Megatrend Wasserstoff: "Jules Vernes Vision wird Realität"

Wasserstoff als Klima-Retter? Jules Verne sah in seinem Roman „Die geheimnisvolle Insel“ bereits 1874 „Wasser als Brennstoff der Zukunft“ vorher. Tatsächlich könnte Wasserstoff aufgrund technologischer Durchbrüche und verstärkter staatlicher Investitionen schon bald ein zentrales Element künftiger E-Mobilität bilden, in Koexistenz mit dem Batterieantrieb. Darüber hinaus spielt Wasserstoff möglicherweise auch bei der allgemeinen Energieversorgung unserer Städte und Betriebe zukünftig eine wichtige Rolle.

15.10.2020 16:18 Uhr / » Weiterlesen

Ingrid Szeiler, CIO, Raiffeisen KAG

Raiffeisen KAG CIO Szeiler: "Unternehmensgewinne haben ihre Talsohle durchschritten"

Die Wahl in den USA wirft ihre Schatten voraus. Die erste TV-Konfrontation deutet darauf hin, dass für die kommenden Wochen keine niveauvolle Auseinandersetzung zwischen den beiden Kontrahenten zu erwarten ist. Das hat viele Wähler und Beobachter enttäuscht zurückgelassen. Offen ist nun auch, welche Auswirkung die Covid-19-Erkrankung Trumps auf die weiteren geplanten TV-Duelle und natürlich auch auf seine politischen Aktionen haben wird.

06.10.2020 10:12 Uhr / » Weiterlesen

Ingrid Szeiler, CIO, Raiffeisen KAG

Raiffeisen KAG CIO Szeiler: Volatiler Herbst?

In ihrem neuesten Kapitalmarktkommentar zieht Ingrid Szeiler, Chief Investment Officer der Raiffeisen KAG, Billanz über den Aktienmarkt in der Urlaubssaison: "Die Urlaubssaison neigt sich dem Ende zu, aber von einer Sommerpause am Aktienmarkt war nichts zu bemerken. So stieg der Weltaktienindex auf Euro-Basis seit der letzten kleinen Korrektur Mitte Juni um immerhin zehn Prozent, während im selben Zeitraum der amerikanische S&P 500 um satte 16 und der Technologiemarkt Nasdaq sogar um 25 Prozent, jeweils auf Dollarbasis, ungebremst weiter nach oben kletterte."

03.09.2020 15:22 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Vlad Hilitanu on Unsplash

"Only what gets measured gets done" | Raiffeisen KAG gleicht CO2-Emissionen aus

Parallel zur Integration der ESG-Kriterien in sämtliche Investmentprozesse arbeitet die Raiffeisen KAG auf Unternehmensebene an Maßnahmen der Betriebsökologie, um den eigenen ökologischen Fußabdruck positiv zu beeinflussen. Unter dem Motto „Only what gets measured gets done“, hat die Raiffeisen KAG im vergangenen Jahr in einem gemeinsamen Projekt mit der Universität für Bodenkultur (BOKU) erstmals den eigenen CO2-Footprint (für das Jahr 2018) ermittelt und ausgeglichen.

20.08.2020 11:02 Uhr / » Weiterlesen

Ingrid Szeiler, CIO, Raiffeisen KAG

Raiffeisen KAG CIO Szeiler: Wie Technologie, Internet und Kommunikation die Aktienmärkte bestimmen

In ihrem neuesten Kapitalmarktkommentar beschäftigt sich Ingrid Szeiler, Chief Investment Officer der Raiffeisen KAG, mit der zunehmenden Konzentration am US-Aktienmarkt: "Ohne die Performancebeiträge der großen Vier (Amazon, Apple, Microsoft und Google) wäre der S&P 500 seit Jahresbeginn nicht leicht im Plus, sondern mit rund 4 % im Minus. Der Börsenwert dieser Unternehmen liegt bei knapp 6 Billionen US-Dollar und damit so hoch, wie jener der 350 „kleinsten“ Unternehmen in diesem Index oder aller Aktienwerte in der Eurozone. Die Bezeichnung „der Markt“ als Synonym für eine repräsentative Entwicklung ist daher kaum mehr zutreffend."

05.08.2020 11:54 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.10.2020
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Raiffeisen-US-Dollar-Rent T +2,78% +2,06% +14,14% +11,34%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,51% +0,74% +12,51% +10,30%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Raiffeisen-US-Dollar-Rent T +4,51% +2,17% +2,05%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +3,99% +1,97% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.10.2020
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Raiffeisen-US-Dollar-Rent T 0,65 0,38 0,27
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,55 0,33 0,25
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Raiffeisen-US-Dollar-Rent T +8,69% +7,65% +7,54%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +7,76% +7,05% +7,29%

EU-Anleihen: Outperformance-Kandidaten unter den Supranationals

Die EU entwickelt sich in den kommenden Jahren zu einem Giganten am Anleihenmarkt, dessen ausstehendes Volumen sich mit dem von deutschen Bundesanleihen vergleichen lässt: Zur Finanzierung des EU Wiederaufbaufonds sollen Anleihen im Volumen von 750 Mrd. Euro begeben werden. Hinzu kommen 100 Mrd. Euro für das EU-Kurzarbeiterprogramm SURE. Die Rendite dieser Anleihen liegt bei 10-jährigen Laufzeiten derzeit 0,25%-Punkte über der von deutschen Bundesanleihen.

» Weiterlesen

Nachhaltige Rendite mit ökologischer und sozialer Wirkung

(Werbung) Die Wasserversorgung ist in vielen Gegenden dieser Welt ungenügend, was die Welt vor große Herausforderungen stellt. Mit Investitionen in Unternehmen, die Technologien entwickeln, um der zunehmenden Wasserverknappung entgegenzuwirken, winken Anlegern nicht nur attraktive Renditen. Sie können damit auch einen Beitrag zur Lösung dieses weitreichenden Problems beitragen. Das Partizipations-Zertifikat auf den Vontobel Aqua Index könnte daher eine interessante Anlagemöglichkeit darstellen.

» Weiterlesen

Exklusiv-Interview: Janus Henderson Immobilien-Aktien Experte über Covid-19, Impfstoff & ESG

Zwischen leerstehenden Innenstadt-Büros und einer boomenden Nachfrage bei E-Commerce Logistik: Wie sich Covid-19 bislang auf die globale Immobilien-Branche auswirken konnte, in welchem Ausmaß ein wirksamer Impfstoff zu einer Trendumkehr führen könnte und worauf bei der Integration von ESG-Kriterien im REITS-Universum zu achten ist, diskutierte e-fundresearch.com im Exklusiv-Video-Interview mit Guy Barnard, Fondsmanager und Co-Head of Global Property Equities bei Janus Henderson Investors.

» Weiterlesen

Marktausblick 2021: UBS Asset Management sieht fünf potenzielle Überraschungen

UBS Asset Management (UBS-AM) hat heute seinen Marktausblick für das kommende Jahr mit dem Titel Panorama veröffentlicht. Nach der Pandemie und der globalen Rezession hält das Jahr 2021 für Anleger Chancen und auch Risiken bereit, während sich Märkte und Sektoren ungleichmäßig erholen. Dies war eine Rezession wie keine andere mit Gewinnern und Verlierern, die die bestehenden Markttrends festigte, Internetdisruptionen beschleunigte und die Disinflation in der Dienstleistungsindustrie verschärfte. In dem Ausblick wird Anlegern nahegelegt, auf der Suche nach Erträgen zu diversifizieren; denn es wird für Investoren fünf potenzielle Überraschungen an den Märkten geben, die ihre Zukunft umgestalten.

» Weiterlesen

Die Schwellenländeraktien START sind das neue FAANG

Obwohl die Wertentwicklung zahlreicher Schwellenländer (EM) in den Jahren 2018 und 2019 hinter der Performance des S&P 500-Index zurückblieb und sich das Jahr 2020 bislang ebenfalls in diese Serie einreiht, wäre es falsch, sich von diesen Märkten abzuwenden. Denn unter dem breiten Dach der Schwellenmärkte stemmte sich eine Gruppe von Aktien beharrlich gegen den Trend und setzt diese positive Entwicklung fort. Selbst die Verschlechterung der Beziehungen zwischen den USA und China, die die Wertentwicklung einiger chinesischer Aktien unter Druck setzte, wirkte sich nicht negativ auf diese Unternehmen aus.

» Weiterlesen

Ifo-Index: Deutsche Wirtschaft erwartet schwierigen Winter

Die zweite Pandemie-Welle und der aktuelle Teil-Lockdown mit neuen Kontaktbeschränkungen hinterlassen deutliche Spuren. Der ifo-Geschäftsklimaindex rutschte von Oktober auf November um 1,8 Punkte auf nun 90,7 Punkte ab. Besonders stark sank die Stimmung im Dienstleitungsbereich. Lediglich im verarbeitenden Gewerbe hat sich die Situation deutlich verbessert. Es sieht also insgesamt nach einem harten Winter aus. Auch wenn derzeit viel Impfstoff-Hoffnung vorhanden ist: Der Weg zur Konjunkturerholung ist steinig. Das Schlussquartal des Corona-Jahres 2020 und das erste Quartal 2021 werden deutlich von den Eindämmungsmaßnahmen belastet sein.

» Weiterlesen

Frank Fischer über Alibaba & Co: "In China brennt der Big-Tech-Baum"

Chinas große Big-Tech-Firmen haben es im Moment nicht gerade leicht mit der Zentralregierung in Peking. Dabei sah es bis vor Kurzem gar nicht mal so schlecht aus, denn das Verhältnis zwischen der Kommunistischen Partei und Chinas Internetgiganten galt insgesamt als recht gut. In der Corona-Krise war es sogar ein Segen, dass nahezu alle Chinesen bei Alibaba und Tencent registriert sind. So konnte Peking die Pandemie schneller in den Griff bekommen als die meisten anderen Länder. Autokratie, Oligopol und das Credo “gesellschaftlicher Nutzen vor Datenschutz” hatte bestens funktioniert.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com