Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim PrivatDepot 4 (A) (DE000A0DNG24) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Moderate Allocation - Global" (EUR Ausgewogene Mischfonds - Global) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 01.04.2005 (16,12 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Deka Vermögensmanagement GmbH" administriert - als Fondsberater fungiert die "Landesbank Berlin Investment GmbH".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Pri...ot 4 (A) EUR 5,23
1 weitere Tranchen
Pri...ot 4 (B) EUR 19,26
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 24,49 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.04.2021
Aktuelle DekaBank Meldungen » zum DekaBank NewsCenter
Photo by Markus Spiske on Unsplash

Deka legt nachhaltigen benchmarkfreien Mischfonds mit Aktienfokus auf

Die Deka erweitert ihr Produktangebot um einen nachhaltigen Mischfonds: Deka-Nachhaltigkeit Dynamisch wird benchmarkfrei gemanagt und kann weltweit und flexibel in unterschiedliche Anlageklassen investieren, mit einem deutlichen Fokus auf Aktien. Das ermöglicht dem Fondsmanagement, sehr dynamisch auf Marktveränderungen zu reagieren. Dafür sorgt auch die hohe Spannbreite des Aktienanteils im Portfolio von 25 bis 100 Prozent. Für das Portfolio infrage kommen unter anderem globale Marktführer und Unternehmen, die von aktuellen und zukünftigen strukturellen Trends profitieren können, beispielsweise aus den Sektoren grüne Energie, Zukunftsmobilität oder Digitalisierung. Darüber hinaus kann das Fondsmanagement ohne Ratingvorgaben in das gesamte Spektrum des Anleihemarktes investieren. Zur Risikoreduktion in Krisenzeiten darf der Rentenanteil auf bis zu 75 Prozent angehoben werden. Grundsätzlich lässt der Fonds auch die Investition in weitere gängige Anlageklassen und -instrumente zu.

03.05.2021 14:28 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Jordan Madrid on Unsplash

Deka-Volkswirtschaft Aktuell - Deka-EZB-Kompass

Der Deka-EZB-Kompass ist in den letzten Monaten kräftig angestiegen und erreichte im Februar einen Wert von -21,2 Punkten. Die Konjunktur- und die Inflationssäule verbesserten sich, während die Finanzierungssäule bislang keine Spuren des globalen Zinsanstiegs zeigt. Wir interpretieren das höhere Niveau des EZB-Kompasses noch nicht als Signal für einen bevorstehenden geldpolitischen Ausstieg, denn es gibt mehrere Gründe, an der Nachhaltigkeit seiner Aufwärtsbewegung zu zweifeln.

09.03.2021 10:41 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Micheile Henderson on Unsplash

Analyse: Ein kritischer Blick auf die Potenziale von Kryptowährungen

Sind Bitcoin & Co. tatsächlich neue Währungen? Welches Potenzial haben sie insbesondere mit Blick auf die langfristige Geldanlage? Aus Sicht der DekaBank sind Kryptowährungen weiterhin keine seriösen Instrumente für die Geldanlage der privaten Haushalte in Deutschland. Denn sowohl ihr Anspruch, eine Alternative zu offiziellen Währungen zu bieten, als auch die Idee, mit dem entsprechenden (hochspekulativen) Investment sein Vermögen zu mehren, bergen unseres Erachtens erhebliche Probleme.

16.02.2021 18:20 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Aaron Burden on Unsplash

Deka-EZB-Kompass: Von der Ersten Hilfe zur Langfristtherapie

Der Deka-EZB-Kompass ist im Dezember auf -45,5 Punkte gestiegen, nachdem sein Wert für November nach oben revidiert werden musste. Über die letzten drei Monate haben sich alle drei Säulen des EZB-Kompasses per Saldo verbessert. Damit einhergehend sollte sich der Fokus der EZB von den unmittelbaren Krisenmaßnahmen zu den etwas längerfristigen Implikationen der Corona-Pandemie verschieben.

19.01.2021 14:06 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Tabrez Syed on Unsplash

Euro: 2020 im Rückspiegel

Die Wirtschaft im Euroraum dürfte im vergangenen Jahr vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie einen Rekordeinbruch verzeichnet haben. Auch wenn es etwas verwunderlich anmutet, die europäische Gemeinschaftswährung hingegen strotzt vor Stärke. Am 22. Dezember 2020 erreichte der handelsgewichtete Euro-Wechselkurs den höchsten Stand seit fast zwölf Jahren und stoppte nur einen Hauch vor seinem Allzeithoch. Insgesamt hat der handelsgewichtete Euro-Wechselkurs im vergangenen Jahr 7,8 % aufgewertet.

18.01.2021 12:24 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.04.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
PrivatDepot 4 (A) +7,05% +20,98% +14,99% +24,26%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +4,22% +15,56% +13,37% +23,76%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
PrivatDepot 4 (A) +4,76% +4,44% +2,73%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +4,21% +4,27% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.04.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
PrivatDepot 4 (A) 3,91 0,29 0,46
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 4,14 0,28 0,52
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
PrivatDepot 4 (A) +7,64% +11,39% +9,23%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,35% +9,44% +7,79%

Incrementum startet erfolgreich mit neuem Fonds für Gold, Silber und Kryptowährungen im UCITS Mantel

Die Liechtensteiner Asset-Management-Boutique Incrementum hat den Incrementum Crypto Gold Fund aufgelegt. Der täglich liquide UCITS-Fonds ergänzt die Incrementum Fondspalette im Bereich Gold & Krypto Investments. Der Zielfonds investiert in Gold, Silber, ausgewählte Minenaktien sowie Kryptowährungen und sammelt zur Renditesteigerung noch Optionsprämien ein und ist in Österreich und Deutschland zum Vertrieb zugelassen.

» Weiterlesen

Maximilian Brauers zum neuen Geschäftsführer der Union Investment Institutional Property GmbH berufen

Dr. Maximilian Brauers wird, vorbehaltlich der Zustimmung durch die BaFin, per 1. Juli 2021 zum Geschäftsführer der Union Investment Institutional Property GmbH berufen. Brauers wird in seiner neuen Funktion im institutionellen Geschäft von Union Investment den Vertrieb der Immobiliengroßkunden für Deutschland und International leiten. Zuletzt war er bei der DWS Real Estate als Head of Client Relations Real Estate Deutschland tätig.

» Weiterlesen

AXA IM Stratege Iggo: Was ist dran am neuen Rohstoff-Boom?

Die Rohstoffpreise boomen. Das ist konsistent mit starkem Wirtschaftswachstum, einer Outperformance an den Aktienmärkten und steigenden langfristigen Renditen, meint Chris Iggo, AXA IM CIO Core Investments. Der Boom der Rohstoffpreise ist auch ein Grund, warum sich die Menschen Sorgen über Inflation machen. Anleger sollten über die Rohstoffintensität des Umstiegs auf nicht-fossile Energieträger nachdenken. Wir brauchen natürlich andere natürliche Ressourcen als Öl, Gas und Kohle – aber der Bedarf an Rohstoffen ist immer noch erheblich. Das hat Auswirkungen darauf, wie Investoren ihre ESG-Portfolios managen, aber auch auf die Erwartungen an das zukünftige Rohstoffpreisniveau. Da auch die CO2-Preise steigen, könnte der Übergang zu Netto-Null-Projekten einige interessante inflationäre Auswirkungen haben. Das ist eine unvermeidliche Folge der Internalisierung der Kosten für die Rettung des Planeten! Letztendlich ist das ein Preis, den es wert ist, zu zahlen.

» Weiterlesen

Europäische Small Caps und Vorteile gründergeführter Unternehmen

Seit Jahren stehen einige Anleger und viele mit Corporate Governance befasste Beobachter gründergeführten Unternehmen abgeneigt gegenüber. Mit Blick auf ökologische, soziale und Governance-Kriterien (ESG-Merkmale) verfolgen externe Ratingagenturen häufig einen Pauschalansatz bei Unternehmen, die vom Firmengründer geleitet werden. Die ESG-Bewertungen fallen in der Folge oftmals niedrig aus. In einigen Fällen ist dies auch nachvollziehbar. Gründergeführte Unternehmen können unter anderem Schlüsselpersonen-Risiken und auch Risiken in Bezug auf Selbstüberschätzung oder eine potenziell langsamere Anpassung an Marktveränderungen bergen.

» Weiterlesen

Patentaussetzung für Corona-Impfstoffe? Laut Fondsmanager keine Bedrohung für den Arzneimittelsektor

Um die Corona-Pandemie zu bekämpfen, haben ärmere Länder gefordert, die Patente für Corona-Impfstoffe auszusetzen. US-Präsident Joe Biden stellte sich hinter diesen Vorschlag und kündigte an, dass sich die USA im Rahmen der Welthandelsorganisation (WTO) für die Erstellung eines entsprechenden Abkommens einsetzen. Zuvor hatten wichtige Herkunftsländer der Pharmaindustrie wie die USA sowie Unternehmensvertreter das von Südafrika und Indien angestoßene Vorhaben blockiert.

» Weiterlesen

Anleihenmärkte: Es geht auch günstiger

Zwar hat sich die Gesundheitslage in vielen Ländern verschärft, seit neue Varianten des COVID-19-Virus aufgetreten sind, doch die Impfprogramme kommen nun in Fahrt, sodass eine allmähliche Wiederöffnung der Volkswirtschaften möglich erscheint. Nach einem turbulenten Jahr 2020 scheint sich 2021 vor dem Hintergrund der weiterhin akkommodierenden Geldpolitiken der US-Notenbank und der Europäischen Zentralbank eine allgemeine Erholung des weltweiten Wachstums abzuzeichnen.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com