Bantleon Global Challenges Emerging Markets Index-Fonds

Bantleon Invest AG

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Bantleon Glb Challenges EMI Fonds I (DE000A2QG223) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Emerging Markets Equity" (Globale Schwellenländer / Emerging Markets Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 05.07.2022 (1,95 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Bantleon Invest AG" administriert - als Fondsberater fungiert die "Bantleon Invest AG".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Ban... Fonds I EUR 5,99
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 5,99 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.05.2024
Aktuelle BANTLEON Meldungen » zum BANTLEON NewsCenter
Dr. Daniel Hartmann, Chefvolkswirt, BANTLEON

BANTLEON Chefvolkswirt: Zinssenkung und Nebelkerzen

Notenbankpräsidentin Christine Lagarde begründete die erste Leitzinssenkung seit fünf Jahren damit, dass die Währungshüter in den vergangenen Monaten zunehmend Vertrauen in den Disinflationstrend gewonnen haben. Die Inflation habe sich seit dem Hochpunkt im Oktober 2022 geviertelt (von 10,7% auf 2,6%). Zuletzt hätten sich die mittelfristigen Inflationsprognosen überdies bei 2,0% eingependelt.

07.06.2024 10:00 Uhr / » Weiterlesen

Stephan Kuhnke, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Bantleon AG

BANTLEON erwirbt Mehrheitsanteil an einem Spezialisten für Wandelanleihen

Der Asset Manager Bantleon baut sein Anleihenmanagement weiter aus und kauft von der Credit Suisse beziehungsweise UBS AG ihren Anteil von 62% an der Credit Suisse Investment Partners AG. Die langjährigen Minderheitsaktionäre bleiben an Bord und behalten ihren Anteil von 38%. Ein entsprechender Vertrag ist am 30. Mai 2024 in Zürich unterzeichnet worden. Künftig wird die Gesellschaft unter dem Namen Bantleon Convertible Experts AG firmieren. Die Credit Suisse Investment Partners verwaltet rund 1 Mrd. Franken in vier Publikumsfonds und in Einanlegerfonds. Durch die Übernahme, die noch von der FINMA genehmigt werden muss, wächst das verwaltete Vermögen von Bantleon auf rund 24 Mrd. Franken und das administrierte Vermögen auf rund 38 Mrd. Franken.

03.06.2024 12:18 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Daniel Hartmann, Chefvolkswirt, BANTLEON

BANTLEON Chefvolkswirt: Die EZB prescht vor – aber nicht für lange Zeit

Die EZB wird in der kommenden Woche die geldpolitische Wende einleiten. Sie agiert damit erstmals seit 14 Jahren wieder schneller als die Fed. Diese Divergenz zwischen den zwei großen Notenbanken wird aber nicht lange anhalten. Entweder ist dem Zinssenkungszyklus der EZB nur ein kurzes Gastspiel beschert oder es kommt in beiden Währungsräumen synchron zu namhaften geldpolitischen Lockerungen. Letzteres setzt einen Abschwung in den USA voraus. Die Spannbreite der möglichen Renditeentwicklung ist im laufenden Jahr entsprechend groß.

31.05.2024 08:40 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Daniel Hartmann, Chefvolkswirt, BANTLEON

BANTLEON Chefvolkswirt: Comeback der Eurozone

Die jüngsten Zahlen zum BIP-Wachstum in der Eurozone machen Mut: Die Konjunktur befindet sich in ganz Europa auf dem Weg der Erholung. Gleichzeitig zeichnet sich in den USA eine Wachstumsverlangsamung ab. Im Ergebnis schmilzt der Vorsprung der USA gegenüber der Eurozone. Das hat Konsequenzen für die Finanzmärkte. Insbesondere europäische Aktien dürften in den nächsten Monaten an relativer Attraktivität gewinnen.

04.05.2024 10:00 Uhr / » Weiterlesen

Marcio Costa, Senior Portfolio Manager, BANTLEON

Kurz laufende Anleihen derzeit mit dem besten Risiko-Ertrags-Verhältnis

Die Vorzeichen für US-Treasuries sind aus markttechnischer Perspektive weiter negativ. Bei ihnen ist wegen leicht steigender Renditen mit Kursverlusten zu rechnen. Für deutsche Bundesanleihen ist eine seitwärts gerichtete Entwicklung der Renditen das wahrscheinlichste Szenario. Einzig die relative Attraktivität gegenüber den Bewertungen von Aktien spricht kurzfristig für diese Anleihen. Angesichts der robusten Konjunktur und Arbeitsmarktentwicklung sowie der Gefahr weiter steigender Zinsen sehen wir bei kurz laufenden Anleihen derzeit das beste Risiko-Ertrags-Verhältnis. Ändern könnte sich dies mit dem Beginn des Leitzinssenkungszyklus, der in den Sommermonaten zu erwarten ist. Dann dürfte ein Teil der derzeitigen Unsicherheit in Bezug auf den ersten Leitzinssenkungsschritt ausgepreist werden.

17.04.2024 10:47 Uhr / » Weiterlesen

Marcio Costa, Senior Portfolio Manager, SSAs & Green Bonds

Markttechnische Analyse: Umfeld für Aktien wird schwieriger

Nach dem starken 1. Quartal hat die Rallye an den Aktienmärkten inzwischen an Dynamik verloren. Während die Marktbreite von Eurostoxx und S&P500 noch positiv ist, stagniert die Stimmung der Marktteilnehmer auf hohem Niveau. Auch das technische Bild trübt sich bereits ein. Entsprechend ist kurzfristig keine dynamische Fortsetzung der Aktienrallye zu erwarten. Sollte sich in den nächsten Monaten die Stimmung der Anleger eintrüben, besteht Potenzial für sinkende Kurse und damit tiefere Bewertungen.

16.04.2024 11:00 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Andreas A. Busch, Senior Economist des Asset Managers BANTLEON

EZB-Sitzung: Auf Kurs zur Juni-Zinssenkung

Im Zentrum der Pressekonferenz stand der neu in das schriftliche Statement aufgenommene Easing bias, wonach die Geldpolitik gelockert werden kann, wenn sich der Disinflationstrend fortsetzt. Welche Bedingungen genau erfüllt sein müssen, um die Leitzinsen zu senken, konkretisierte Notenbankpräsidentin Christine Lagarde indes nicht. Sie wollte sich auch nicht dazu äussern, ob das Vertrauen in den Disinflationstraned gegenüber ihrer letzten öffentlichen Ausführungen Mitte März zu- oder abgenommen hat. Stattdessen betonte sie mehrfach – was auch im Pressestatement genannt wird – dass künftige geldpolitische Massnahmen datenabhängig sind. Die Frage, ob im Rahmen der nächsten EZB-Sitzung im Juni die Leitzinsen bereits gesenkt würden, liess sie daher unbeantwortet.

12.04.2024 08:56 Uhr / » Weiterlesen

Dr. Andreas A. Busch, Senior Economist des Asset Managers BANTLEON

Globale Industrie: Blutleerer Aufschwung

Weltweit stand das verarbeitende Gewerbe im vergangenen Jahr unter Druck. In einzelnen Ländern ist es zu einer regelrechten Industrierezession gekommen. Inzwischen sind jedoch neue Lebenszeichen auszumachen. So haben die Stimmungsindikatoren vielerorts eine Bodenbildung vollzogen und eine Reihe von Faktoren deutet darauf hin, dass sich die Erholung in den kommenden Monaten fortsetzen wird. In den Himmel wachsen sollten die Bäume indes nicht, weil der strukturelle Gegenwind unter anderem infolge der massiv verschlechterten Finanzierungskonditionen weiterhin stark ist. Wir rechnen daher mit einer lediglich schwachen und fragilen Belebung, die anfällig für Rückschläge sein dürfte.

11.04.2024 14:27 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.05.2024
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Bantleon Glb Challenges EMI Fonds I +7,18% +16,27% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,40% +11,03% -7,24% +24,19%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Bantleon Glb Challenges EMI Fonds I N/A N/A +8,61%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -2,67% +4,33% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.05.2024
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Bantleon Glb Challenges EMI Fonds I N/A N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt N/A N/A N/A
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Bantleon Glb Challenges EMI Fonds I +10,58% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +11,05% +13,58% +15,58%

Allianz Global Sustainability Fonds – Interview mit Giles Money und Alex Bibani

Der 2003 aufgelegte Allianz Global Sustainability Fonds war einer der ersten globalen Nachhaltigkeitsfonds, und AllianzGI ist stolz auf die lange Erfolgsgeschichte des Fonds und die eigene Vorreiterrolle im Nachhaltigkeitsbereich. Die Portfoliomanager Giles Money und Alex Bibani arbeiten seit mehr als fünf Jahren zusammen, wobei Giles bereits seit 2005 nachhaltige Anlageportfolios managt. In diesem Gespräch geben uns die beiden Investmentexperten einen tieferen Einblick in die Strategie des Fonds.

» Weiterlesen

UBS Multi-Asset Stratege Brown: Positive Aussichten für Europas Wirtschaft und Finanzmärkte

Am 14. Juni wird in München die Fußball-Europameisterschaft angepfiffen. Schon gut eine Woche zuvor ertönte in Frankfurt der Anpfiff zur geldpolitischen Lockerung. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat als erste der G4-Zentralbanken die Zinsen gesenkt und damit eine Wende eingeleitet, nachdem im Kampf gegen die Inflation weltweit die Geldpolitik in einem noch nie da gewesenen Tempo und Ausmaß gestrafft worden war.

» Weiterlesen

US-Manager zu den Wahlen: "Zwei alte Männer im Rennen"

Alexander Farman-Farmaian, Manager des Edgewood L Select – US Select Growth, reflektiert über die Leistung seines Fonds im letzten Jahr, blickt auf die Wachstumsfirmen und Technologieinvestitionen der Zukunft und analysiert den Einfluss politischer Entwicklungen, wie der US-Wahlen, auf seine Investmentstrategie.

» Weiterlesen

M&G Anleihen Experte Bauer: Die spiegelverkehrte Welt der Zentralbanken

„In diesen Tagen erleben wir eine recht merkwürdige, quasi spiegelverkehrte Welt der Zentralbanken. Nachdem die EZB in der vergangenen Woche eine – wenn auch recht falkenhafte – Zinssenkung vorgenommen und gleichzeitig ihre Inflationsprognose nach oben korrigiert hatte, hat die Fed so ziemlich das genaue Gegenteil getan. Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung einer überraschend niedrigen Inflationsrate, gemessen am Verbraucherpreisindex CPI, beschloss die Fed, die Zinssätze auf dem derzeitigen Niveau zu belassen. Was noch wichtiger ist: Sie verschob den „Dot Plot“ – eine Grafik der individuellen Zinsprognosen des Offenmarktausschusses – nach oben. Das deutet darauf hin, dass die Fed die Zinssätze in diesem Jahr nur einmal senken wird.

» Weiterlesen

Kapitalmarktausblick – Rückenwind lässt nach

„Das Kapitalmarktumfeld bleibt auch in der zweiten Jahreshälfte 2024 gut. Aber der Rückenwind lässt etwas nach.“ Damit rechnet Dr. Frank Engels, CIO und für das Portfoliomanagement verantwortlicher Vorstand von Union Investment. „Nach einem sehr starken ersten Börsenhalbjahr nehmen die Herausforderungen zu. Das bisherige Goldilocks-Szenario verliert seinen Glanz.“ Als Grund dafür nennt er das bevorstehende zyklische Inflationstief sowie die Unsicherheit vor der US-Präsidentschaftswahl. Gleichzeitig wirken die robuste Weltwirtschaft sowie die Leitzinswende unterstützend für chancenorientierte Anlageklassen. „Aktien bleiben unsere Favoriten. Rohstoffe sind aufgrund einer Mischung aus Konjunkturtrends, geopolitischen Risiken und der Nachfrage aus der grünen Transformation strukturell attraktiv“, analysiert Engels. An den Rentenmärkten rechnet er mit einer schwankungsanfälligen Seitwärtsbewegung bei sicheren Staatsanleihen. „Das Zinsniveau bleibt hoch.“ Anlegern empfiehlt er daher Unternehmensanleihen guter Qualität.

» Weiterlesen