Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim New Capital Wlthy Ntn Bd EUR D Acc (IE00BKLJQP28) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Emerging Markets Corporate Bond - EUR Biased" (Globale Schwellenländer / Emerging Markets Unternehmensanleihen (EUR-fokussiert)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 16.12.2019 (2,54 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "New Capital UCITS Fund PLC" administriert - als Fondsberater fungiert die "EFG Asset Management (UK) Ltd".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
New...UR D Acc EUR 0,13
30 weitere Tranchen
New...Inst Inc CHF 8,09
New... Ord Inc CHF 8,30
New...HF S Inc CHF 19,74
New...Inst Acc EUR 19,80
New...Inst Inc EUR 9,60
New... Ord Acc EUR 26,41
New... Ord Inc EUR 12,44
New...UR S Acc EUR 29,94
New...UR S Inc EUR 27,99
New...UR X Acc EUR 4,27
New...BP I Acc GBP 0,45
New...Inst Inc GBP 19,49
New... Ord Inc GBP 12,58
New...BP S Acc GBP 4,97
New...BP S Inc GBP 47,92
New... Ord Inc HKD 0,85
New...Inst Inc SGD 0,43
New... Ord Inc SGD 2,09
New...SD A Acc USD 72,40
New...SD A Inc USD 6,62
New...Inst Acc USD 96,76
New...Inst Inc USD 34,47
New...SD N Acc USD 67,43
New...SD N Inc USD 4,51
New... O Inc M USD 5,32
New... Ord Acc USD 48,42
New... Ord Inc USD 90,53
New...SD S Acc USD 256,20
New...SD S Inc USD 43,88
New...SD X Acc USD 2,36
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 986,64 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 3 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.05.2022
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
René Kerkhoff, Fondsmanager, Analyst Internet, Tech, Retail & Automotive bei DJE Kapital AG
DJE Kapital AG

DJE-Experte Kerkhoff: Technologie - Strukturelle Trends sind intakt

Lange genossen Technologiewerte ein besonderes Umfeld: Bei äußerst niedrigen Zinsen ließ sich Wachstum leicht finanzieren, Wachstum rangierte vor Profitabilität, und Corona beschleunigte die Digitalisierung ganzer Sektoren und Lebensbereiche. In dieser Konstellation waren sie die Lieblinge der Investoren. Doch seit Anfang 2022 hat sich das geändert. Die strukturellen Treiber, vor allem die Digitalisierung, sind nicht verschwunden, aber der monetäre Rückenwind hat sich durch die Zinswende in Gegenwind verwandelt: Wachstum zu finanzieren kostet jetzt mehr.

23.06.2022 11:30 Uhr / » Weiterlesen

Chris Iggo, CIO Core Investments bei AXA Investment Managers
AXA Investment Managers

AXA IM Stratege Iggo: Anzeichen für Optimismus

Wüssten wir, wie lange die Übergangsphase dauert, könnten wir konstruktiver sein - aber wir wissen es nicht. Jegliche Zuversicht, den Höhepunkt im Inflationszyklus zu erkennen, erlischt durch die April- und Mai-Daten. Jetzt sieht es so aus, als würde der Höhepunkt der Jahresinflationsrate nicht vor dem dritten Quartal erreicht werden. Ohne einen Inflationshöhepunkt können wir nicht mit Sicherheit sagen, dass der Zinszyklus (in Bezug auf die Erwartungen) seinen Gipfel erreicht hat. Wenn wir den Zinshöhepunkt nicht erkennen, können wir auch die wirtschaftlichen Auswirkungen nicht sicher abschätzen. Eine höhere Inflation bedeutet eine restriktivere Politik und ein größeres Rezessionsrisiko. Die Aktienbewertungen haben noch kein Rezessionsniveau erreicht.

28.06.2022 10:19 Uhr / » Weiterlesen

Evan Brown, Head of Multi-Asset Strategy & Beate Meyer, Head of Wholesale Central Europe bei UBS Asset Management
UBS

UBS-AM: Rezessionsängste werden Aktienmärkte belasten

Aktien-Bären befürchten eine baldige Rezession in den USA. Die Bullen erwarten, dass sich der Aktienmarkt deutlich erholt, solange die Wirtschaft läuft. „Wir sind von keinem Szenario überzeugt“, sagt Evan Brown, Head of Multi-Asset Strategy bei UBS Asset Management, und erläutert: „Wir halten eine Rezession in den USA in den kommenden zwölf Monaten für unwahrscheinlich. Wir denken aber auch, dass ein Rezessionsrisiko in den nächsten Monaten stärker in die Märkte eingepreist wird.“

23.06.2022 14:00 Uhr / » Weiterlesen

Paul Flood, Fondsmanager Multi-Asset bei Newton IM, einer Gesellschaft von BNY Mellon Investment Management
BNY Mellon Investment Management

US-Anleiherenditen steigen auf den höchsten Stand seit 2011

Die Renditen 10-jähriger US-Staatsanleihen befinden sich aktuell auf dem höchsten Stand seit April 2011. Damit erzielen Anleiheinvestoren höhere Erträge, zumindest nominal gesehen. Die realen Renditen sind allerdings immer noch nicht sehr attraktiv: So bleibt die Inflation einstweilen über den Erwartungen – der US-Verbraucherpreisindex lag zuletzt bei 8,6%. Und so stehen auch die Zentralbanken weiterhin unter Druck, die Zinsen schneller anzuheben.

14.06.2022 10:13 Uhr / » Weiterlesen

Alexander Posthoff, Senior Portfolio Manager bei BANTLEON
BANTLEON

BANTLEON-Experte Posthoff: Emerging-Markets-Anleihen wieder für Anleger attraktiv

Die Inflation sowie steigende Zinsen und Rohstoffpreise haben auch die Anleihenmärkte unter Druck gesetzt und hohe Kursverluste verursacht. Inzwischen sind aber vor allem Anleihen der Emerging Markets wieder sehr günstig. So bietet der »Bloomberg Emerging Markets Hard Currency Aggregate Index« für Staatsanleihen aktuell eine Rendite von 7%. Weil in einem solchen Index auch viele Krisenstaaten vertreten sind, sollten Anleger aber nicht nur bei der Einzeltitelauswahl genau hinsehen, sondern auch bei der Auswahl von Regionen und Ländern.

27.06.2022 13:30 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.05.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
New Capital Wlthy Ntn Bd EUR D Acc -17,86% -17,00% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -12,40% -13,42% -6,13% -5,23%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
New Capital Wlthy Ntn Bd EUR D Acc N/A N/A -6,49%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -2,11% -1,08% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.05.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
New Capital Wlthy Ntn Bd EUR D Acc negativ N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
New Capital Wlthy Ntn Bd EUR D Acc +9,47% N/A N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,24% +10,80% +8,72%

"Wir denken nicht in Quartalen, sondern in Jahrzehnten" | Baillie Gifford Partner im Exklusiv-Interview

Die Wachstumsunternehmen von morgen noch vor dem breiten Markt entdecken: Warum dem schottischen Asset Manager Baillie Gifford dieses Vorhaben mit prominenten Beispielen wie Amazon oder Tesla bereits öfters gelungen ist, welche Philosophie sich hinter dem Motto "Actual Investors" befindet und wie die jüngste Korrektur bei Growth-Aktien einzustufen ist, konnte e-fundresearch.com in einem Video-Interview mit Baillie Gifford Partner Stuart Dunbar in Erfahrung bringen.

» Weiterlesen

Multi-Asset Portfolioperspektiven: Gibt es den Balancepunkt noch?

Für Multi-Asset Portfolioinvestoren könnte die Suche nach geeigneten Antworten auf die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Themenstellungen sowohl in kurzfristiger (taktischer) Hinsicht, aber auch mittelfristig, kaum herausfordernder sein. Dieser Umstand resultiert nicht zuletzt daraus, dass die etablierten institutionellen Eckpfeiler der westlichen Wirtschaftsordnung das Investorenvertrauen nicht mehr in jenem Ausmaß stabilisieren können, wie dies in der Vergangenheit zumeist der Fall war.

» Weiterlesen

Gegenwind für thematische Aktienanlagen: Langfristige Trendwende oder einmalige Chance?

Thematische Anlagekonzepte haben in den vergangenen Jahren hohe Nachfrage auf Investorenseite verzeichnet, kamen aber aufgrund ihrer Growth-Lastigkeit in der jüngeren Vergangenheit zunehmend unter Druck. Haben Themenfonds ihren Zenit im Zeitalter von Zinserhöhungen bereits überschritten? Wie steht es um die Fundamentaldaten und welche thematischen Konzepte sind im aktuellen Umfeld vielversprechend positioniert? Diese Fragen konnte e-fundresearch.com Chefredakteur Simon Weiler anlässlich der "FondsImpulse-Roadshow 2022" im Exklusiv-Video-Interview mit Sam Richmond-Brown, Client Portfolio Manager, bei Thematics Asset Management (Natixis Investment Managers), diskutieren.

» Weiterlesen

Die Halbzeitanalyse: 3,5 Fragen an Assenagon Multi Asset Head Thomas Romig

"Das hohe Inflationspotential, bedingt auch durch die expansive Geldpolitik der Notenbanken, hängt bereits seit mehreren Jahren wie ein Damoklesschwert über den Märkten. Die Höhe und die Dauer sind jedoch für die meisten Investoren überraschend. " | Im Rahmen der Interviewserie "Die Halbzeitanalyse" blickt e-fundresearch.com exklusiv mit führenden Marktstrategen und Fondsmanagern zurück auf das überaus herausfordernde erste Halbjahr 2022 und spricht gleichzeitig über die Erwartungen an das weitere Marktumfeld. In einer weiteren hochspannenden Auflage sprechen wir Thomas Romig, Geschäftsführer der Assenagon Asset Management S.A. und Head of Multi Asset Portfolio Management.

» Weiterlesen

Ostrum-Stratege Botte: Konjunkturabschwächung zur Disinflation? Märkte hoffen auf Fed-Kapitulation

Nachdem Fed-Präsident Jerome Powell vor dem US-Kongress seine Entschlossenheit im Kampf gegen die Inflation bekräftigt hat, konzentrieren sich die Finanzmärkte derzeit wieder auf das Rezessionsrisiko. Für Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, stellt sich schon nicht mehr die Frage nach einer Konjunkturabschwächung, sondern bereits nach deren disinflationärem Potenzial.

» Weiterlesen

Private Equity ist ein Trumpf für den Übergang zur nachhaltigen Wirtschaft

Die Kapitalallokation ist ein Motor für Veränderungen. Private Equity ist fest mit der Anlagepolitik verbunden, die den Zielen des Übereinkommens von Paris verpflichtet ist. Welche strategische Allokation sollten Anleger bevorzugen? Ist Private Equity eine spekulative Anlage? Welche Erträge kann man von einer Private-Equity-Allokation erwarten? Welche Wirtschaftssektoren verfügen über Wachstumspotenzial?

» Weiterlesen

SPDR Strategie Espresso | Erweiterung der Chancen auf Rendite mit Global Aggregate

In Anbetracht der anhaltenden Herausforderungen für festverzinsliche Wertpapiere besteht eine mögliche Option darin, breitere Strategien mit einer größeren Risikodiversifizierung in Betracht zu ziehen. Global Aggregate Bonds haben in Zeiten eines langsameren Wirtschaftswachstums in der Regel positive Renditen erzielt. Sie könnten sich aber auch als weniger anfällig für einen Ausverkauf erweisen, wenn das Wachstum stabil bleibt und sich die Spreads verengen. Nach den starken Kurseinbrüchen in der ersten Jahreshälfte 2022 gibt es durchaus Spielraum für einen Aufschwung.

» Weiterlesen