Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Invesco Funds - Invesco Latin American Equity Fund

Invesco Management S.A.

Lateinamerika-Aktien

ISIN: LU0505656370

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Invesco Latin American Equity C USD Acc (LU0505656370) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Latin America Equity" (Lateinamerika-Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 11.08.2010 (9,79 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Invesco Management S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Invesco Asset Management Ltd".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Inv... USD Acc USD 0,03
4 weitere Tranchen
Inv...EURH Acc EUR 0,14
Inv... USD Acc USD 1,69
Inv...EURH Acc EUR 0,11
Inv... EUR Acc EUR 0,61
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 2,59 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 9 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.04.2020
Aktuelle Invesco Meldungen » zum Invesco NewsCenter
Paul Jackson, Global Head of Asset Allocation Research, Global Thought Leadership bei Invesco

Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen von Covid-19: Invesco-Stratege Jackson analysiert Q1-Daten

Wie schwer die durch die Covid-19-Krise ausgelöste Rezession sein wird, ist eine Frage, die Investoren zurzeit besonders umtreibt. In vielen Ländern deuten die Wirtschaftsdaten auf einen nie zuvor gesehenen Einbruch der wirtschaftlichen Aktivität hin. Da weiterhin unklar ist, wie lange die beispiellosen Lockdown-Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie aufrechterhalten werden müssen und welche Auswirkungen sie haben werden, greifen die Entscheider in den Notenbanken und Regierungen inzwischen vermehrt auf Szenarien zurück, anstatt klare Prognosen abzugeben.

25.05.2020 18:06 Uhr / » Weiterlesen

Nick Tolchard, Head of EMEA bei Invesco Fixed Income

EM-Debt Allokationen stark gestiegen | Invesco präsentiert Global Fixed Income Study

Invesco hat heute die Ergebnisse seiner dritten jährlichen Global Fixed Income Study vorgelegt. Dabei handelt es sich um einen umfassenden Bericht zur Stimmungslage globaler Anleiheinvestoren, für den Interviews mit 159 CIOs und Vermögensträgern weltweit geführt wurden. Wie die Studie zeigt, haben 72% der Investoren jetzt eine Allokation in Emerging-Market (EM)-Anleihen, verglichen mit 49% in der Studie zu 2018. 54% der Befragten sind der Ansicht, dass sich mit ESG-Analysen versteckte Werte im Anleihebereich auftun lassen. Die Mehrheit (51%) äußert sich besorgt über die Liquidität der Anleihemärkte und ist unsicher, wie sich die Märkte in schwierigeren Phasen verhalten werden, und fast die Hälfte (43%) der Befragten glaubten, dass der aktuelle, rekordlange Konjunkturzyklus in maximal einem Jahr zu Ende gehen wird.

18.05.2020 12:08 Uhr / » Weiterlesen

Arnab Das, Global Macro Strategist, EMEA, Invesco

Die Welt nach Covid-19: Invesco-Stratege rechnet mit grundlegendem Wandel

Covid-19 hat die Weltwirtschaft in den Ausnahmezustand versetzt. Das Global Market Strategy (GMS) Office von Invesco hat die längerfristigen Auswirkungen dieser Pandemie gemeinsam mit zahlreichen Experten der globalen Invesco-Plattform unter die Lupe genommen und Einschätzungen zum Ausblick für Weltwirtschaft, Anlageklassen und Währungen formuliert.

04.05.2020 16:27 Uhr / » Weiterlesen

Invesco-Chefökonom John Greenwood

Covid-19-Ausblick: Invesco-Chefökonom skizziert drei Szenarien

Wie es an den Finanzmärkten und mit der Weltwirtschaft weitergeht, hängt vom Ausgang des Kampfes gegen die weitere Ausbreitung von Covid-19 und der Entwicklung eines wirksamen Impfstoffes gegen das Virus ab. Vor diesem Hintergrund hat der Chefökonom von Invesco, John Greenwood, drei mögliche Szenarien für die nächsten zwei Jahre sowie einen möglichen Inflationsausblick skizziert.

27.04.2020 11:47 Uhr / » Weiterlesen

Cathrine De Coninck-Lopez, Global Head of ESG bei Invesco

Von COVID-19 überschattet: ESG-Themen zunehmend im Fokus von Politik & Regulator

Überschattet von den alles andere überlagernden Sorgen über die Ausbreitung und Folgen der Coronavirus-Pandemie scheint das zuvor viel diskutierte Thema ESG (Environmental, Social and Governance - Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung) vorerst in den Hintergrund gerückt zu sein. Dabei führt uns diese globale Krise die gesellschaftliche Bedeutung der Unternehmen genauso vor Augen wie die Machtlosigkeit des Menschen gegenüber der Natur.

23.04.2020 11:50 Uhr / » Weiterlesen

Manuela von Ditfurth, Senior Portfolio Manager bei Invesco Quantitative Strategies

Invesco-Studie: Haben sich ESG-Anlagen im Krisenumfeld bewähren können?

Von den heftigen Turbulenzen und Wertverlusten seit Ausbruch der Corona-Krise sind keine Segmente der Aktienmärkte verschont geblieben, auch nicht Investmentfonds mit ESG-Fokus, die sich bei ihren Anlagen an wesentlichen Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien orientieren. Obwohl das Mainstreaming von ESG-Strategien bereits weit fortgeschritten ist, wird dies für viele Investoren die erste Krise sein, in der sie in derartige Strategien investiert sind. Angesichts der immer noch weit verbreiteten Annahme, dass die Anwendung von ESG-Kriterien der Renditemaximierung zuwiderläuft, haben die ESG-Experten von Invesco untersucht, wie sich Wertpapiere mit attraktiven ESG-Merkmalen in den letzten Wochen gegenüber Wertpapieren mit schlechtem ESG-Profil geschlagen haben.

21.04.2020 12:27 Uhr / » Weiterlesen

Chris Mellor, Head of ETF Equity and Commodity Product Management bei Invesco

Anlagevermögen des Invesco Physical Gold ETC steigt auf 10 Milliarden US-Dollar

Investoren suchen in turbulenten Märkten Zuflucht: Nach Rekordzuflüssen im ersten Quartal 2020 hat das Anlagevermögen des Physical Gold Exchange Traded Commodity (ETC) von Invesco erstmals in den zehn Jahren seit Auflegung des Produktes die Marke von 10 Milliarden US-Dollar erreicht. Der Wert des Anlagevermögens des ETC ist seit Jahresanfang um 40% gestiegen. Bereinigt um den Anstieg des Goldpreises hat sich das Anlagevermögen um 30% erhöht.

14.04.2020 09:33 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.04.2020
Absoluter Jahresertrag Seit Jahresbeginn 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Invesco Latin American Equity C USD Acc -41,39% -35,99% -33,22% -36,88%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -40,23% -33,11% -28,65% -26,69%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Invesco Latin American Equity C USD Acc -12,59% -8,79% -5,44%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -10,70% -6,10% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.04.2020
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Invesco Latin American Equity C USD Acc negativ negativ negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Invesco Latin American Equity C USD Acc +44,16% +30,07% +27,31%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +41,54% +28,98% +26,25%

Ausmaß der wirtschaftlichen Folgen von Covid-19: Invesco-Stratege Jackson analysiert Q1-Daten

Wie schwer die durch die Covid-19-Krise ausgelöste Rezession sein wird, ist eine Frage, die Investoren zurzeit besonders umtreibt. In vielen Ländern deuten die Wirtschaftsdaten auf einen nie zuvor gesehenen Einbruch der wirtschaftlichen Aktivität hin. Da weiterhin unklar ist, wie lange die beispiellosen Lockdown-Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie aufrechterhalten werden müssen und welche Auswirkungen sie haben werden, greifen die Entscheider in den Notenbanken und Regierungen inzwischen vermehrt auf Szenarien zurück, anstatt klare Prognosen abzugeben.

» Weiterlesen

Ruhiges Fahrwasser in stürmischen Zeiten

Die Corona-Pandemie hat weltweit alle Anlageklassen hart getroffen, kaum ein festverzinsliches Anlagesegment ist dem Ausverkauf entgangen. Für viele Anleger an den Kreditmärkten stellt sich jetzt die Frage, wie sie die aktuell möglichen attraktiven Renditen und Kreditspreads bei gleichzeitiger Eindämmung der Volatilität vereinnahmen können.

» Weiterlesen

Credit Suisse Asset Management: Selbst digitale Wirtschaft ist nicht gegen die Krise immun

Die Coronavirus-Pandemie stellt viele Unternehmen vor ungeahnte Herausforderungen und könnte für einen Teil davon sogar das Aus bedeuten. Einigen beschert die Pandemie jedoch eine erhöhte Nachfrage. „Die Krise könnte Unternehmen und Regierungen als Impulsgeber dienen und sie veranlassen, mehr automatisierte Systeme, intelligenteres Lieferkettenmanagement und mehr Digitalisierungslösungen im Allgemeinen einzuführen, um besser vorbereitet und anpassungsfähiger zu sein, wenn die nächste Krise kommt", sagt Angus Muirhead, Leiter des Teams für Themenaktien bei Credit Suisse Asset Management.

» Weiterlesen

Ein Vorgeschmack auf die Zukunft: Inflation am Horizont

Kurzfristig weitere Disinflation, zwischen Sommer 2021 und Sommer 2022 Reflation mit Rückkehr zu den Inflationszielen der Notenbanken und schließlich Inflationsraten oberhalb dieser Zielwerte ab Mitte 2022, so lautet zusammengefasst der Fahrplan der Preisentwicklung von Peter De Coensel, CIO Fixed Income bei DPAM.

» Weiterlesen

Investments in digitaler Infrastruktur sind auch in Krisen robust

Die rasante Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat weltweit zu großer Unsicherheit geführt. Durch die sprunghafte Zunahme des Arbeitens von zuhause und global verordnetes Social Distancing bekam die Telekommunikationsbranche in dieser Zeit eine besonders wichtige Rolle. Denn hinter den heiß laufenden Video-Streaming-Diensten und Messaging Apps steht eine digitale Infrastruktur, die primär in Form von Rechenzentren, Funkmasten und Kabelnetzen ein noch nie da gewesenes Volumen an Datenübertragungen ermöglicht. Im Gegensatz zu vielen anderen Branchen, die teilweise massive Umsatzeinbrüche erlitten, verzeichnete die Telekommunikationsbranche eine steigende Nachfrage. Mit Blick auf Umsätze, Gewinne und Dividenden wird die Robustheit von Unternehmen aus dem Bereich der digitalen Infrastruktur deutlich, auch wenn nicht alle Aktien glänzen konnten. Weil nicht alle Unternehmen gleichermaßen vom Telekommunikationsboom profitieren, sollten Anleger einzelne Investments genau prüfen.

» Weiterlesen

Columbia Threadneedle: Corona-Erholung dürfte U-förmig verlaufen

Die wirtschaftliche Erholung von der Corona-Krise wird der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge wahrscheinlich U-förmig verlaufen. Die Experten rechnen damit, dass die Erholung frühestens Ende 2020 einsetzen wird. Für das zweite Quartal erwarten sie einen massiven Einbruch im zweistelligen Bereich, das dritte Quartal dürfte von anhaltender Schwäche gekennzeichnet sein, und im vierten Quartal könnte es zu einer Aufwärtsbewegung kommen.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.04.2020 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com