Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim DWS Invest Emerging Mkts Corp NDH (LU0544572190) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Emerging Markets Corporate Bond - EUR Biased" (Globale Schwellenländer / Emerging Markets Unternehmensanleihen (EUR-fokussiert)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 16.11.2010 (11,63 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "DWS Investment S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "DWS Investment GmbH".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
DWS...Corp NDH EUR 1,12
20 weitere Tranchen
DWS... CHF FCH CHF 3,23
DWS...Corp FCH EUR 14,77
DWS...Corp LCH EUR 7,15
DWS...Corp LDH EUR 18,10
DWS...Corp NCH EUR 12,85
DWS... Corp ND EUR 0,41
DWS...orp NDQH EUR 1,20
DWS...orp PFCH EUR 0,91
DWS...rp PFDQH EUR 0,61
DWS... SEK LCH SEK 0,09
DWS...SGD LDMH SGD 0,04
DWS...orp TFCH EUR 0,03
DWS...orp TFDH EUR 0,00
DWS...p USD FC USD 0,24
DWS...p USD LC USD 3,31
DWS...p USD LD USD 5,69
DWS... USD LDM USD 0,07
DWS...p USD RC USD 11,29
DWS... USD TFC USD 0,00
DWS... USD TFD USD 4,16
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 83,43 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 8 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.05.2022
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Christoph Schmidt, Leiter Multi-Asset-Total-Return-Team, DWS
DWS

Ukraine-Krise: Voreilig, Tiefpunkt an den Märkten auszurufen, aber auch kein Anlass zur Panik

„An den Kapitalmärkten wird der weitere Eskalationsschritt in der Ukraine-Krise eingepreist, aber sicher noch nicht eine das ganze Land umfassende Invasion“, sagt Christoph Schmidt, der bei der DWS das Multi-Asset-Total-Return-Team leitet, das aktuell rund 20 Milliarden Euro verwaltet. So wie die Anerkennung der beiden Separatistengebiete Luhansk und Donezk durch Russland quasi über Nacht zur neuen Gewissheit geworden sei, müssten die weiteren Rückkopplungen wie die Sanktionen des Westens und die russischen Reaktionen darauf weiter beobachtet werden.

22.02.2022 12:58 Uhr / » Weiterlesen

Ercan Demircan, Portfolio Manager und Analyst Unternehmensanleihen, Bantleon
BANTLEON

Bantleon-Experte Demircan: Sweetspot bei Unternehmensanleihen - Corporate Hybrids als Renditebooster

Die Risikoprämien von EUR-Unternehmensanleihen sind seit Jahresanfang deutlich gestiegen, weshalb inzwischen Corporate Hybrids (nachrangige Unternehmensanleihen von Industrieun-ternehmen) das attraktivste Risiko-Ertrags-Profil haben. Die Rendite dieser Anleihen beträgt etwa 69% der Rendite von High-Yield-Anleihen. Deren Ausfallrisiko hingegen lag in Stress-phasen an den Finanzmärkten bei über 12%, während die Emittenten von Corporate Hybrids aufgrund des soliden Investment-Grade-Ratings nahezu kein Ausfallrisiko aufzeigten. Gekop-pelt mit der sehr attraktiven Rendite bietet das aktuelle Marktumfeld bei Corporate Hybrids historisch betrachtet eine einmalige Einstiegschance für risikobewusste Anleger mit mittlerem Anlagehorizont.

30.06.2022 11:55 Uhr / » Weiterlesen

Paul Flood, Fondsmanager Multi-Asset bei Newton IM, einer Gesellschaft von BNY Mellon Investment Management
BNY Mellon Investment Management

US-Anleiherenditen steigen auf den höchsten Stand seit 2011

Die Renditen 10-jähriger US-Staatsanleihen befinden sich aktuell auf dem höchsten Stand seit April 2011. Damit erzielen Anleiheinvestoren höhere Erträge, zumindest nominal gesehen. Die realen Renditen sind allerdings immer noch nicht sehr attraktiv: So bleibt die Inflation einstweilen über den Erwartungen – der US-Verbraucherpreisindex lag zuletzt bei 8,6%. Und so stehen auch die Zentralbanken weiterhin unter Druck, die Zinsen schneller anzuheben.

14.06.2022 10:13 Uhr / » Weiterlesen

Frank Fischer, CEO & CIO der Shareholder Value Management AG
Shareholder Value Management AG

Frank Fischer: Burggräben dämpfen die Schockwelle

Die Insel der Glückseligkeit sieht definitiv anders aus. Auf jeden Fall nicht so wie derzeit das Börsenparkett oder die verschiedenen Handelsräume rund um den Globus. Dort geht es zu wie auf dem Wochenmarkt zur vor Schluss: Alles muss raus! Zu Schleuderpreisen. Egal wie, alles muss raus!

23.06.2022 13:50 Uhr / » Weiterlesen

Pixels.com
State Street Global Advisors

SPDR Strategie Espresso | Erweiterung der Chancen auf Rendite mit Global Aggregate

In Anbetracht der anhaltenden Herausforderungen für festverzinsliche Wertpapiere besteht eine mögliche Option darin, breitere Strategien mit einer größeren Risikodiversifizierung in Betracht zu ziehen. Global Aggregate Bonds haben in Zeiten eines langsameren Wirtschaftswachstums in der Regel positive Renditen erzielt. Sie könnten sich aber auch als weniger anfällig für einen Ausverkauf erweisen, wenn das Wachstum stabil bleibt und sich die Spreads verengen. Nach den starken Kurseinbrüchen in der ersten Jahreshälfte 2022 gibt es durchaus Spielraum für einen Aufschwung.

29.06.2022 14:20 Uhr / » Weiterlesen

Deka-EZB-Kompass: Handlungsfähigkeit bewahren
DekaBank

Deka-EZB-Kompass: Handlungsfähigkeit bewahren

Der Deka-EZB-Kompass kletterte im November weiter auf 63,3 Punkte und wirft damit die Frage auf, wie lange die EZB noch an ihrer stark expansiven Ausrichtung festhalten sollte. Gleichzeitig reflektiert die zunehmende Diskrepanz zwischen einer steigenden Inflationssäule und einer sinkenden Konjunktursäule aber auch ein hohes Ausmaß an Unsicherheit. Zudem hat sich die Corona-Situation wieder zugespitzt, mit hohen Infektionszahlen und einer potenziell gefährlichen neuen Virus-Variante. Vor diesem Hintergrund argumentierten verschiedene Ratsmitglieder, die EZB sollte sich derzeit nicht zu weit im Voraus festlegen.

14.12.2021 14:18 Uhr / » Weiterlesen

Ingrid Szeiler, CIO der Raiffeisen KAG*
Raiffeisen Capital Management

Raiffeisen KAG CIO Szeiler: Soft Landing?

Eine der meistdiskutierten Fragen an den Finanzmärkten ist derzeit, ob den Notenbanken, allen voran der Fed, in den nächsten sechs bis zwölf Monaten ein sogenanntes „Soft Landing“ gelingen wird. Darunter wäre zu verstehen, dass die Geldpolitik nur so weit gestrafft wird, um zwar die Konjunkturdynamik abzukühlen und damit einhergehend die Teuerung einzubremsen, ohne aber einen starken Einbruch der Wirtschaft im Sinne einer Rezession zu verursachen.

09.06.2022 09:31 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.05.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
DWS Invest Emerging Mkts Corp NDH -11,75% -12,79% -4,97% -9,61%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -12,10% -13,59% -6,35% -7,01%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
DWS Invest Emerging Mkts Corp NDH -1,68% -2,00% +1,77%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -2,18% -1,46% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.05.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
DWS Invest Emerging Mkts Corp NDH negativ negativ negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
DWS Invest Emerging Mkts Corp NDH +4,89% +10,65% +8,76%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +5,89% +10,83% +8,61%

"Wir denken nicht in Quartalen, sondern in Jahrzehnten" | Baillie Gifford Partner im Exklusiv-Interview

Die Wachstumsunternehmen von morgen noch vor dem breiten Markt entdecken: Warum dem schottischen Asset Manager Baillie Gifford dieses Vorhaben mit prominenten Beispielen wie Amazon oder Tesla bereits öfters gelungen ist, welche Philosophie sich hinter dem Motto "Actual Investors" befindet und wie die jüngste Korrektur bei Growth-Aktien einzustufen ist, konnte e-fundresearch.com in einem Video-Interview mit Baillie Gifford Partner Stuart Dunbar in Erfahrung bringen.

» Weiterlesen

William Blair Investment Management: In Menschen investieren

Als Aoifinn Devitt im Jahr 2020 den Fiftyfaces-Podcast ins Leben rief, wollte sie die Vielfalt der Investoren in der Welt zeigen, indem sie deren Geschichten erzählte. Jetzt erzählt sie unserem Hugo Scott-Gall ihre eigene Geschichte - von ihren Anfängen als Anwältin bis hin zu ihrer aktuellen Rolle als erste weibliche Chief Investment Officer bei Moneta, einem Anlageberater mit einem verwalteten Vermögen von 27 Milliarden Dollar. In diesem umfassenden Gespräch erklärt Aoifinn, wie der Russland-Ukraine-Konflikt unser Denken über ESG verändern könnte, ob wir uns in einem neuen Anlageregime befinden und was sie vom Podcasting gelernt hat.

» Weiterlesen

UBS-AM: Chinesischer Renminbi gewinnt weiter an Bedeutung

UBS Asset Management (UBS-AM) hat heute die Ergebnisse der Umfrage des Reserve-Management-Seminars 2022 veröffentlicht. Zwischen April und Juni dieses Jahres beteiligten sich daran mehr als 30 Zentralbank-Reserve-Manager aus der ganzen Welt. Es handelt sich damit um eine der aussagekräftigsten Darstellungen der offiziellen Reserve-Management- Aktivitäten.

» Weiterlesen

Ausschlusslisten: Mit Risiken und Nebenwirkungen

Eine der einfachsten und beliebtesten Formen Nachhaltigkeits­kriterien im Portfolio zu integrieren, ist die Anwendung einer Aus­schlussliste: Unternehmen eines zugrundliegenden Index, die ge­gen definierte Kriterien verstoßen, werden ausgeschlossen, das Indexgewicht der verbleibenden Unternehmen wird hochskaliert. Allerdings entstehen hieraus oft unerwünschte Risiken.

» Weiterlesen

Die Halbzeitanalyse: 3,5 Fragen an AllianzGI-Portfoliomanager Andreas Fruschki

"Alle diese Risiken waren zwar prinzipiell bekannt und auf dem Radarschirm, allerdings hat sich die kollektive Einschätzung bezüglich ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit stetig erhöht, bis hin zu nunmehr handfesten Rezessionsszenarien." | Im Rahmen der Interviewserie "Die Halbzeitanalyse" blickt e-fundresearch.com exklusiv mit führenden Marktstrategen und Fondsmanagern zurück auf das überaus herausfordernde erste Halbjahr 2022 und spricht gleichzeitig über die Erwartungen an das weitere Marktumfeld. In der heutigen Ausgabe konnten wir uns intensiv mit Andreas Fruschki, Head of Thematic Equity und Portfoliomanager bei Allianz Global Investors, austauschen.

» Weiterlesen

Bantleon-Experte Demircan: Sweetspot bei Unternehmensanleihen - Corporate Hybrids als Renditebooster

Die Risikoprämien von EUR-Unternehmensanleihen sind seit Jahresanfang deutlich gestiegen, weshalb inzwischen Corporate Hybrids (nachrangige Unternehmensanleihen von Industrieun-ternehmen) das attraktivste Risiko-Ertrags-Profil haben. Die Rendite dieser Anleihen beträgt etwa 69% der Rendite von High-Yield-Anleihen. Deren Ausfallrisiko hingegen lag in Stress-phasen an den Finanzmärkten bei über 12%, während die Emittenten von Corporate Hybrids aufgrund des soliden Investment-Grade-Ratings nahezu kein Ausfallrisiko aufzeigten. Gekop-pelt mit der sehr attraktiven Rendite bietet das aktuelle Marktumfeld bei Corporate Hybrids historisch betrachtet eine einmalige Einstiegschance für risikobewusste Anleger mit mittlerem Anlagehorizont.

» Weiterlesen