Natixis International Funds (Lux) I - Harris Associates Global Equity Fund

Natixis Investment Managers S.A.

Globale Value-Aktien

ISIN: LU0648000783

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Harris Associates Global Eq F/A USD (LU0648000783) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Large-Cap Value Equity" (Globale Value-Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 25.09.2013 (9,38 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Natixis Investment Managers S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "Harris Associates L.P.".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Har... F/A USD USD 0,08
29 weitere Tranchen
Har... I/A GBP GBP 0,51
Har... I/D USD USD 1,48
Har... C/A USD USD 2,21
Har...-N/A EUR EUR 0,11
Har...N1/A EUR EUR 13,39
Har...-R/A EUR EUR 17,71
Har...RE/A EUR EUR 2,89
Har... I/A EUR EUR 11,52
Har... I/A USD USD 74,61
Har... N/A USD USD 3,24
Har...N1 A EUR EUR 56,04
Har... P/A SGD SGD 39,97
Har... R/A EUR EUR 90,49
Har... R/A GBP GBP 0,33
Har... R/A SGD SGD 1,24
Har... R/A USD USD 17,94
Har... R/D USD USD 0,88
Har...RE/A EUR EUR 0,02
Har...RE/A USD USD 29,89
Har... S/A EUR EUR 32,34
Har... S/A GBP GBP 20,27
Har... S/A USD USD 397,54
Har... S/D USD USD 1,12
Har...S1/A EUR EUR 9,80
Har...S1/A USD USD 132,50
Har... N/A EUR EUR 55,83
Har...N1/C USD USD 8,18
Har...S1/A GBP GBP 419,09
Har...S1/D GBP GBP 47,09
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 1.506,45 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 8 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.01.2023
Aktuelle Natixis Investment Managers Meldungen » zum Natixis Investment Managers NewsCenter
Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management

"Lost in Translation": Die Zentralbanken haben die Kontrolle über die Märkte verloren

„Lost in Translation“ – so interpretiert Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, die Reaktion der Märkte auf die Zentralbank-Entscheidungen der letzten Woche: Während letztere an ihrem Zinserhöhungspfad festhalten, ignorierten die Anleiherenditen den Zinsanstieg, und die Aktienkurse die Gewinnrevisionen der großen Mega-Caps.

08.02.2023 09:59 Uhr / » Weiterlesen

Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management

Ostrum Stratege Botte: Anleiherenditen steigen vor Fed und EZB-Sitzungen

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ – diese Lebensweisheit hat sich laut Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, im Vorfeld der Sitzungen von Fed, EZB und BoE bewährt. Während die vielen Kommentare der Notenbanker nicht geholfen hätten, die Zinsmärkte nach oben zu lenken, seien nun in der relativ stillen Periode mit dem Näherrücken der geldpolitischen Entscheidungen die Renditen von US-amerikanischen T-Notes über die Schwelle von 3,50% und die deutscher Bundesanleihen auf nahe 2,25% gestiegen.

01.02.2023 09:19 Uhr / » Weiterlesen

Mabrouk Chetouane, Head of Global Market Strategy, Natixis Investment Managers

Natixis IM Chefstrage: Inflationsgeschichte ist noch nicht vorbei

Für Mabrouk Chetouane, Head of Global Market Strategy bei Natixis IM, bleibt die Inflation in der Eurozone weiterhin das treibende Thema: „Die Inflationsgeschichte ist noch nicht zu Ende. Während sich die Gesamtinflation in der Eurozone in den vergangenen beiden Monaten verlangsamt hat, was vor allem auf negative Basiseffekte im Energiesektor zurückzuführen ist, gibt es bei der Kerninflation noch keine überzeugenden Anzeichen für eine Abwärtsentwicklung.

01.02.2023 08:55 Uhr / » Weiterlesen

Thomas Planell, Portfoliomanager bei der französischen Investmentgesellschaft DNCA

DNCA Experte Planell: Baldige geldpolitische Wende nicht realistisch

Wunderglaube oder Illusion – aber keinesfalls realistisch sind für Thomas Planell, Portfoliomanager bei der französischen Investmentgesellschaft DNCA, die Hoffnungen auf eine baldige geldpolitische Wende. Trotz vieler guter Nachrichten, zuletzt vom Arbeitsmarkt, hinge über all den optimistischen Szenarien ein Damoklesschwert, das offenbar auch die Notenbanken besorge: Könnte eine westliche Wirtschaft, die sich widerstandsfähiger zeigt als erwartet, und ein chinesisches Wachstum von über 5 % im Jahr 2023 eine Rückkehr der Überhitzung auslösen, gegen die die Zentralbanken seit über einem Jahr ankämpfen?

26.01.2023 17:42 Uhr / » Weiterlesen

Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management

Ostrum Stratege Botte: Noch absorbieren die Märkte die rekordhohen Anleiheemissionen...

Im Vorgriff auf die morgen vom „Bureau of Economic Analysis“ zu veröffentlichende Schätzung für das Wachstum der US-Wirtschaft im vierten Quartal 2022 erwartet Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, dass das US-Bruttoinlandsprodukt schwächer gewachsen ist, als der Markt derzeit annimmt. Vor diesem Hintergrund spiegelten die kürzlichen Gewinnmitnahmen an den Aktienmärkten das Ausmaß der überzogenen Rallye in den ersten drei Wochen des Jahres wider.

25.01.2023 10:00 Uhr / » Weiterlesen

Eric Deram, geschäftsführender Gesellschafter von Flexstone Partners

Natixis IM-Tochter Flexstone Partners: Private Equity Bewertungen werden 2023 sinken

„Private Equity erzielt in Zeiten von Volatilität und einem Rückgang des Fundraisings eine deutlich bessere Performance“, sagt Eric Deram, geschäftsführender Gesellschafter von Flexstone Partners, der auf Co-Investitionen mit mittelgroßen Private Equity Fonds und Secondaries spezialisierten Tochtergesellschaft von Natixis IM. Trotzdem fällt sein Ausblick für 2023 im Vergleich zum starken Vorjahr eher zurückhaltend aus.

19.01.2023 07:45 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.01.2023
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Harris Associates Global Eq F/A USD +10,89% -2,35% +26,87% +32,15%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,06% +0,79% +22,06% +28,55%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Harris Associates Global Eq F/A USD +8,26% +5,73% +7,99%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,78% +5,04% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.01.2023
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Harris Associates Global Eq F/A USD negativ 0,26 0,07
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ 0,25 0,05
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Harris Associates Global Eq F/A USD +23,67% +25,73% +22,56%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +19,33% +20,01% +17,54%

Ignorieren Anleger die Realität?

Die US-Notenbank Fed und die EZB haben die Zinsen weiter erhöht. Noch wichtiger: Sie haben deutlich gemacht, dass weitere Zinserhöhungsschritte wahrscheinlich sind, um die Inflation in die Nähe des Zielkorridors von 2 % zu bringen. Ein klarer Gegensatz zu den Erwartungen der Märkte, die von lediglich einem weiteren Zinsschritt auszugehen scheinen. Und was machen die Aktienmärkte? Sie steigen – vor allem in Europa. Norbert Frey, Leiter Fondsmanagement der Fürst Fugger Privatbank: „Die Rallye wird gerade seit Jahresbeginn primär durch temporäre oder auch veraltete Geschichten angekurbelt.“

» Weiterlesen

Spezialfonds-Analyse: Bundesanleihen sind heiß begehrt

Insgesamt gesehen hat sich das Investitionsvolumen in Staatsanleihen 2022 kaum verändert, aber es fällt auf, dass Bundesanleihen so interessant sind, wie lange nicht mehr. Das zeigt die aktuelle Analyse der aggregierten SpezialfondsBestände institutioneller Investoren mit über 530 Milliarden Euro auf der Plattform von Universal Investment. Staatsanleihen insgesamt machen dabei etwa zehn Prozent aus. Deutsche Staatsanleihen haben daran wiederum einen Anteil von mehr als 35 Prozent und erreichen damit erstmalig wieder ein Niveau, das sie 2013 verloren hatten.

» Weiterlesen

Fondsmanager Mark Baribeau: Welche Wachstumsaktien 2023 Rückenwind erhalten könnten

Die Marktunsicherheit hat zu einem breit angelegten Ausverkauf bei Aktien, insbesondere bei Wachstumswerten, geführt. Die heutigen Märkte gehören zu den schwierigsten, die wir seit mehreren Jahrzehnten erlebt haben. Widersprüchliche Indikatoren, mangelnde Transparenz und das Zusammentreffen von makroökonomischem Druck machen die Anleger nervös. Die Bewertungen sind nach dem Abschwung im Jahr 2022 nach wie vor unter Druck. Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass der Rückgang bei den Wachstumswerten größtenteils auf Kurseinbußen und nicht auf Gewinneinbußen zurückzuführen ist.

» Weiterlesen

Zinsmaximum und große Erleichterung

Märkte sind widerstandsfähig. Sicher, das Ende des Quantitative Easing und die Zinsnormalisierung im letzten Jahr ließen die Kurse fallen. Die Inflation sorgte für Unsicherheit, und wegen der höheren Zinsen fürchtete man eine Rezession. Doch alles in allem stehen die Unternehmen gut da, und die meisten Menschen sind in Lohn und Brot.

» Weiterlesen