Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

HSBC Global Investment Funds - Mexico Equity

HSBC Investment Funds (Luxembourg) S.A.

Sonstige Aktien

ISIN: LU0926764555

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim HSBC GIF Mexico Equity EC (LU0926764555) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Other Equity" (Sonstige Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 13.12.2013 (7,98 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "HSBC Investment Funds (Luxembourg) S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "HSBC Global AM(México), SA de CV SOFI GFHSBC".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
HSB...quity EC USD 0,09
3 weitere Tranchen
HSB...quity AC USD 3,33
HSB...ty ICEUR EUR 8,30
HSB...quity JC USD 16,31
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 28,03 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 5 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.10.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Kirill Pyshkin, Fondsmanager des Credit Suisse (Lux) Edutainment Equity Fund
Credit Suisse

Credit Suisse AM: Bildungstechnologien sind Pandemiegewinner mit Wachstumsaussichten

Disruptive und innovative Firmen gestalten die Zukunft des Lernens und der Arbeit und bieten Investoren Zugang zu einem noch in den Kinderschuhen steckenden Wachstumsmarkt, meint Kirill Pyshkin, Fondsmanager des Credit Suisse (Lux) Edutainment Equity Fund. Für den Bildungstechnologie-Experten trüben auch die jüngsten regulatorischen Eingriffe der chinesischen Regierung nicht die Aussichten für diesen Sektor.

29.10.2021 19:00 Uhr / » Weiterlesen

Claudia Dünisch, Institutional Clients, Raiffeisen Capital Management und Roland Kölsch, Geschäftsführer der Qualitätssicherungsgesellschaft Nachhaltiger Geldanlagen (QNG) bei der Verleihung der Zertifikate
Raiffeisen Capital Management

Raiffeisen KAG erfolgreichste Fondsgesellschaft bei FNG-Siegel-Vergabe

Die Raiffeisen KAG ist die Fondsgesellschaft mit den meisten „3-Sterne“-Produkten. Unter anderem mit dem „3-Sterne“-Siegel ausgezeichnet wurden Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Aktien, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Momentum, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Emerging-Markets-Aktien und Raiffeisen-Europa-Aktien.

26.11.2021 10:30 Uhr / » Weiterlesen

Dieter Wimmer und Eva Fornadi geben Einblicke in den europäischen Aktienmarkt
Comgest

Europa – mit ökonomischen Burggräben gegen Inflationsdruck

Der gestrige Donnerstag stand in der Wiener Innenstadt ganz im Zeichen des europäischen Aktienmarktes: Die internationale Fondsboutique Comgest lud zum exklusiven Frühstück für Pressevertreter und anschließend zum Business Lunch für Investoren. Eva Fornadi, Co-Leaderin für europäische Aktien-Strategien bei Comgest, gab Einblicke in die aktuelle Grundstimmung im Wirtschaftsraum und veranschaulichte anhand von Beispielen, wie gewisse Unternehmen es schaffen, dem Inflationsdruck standzuhalten. Zudem ging die Portfoliomanagerin darauf ein, inwieweit Krisen als Charaktertest für Unternehmen wirken.

22.10.2021 18:10 Uhr / » Weiterlesen

Sandra Straka, Vertriebsleiterin Österreich bei Goldman Sachs Asset Management
Goldman Sachs Asset Management

Erkenntnisse, Ertragschancen & Engagement | GSAM-Vertriebsleiterin Straka im Interview

Welche Entwicklungen bei österreichischen Kunden derzeit im Fokus stehen, wie man sich als aktiver Asset Manager gegen außergewöhnliche Risiken absichern kann und warum Themenfonds ebenso wie Alternatives zunehmende Nachfrage verzeichnen, erklärt Sandra Straka, Vertriebsleiterin Österreich bei Goldman Sachs Asset Management, im Interview.

30.11.2021 16:00 Uhr / » Weiterlesen

Hohe Energiepreise werden den Aufschwung in der Eurozone nicht abwürgen
BANTLEON

Bantleon-Analyse | Hohe Energiepreise werden den Aufschwung nicht abwürgen

Der massive Anstieg der Preise für Kraftstoffe und Heizöl, aber auch Strom und Gas in diesem Jahr entzieht den europäischen Verbrauchern in erheblichem Umfang Kaufkraft. Es besteht die Sorge, der private Konsum und mit ihm die Konjunkturerholung könnten dadurch abgewürgt werden. Es gibt jedoch gute Gründe, nicht von einem solchen pessimistischen Szenario auszugehen. Zum einen »sitzen« die privaten Haushalte in der Eurozone auf einer enormen Überersparnis, die um ein Vielfaches grösser ist als die Mehrbelastung durch die gestiegenen Energiepreise. Zum anderen haben zahlreiche Regierungen Massnahmen ergriffen, um die Verbraucher von den höheren Kosten zu entlasten. Darüber hinaus sollte sich der Arbeitsmarkt in den kommenden Quartalen günstig entwickeln und den Konsum stützen. Wir gehen daher nicht davon aus, dass die hohen Energiepreise die Konjunktur abwürgen werden. Die Wirtschaftsleistung in der Eurozone dürfte wie schon 2021 auch im nächsten Jahr um etwa 5,0% wachsen.

02.12.2021 14:22 Uhr / » Weiterlesen

Andrew McCaffery, Global CIO, Asset Management, Fidelity International
Fidelity International

Fidelity-CIO McCaffery mit Blick auf 2022: "Von Normalität keine Spur"

Das Jahr 2021 brachte die von vielen erhoffte Konjunkturerholung. Unternehmen und Geschäfte öffneten wieder, Pendler kehrten an ihre Schreibtische zurück, und die Mutigsten unter uns fuhren sogar in den Urlaub. Aber von einer Rückkehr zur Normalität konnte dennoch keine Rede sein angesichts nach oben schießender Energiepreise, hoher Schuldenberge und einem Wachstum, das den Zenit schon wieder überschritten hat.

25.11.2021 16:30 Uhr / » Weiterlesen

Photo by Luca Bravo on Unsplash
BNY Mellon Investment Management

Könnten Klimainvestitionen die wirtschaftliche Stabilität gefährden?

Die hohen Staatsausgaben während der Covid-19-Pandemie wurden kritisiert, weil sie die künftige wirtschaftliche Stabilität bedrohen, so Brendan Mulhern, Global Strategist bei Newton Real Return. Führt die Tatsache, dass erhebliche Teile der Hilfspakete der USA und Europas für Umweltinitiativen verwendet werden, dazu, dass die Bemühungen zur Bekämpfung des Klimawandels die wirtschaftliche Stabilität bedrohen könnten?

15.10.2021 10:00 Uhr / » Weiterlesen

Stefan Kuhn, Head of SPDR ETFs Deutschland, State Street Global Advisors
State Street Global Advisors

SPDR gibt Wechsel zum STOXX® Europe 600 SRI Index bekannt

State Street Global Advisors SPDR gab heute bekannt, dass der zugrunde liegende Index für den SPDR® STOXX Europe 600 ESG Screened UCITS ETF, den Fonds, mit dem das Unternehmen 2019 sein Angebot an Nachhaltigkeits-ETFs gestartet hat, vom STOXX® Europe 600 ESG-X Index zum STOXX® Europe 600 SRI Index wechselt.

02.12.2021 10:36 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.10.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
HSBC GIF Mexico Equity EC +15,94% +42,16% +8,65% -15,52%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +19,98% +36,56% +33,58% +22,58%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
HSBC GIF Mexico Equity EC +2,80% -3,32% -4,01%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +9,50% +3,39% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.10.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
HSBC GIF Mexico Equity EC 2,04 0,10 negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 2,82 0,50 0,24
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
HSBC GIF Mexico Equity EC +20,33% +25,05% +23,92%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +13,59% +18,76% +16,90%

Umkehr der Geldpolitik: Columbia Threadneedle Stratege erwartet Jahr des Wandels

Während sich die Wirtschaft zunehmend von der COVID-19-Pandemie erholt, wird sich die Rolle der Geldpolitik der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge im nächsten Jahr umkehren. „An die Stelle von Krisenhilfen, Konjunkturanreize und -ausgaben werden wirtschaftliche Erholung, Sanierung, verringerte fiskalische Anreize sowie eine Rückkehr zur „Normalität“ treten“, schreibt William Davies, Deputy Global Chief Investment Officer bei Columbia Threadneedle, im aktuellen Jahresausblick der Gesellschaft.

» Weiterlesen

UBS-AM Experte Plebani: Diese 3 Faktoren sorgen für asiatisches Wirtschaftswunder

Asiatische Aktien sind häufig am unteren Ende der Preisskala angesiedelt und im globalen Vergleich oft günstiger bewertet. Während dies für ein Investment in asiatische Aktien spricht, sollten sich Anleger jedoch darüber im Klaren sein, dass die Aktienentwicklung in den einzelnen Ländern stark divergiert. So hat die chinesische Wirtschaft im Laufe des Jahres 2021 deutlich an Wert verloren, andere asiatische Länder jedoch haben 2021 bisher sehr gut abgeschnitten. Gian Plebani, Portfolio Manager, Investment Solutions, bei UBS Asset Management, erklärt, warum einige asiatische Länder nun auf Erfolgskurs sind.

» Weiterlesen

Das Argument der vorübergehenden Inflation bleibt bestehen - vorerst

Der Verbraucherpreisindex - der am häufigsten verwendete Indikator für den Inflationsdruck in einer Volkswirtschaft - verzeichnete im Oktober den stärksten monatlichen Anstieg seit über 13 Jahren. Da die jährliche Inflation in den Vereinigten Staaten seit Juni jeden Monat über 5 % liegt, werden die Rufe lauter, dass die jüngsten Preissteigerungen vorübergehender Natur sind. Wir sind nach wie vor der Meinung, dass die Preiserhöhungen vorübergehend sind, da wir glauben, dass fast alle derzeitigen Ursachen für den Preisdruck im Laufe des nächsten Jahres nachlassen werden.

» Weiterlesen

CIO Weekly | Unruhe bei Credits und Währungen

Zum Jahresende machen sich Investoren Gedanken über den Ausblick und die Asset-Allokation. Auch wir haben gerade unseren Marktausblick vorgelegt. Seine wichtigste Botschaft ist, dass das neue Jahr wohl volatiler sein wird – und schwieriger für die Anleihenmärkte. Der November gab bereits einen Vorgeschmack darauf: Als wir gerade an unserem Ausblick arbeiteten, kam an den Credit- und Währungsmärkten eine gewisse Unruhe auf. Das neue Jahr könnte mehr davon bringen.

» Weiterlesen

Bantleon-Analyse | Hohe Energiepreise werden den Aufschwung nicht abwürgen

Der massive Anstieg der Preise für Kraftstoffe und Heizöl, aber auch Strom und Gas in diesem Jahr entzieht den europäischen Verbrauchern in erheblichem Umfang Kaufkraft. Es besteht die Sorge, der private Konsum und mit ihm die Konjunkturerholung könnten dadurch abgewürgt werden. Es gibt jedoch gute Gründe, nicht von einem solchen pessimistischen Szenario auszugehen. Zum einen »sitzen« die privaten Haushalte in der Eurozone auf einer enormen Überersparnis, die um ein Vielfaches grösser ist als die Mehrbelastung durch die gestiegenen Energiepreise. Zum anderen haben zahlreiche Regierungen Massnahmen ergriffen, um die Verbraucher von den höheren Kosten zu entlasten. Darüber hinaus sollte sich der Arbeitsmarkt in den kommenden Quartalen günstig entwickeln und den Konsum stützen. Wir gehen daher nicht davon aus, dass die hohen Energiepreise die Konjunktur abwürgen werden. Die Wirtschaftsleistung in der Eurozone dürfte wie schon 2021 auch im nächsten Jahr um etwa 5,0% wachsen.

» Weiterlesen

PGIM baut sein Angebot an ESG-Anleihefonds aus

PGIM, der globale Investmentmanager des Versicherungskonzerns Prudential Financial, Inc. (NYSE: PRU) mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 1,5 Billionen US-Dollar, bekräftigt mit der Neupositionierung von vier Fixed Income-Strategien sein Engagement im Bereich ESG-Investments.

» Weiterlesen

SPDR gibt Wechsel zum STOXX® Europe 600 SRI Index bekannt

State Street Global Advisors SPDR gab heute bekannt, dass der zugrunde liegende Index für den SPDR® STOXX Europe 600 ESG Screened UCITS ETF, den Fonds, mit dem das Unternehmen 2019 sein Angebot an Nachhaltigkeits-ETFs gestartet hat, vom STOXX® Europe 600 ESG-X Index zum STOXX® Europe 600 SRI Index wechselt.

» Weiterlesen

Aktien-Ausblick 2022: USA vor Europa

Die Dynamik mag sich in den letzten Monaten abgeschwächt haben, aber die Aktienmärkte weisen im bisherigen Jahresverlauf immer noch hohe Renditen auf. Sie wurden durch eine weltweit unterstützende Geld- und Fiskalpolitik nach oben getrieben, aber die hohen Bewertungen beunruhigen die Anleger. Ein Kommentar von Peter Spijkman, leitender Anlagestratege bei Aegon Asset Management.

» Weiterlesen

Erneut ausgezeichnet: DWS Concept DJE Responsible Invest erhält FNG-Siegel

Der DWS Concept DJE Responsible Invest (ISIN: LU0185172052) hat erneut das Gütesiegel des Forums Nachhaltige Geldanlagen e.V. (FNG) sowie einen Stern für zusätzliche Güteklasse erhalten. Das FNG-Siegel bescheinigt die Einhaltung hoher ESG-Standards – und gilt im deutschsprachigen Raum als Qualitätssiegel für nachhaltige Publikumsfonds. Angesichts von 60 Prozent mehr teilnehmenden Fonds als im Vorjahr bedeutet diese wiederholte Auszeichnung einen großen Erfolg. Der DWS Concept DJE Responsible Invest wurde im Juli 2019 von der DWS Investment S.A. aufgelegt und wird seitdem von Fondsmanager Richard Schmidt und DJE-Gründer Dr. Jens Ehrhardt gemanagt.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com