Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Ashmore SICAV EM Sov Dbt I EUR Acc (LU0952010832) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Emerging Markets Bond - EUR Biased" (Globale Schwellenländer / Emerging Markets Anleihen (EUR-fokussiert)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 26.11.2014 (7,49 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "Ashmore Investment Management (Ireland) Limited" administriert - als Fondsberater fungiert die "Ashmore Investment Management Limited".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Ash... EUR Acc EUR 0,52
12 weitere Tranchen
Ash... CHF Acc CHF 79,02
Ash... GBP Acc GBP 42,58
Ash... GBP Inc GBP 0,02
Ash... USD Acc USD 1,30
Ash... USD Inc USD 31,90
Ash... JPY Acc JPY 2.568,66
Ash... USD Acc USD 162,01
Ash... EUR Inc EUR 0,09
Ash... USD Acc USD 1,93
Ash... USD Inc USD 0,85
Ash... GBP Inc GBP 8,73
Ash... USD Inc USD 126,11
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 500,31 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 3 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 30.04.2022
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Frank Fischer, Vorstandsvorsitzender der Shareholder Value Management AG
Shareholder Value Management AG

Frank Fischer zum Growth-Aktien-Ausverkauf: "Noch kein Schnäppchen"

Die Stimmung an den Börsen ist im Keller. Kaum steigen die Kurse mal über ein, zwei Tage, schon stürzen sie am nächsten wieder ab. Vor allem Wachstumswerte werden abgestoßen, als hätten alle Papiere, die gestern noch gefragt waren, heute die Krätze. Wachstumswerte erhalten durch steigende Kapitalmarktzinsen sowie schwächelnde Wirtschaftsaussichten weltweit Gegenwind. Dabei fragt man sich: Wenn die Kurse so im Keller sind, sind Growth-Aktien dann nicht langsam ein Schnäppchen?

23.05.2022 17:58 Uhr / » Weiterlesen

Joseph V. Amato, President and Chief Investment Officer - Equities, Neuberger Berman
Neuberger Berman

CIO Weekly | Sind wir schon so weit?

Ob die weiche Landung am Ende gelingt oder nicht – einfach wird es nicht. Wie gut kommen Verbraucher und Unternehmen mit dem Abschwung zurecht? Und ist die Stimmung schon so schlecht, dass langfristige Investoren wieder einsteigen können?

20.05.2022 11:16 Uhr / » Weiterlesen

Stefan Breintner, Leiter Research und Portfoliomanagement, DJE Kapital AG
DJE Kapital AG

"Not zum Wandel" | DJE-Experte Breintner analysiert den Ölsektor

Der Angriff Russlands auf die Ukraine und die dadurch ausgelösten Sanktionen des Westens gegenüber Russland haben die Unsicherheit auf den weltweiten Finanzmärkten drastisch erhöht. Wir wollen Anlegern mit Einschätzungen zu absehbaren volkswirtschaftlichen Folgen sowie Handlungsempfehlungen für den Vermögensschutz und -aufbau mit Aktien, Anleihen & Co. Orientierung geben.

23.05.2022 09:30 Uhr / » Weiterlesen

Thomas Romig, Head of Multi Asset Portfolio Management, Assenagon AM
Assenagon Asset Management

Thomas Romig: Was bedeutet ein Energie-Embargo aus ökonomischer Sicht?

Die Sanktionen des Westens gegenüber Russland werden immer härter mit schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen für beide Seiten. Ein Gas- und Ölembargo würde die Energiesicherheit in Deutschland und Europa massiv gefährden. Eine Reduktion der Abhängigkeiten von russischen Energieträgern kostet Zeit und viel Geld.

05.05.2022 16:56 Uhr / » Weiterlesen

Foto von Pedro Figueras von Pexels
Allianz Global Investors

AllianzGI Die Woche voraus: Rot oder Schwarz?

Die geopolitische Lage bleibt ein wichtiges Thema, und die Kapitalmärkte beobachten die Geldpolitik der Federal Reserve („Fed“) genau. Darüber hinaus ist auch die Situation in China für die Anleger von Interesse. Ob eine globale Stagflation eintritt, hängt nicht zuletzt vom Konjunkturverlauf in China ab. Kann die chinesische Regierung ihre „dynamische Null-Covid-Politik“ fortsetzen und gleichzeitig die angestrebte Wachstumsrate von rund 5,5% für dieses Jahr erreichen?

21.05.2022 16:19 Uhr / » Weiterlesen

Igor Ostrowski, Managing Director bei Goldman Sachs
Goldman Sachs Asset Management

Strategische Partnerschaft: Goldman Sachs Vintage Funds und BVK investieren weltweltweit in Real Estate Secondaries

Die Vintage Funds innerhalb von Goldman Sachs Asset Management (Goldman Sachs) gehen eine strategische Partnerschaft mit der Bayerischen Versorgungskammer (BVK), Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum von Deutschlands größter öffentlich-rechtlicher Versorgungsgruppe ein. Ziel der Kooperation ist die Auflage eines dedizierten Investmentfonds für Immobilien-Sekundärmarkttransaktionen in Höhe von 300 Millionen Euro. Der Fonds wird weltweit sowohl in traditionelle Immobilien-Kommanditbeteiligungen als auch in komplexere strukturiertere und nicht-traditionelle Sekundärmarkttransaktionen investieren, um Fonds-Initiatoren („General Partners“) sowie Anlegern („Limited Partners“) in illiquiden Immobilienanlagen Liquidität bereitzustellen. Universal Investment Luxembourg wird die BVK-Struktur verwalten, über die sie das Fonds-Engagement eingegangen ist.

03.05.2022 19:20 Uhr / » Weiterlesen

Urs Antonioli, Head of EM EMEA & Latin America Equities & Projit Chatterjee, Senior Equity Specialist Emerging Markets und Asia-Pacific bei UBS AM
UBS

UBS-AM Experten: Warum Emerging Markets trotz des Ukraine-Kriegs Potenzial haben

Der anhaltende Krieg in der Ukraine sorgt für hohe Volatilität an den Kapitalmärkten, auch in den Emerging Markets. Aber wie stark wirkt er sich tatsächlich auf die aufstrebenden Länder aus? „Direkt vom Konflikt betroffen ist nur ein kleiner Teil des Emerging-Markets-Universums, an dem allein Asien einen Anteil von 80 Prozent hat”, erläutert Urs Antonioli, Head of EM EMEA & Latin America Equities bei UBS Asset Management (UBS-AM). Die stärkste Nebenwirkung, steigende Energie- und Rohstoffpreise, haben breiter gestreute Effekte. „Zu den Profiteuren der höheren Preise zählen Energie- und Rohstoff-exportierende Länder im Mittleren Osten sowie einige Staaten aus Lateinamerika und Afrika, einschließlich Südafrika. In Asien sind Indonesien und Malaysia als Rohstoffexporteure gut positioniert, die meisten anderen asiatischen Emerging Markets eher nicht”, sagt Antonioli.

19.05.2022 14:31 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 30.04.2022
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Ashmore SICAV EM Sov Dbt I EUR Acc -15,07% -16,55% -18,55% -18,28%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -12,41% -14,10% -10,28% -12,91%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Ashmore SICAV EM Sov Dbt I EUR Acc -6,61% -3,96% -1,81%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -3,63% -2,80% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 30.04.2022
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Ashmore SICAV EM Sov Dbt I EUR Acc negativ negativ negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt negativ negativ negativ
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Ashmore SICAV EM Sov Dbt I EUR Acc +9,87% +15,53% +12,62%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +8,25% +12,57% +10,52%

Frank Fischer zum Growth-Aktien-Ausverkauf: "Noch kein Schnäppchen"

Die Stimmung an den Börsen ist im Keller. Kaum steigen die Kurse mal über ein, zwei Tage, schon stürzen sie am nächsten wieder ab. Vor allem Wachstumswerte werden abgestoßen, als hätten alle Papiere, die gestern noch gefragt waren, heute die Krätze. Wachstumswerte erhalten durch steigende Kapitalmarktzinsen sowie schwächelnde Wirtschaftsaussichten weltweit Gegenwind. Dabei fragt man sich: Wenn die Kurse so im Keller sind, sind Growth-Aktien dann nicht langsam ein Schnäppchen?

» Weiterlesen

#AssetAllocationForum | Multi Asset Investing 2022: Wirksame Diversifikation als "Mission Impossible"?

Frei nach dem Motto "No Place to Hide" haben wohl die meisten Multi Asset Investoren im bisherigen Jahresverlauf 2022 eines der anspruchsvollsten Marktumfelder ihrer Karriere vorgefunden. Hohe Inflation, Krieg mitten in Europa und die immer noch anhaltenden Nachwehen der Pandemie schicken die Börsen auf Talfahrt. Sich in einem solchen Umfeld behaupten zu können bzw. einen erfolgreich Investment-Weg zu finden ist alles andere als einfach. Im Rahmen des #AssetAllocationForum von e-fundresearch.com sprechen die Marktexperten von Diversifizierung durch Rohstoffe und Edelmetalle, dass Europa als Markt den USA ordentlich hinterherhinkt und wie man mit Emerging-Market-Aktien das Portfolio erweitern kann. Des Weiteren lesen Sie über die Absicherungsmöglichkeiten durch Derivate und wieso gerade jetzt die Qualität eines Unternehmens besonders viel Gewichtung bekommt.

» Weiterlesen

Berenberg Märkte-Monitor: Stärkere Konjunkturabschwächung wird wahrscheinlicher

Zuletzt sind die Aktienmärkte, vor allem in den USA, weiter gefallen. Im Gegensatz zum bisherigen Jahresverlauf sind sichere Staatsanleihen jedoch zeitgleich gestiegen und konnten somit – sofern allokiert – den Abverkauf in Multi-Asset-Portfolios etwas abfedern. Grund für das veränderte Korrelationsmuster ist die Zunahme von Rezessionssorgen, während Inflationserwartungen zuletzt leicht fielen. Durchwachsene China-Konjunkturdaten, erste Anzeichen eines sich abkühlenden US-Arbeitsmarktes und enttäuschende Quartalsergebnisse von US-Einzelhandelsunternehmen, die über weniger Nachfrage nach Nicht-Basiskonsumgütern und geringeren Gewinnspannen klagten, lassen eine stärkere Konjunkturabschwächung wahrscheinlicher werden.

» Weiterlesen

Neue Union Investment Studie: Die wenigsten Deutschen verbinden Geldanlage mit Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit hat für die Menschen in Deutschland einen hohen Stellenwert. Zwei Drittel (67 Prozent) der im Rahmen einer Studie Befragten geben an, dass ihnen Nachhaltigkeit wichtig ist. Doch nur ein Zehntel der Befragten berücksichtigt bereits heute Nachhaltigkeit als ein entscheidendes Auswahlkriterium bei der Geldanlage. Dies geht aus einer Befragung von 3.500 Privatpersonen in Deutschland ab 18 Jahren zum Thema Nachhaltigkeit und Geldanlage im Auftrag von Union Investment hervor.

» Weiterlesen

Janus Henderson Fondsmanagerin über das Metaverse: "Die nächste große Revolution"

Das Metaverse ist in aller Munde. Für uns ist das wie ein Déjà-vu, da wir miterlebt haben wie Unternehmen und Investoren in den vergangenen Jahren immer wieder von den heißesten Trends angelockt wurden, um eine Investmentstory zu verkaufen. Wird es dieses Mal anders sein? Das Metaverse ist ein nebulöser Begriff; Investoren haben zahlreiche Definitionen entwickelt und die Gewinner und Verlierer bestimmt. Grundsätzlich sehen wir langfristige Wachstumschancen und einige sehr disruptive Merkmale. Dennoch ist hervorzuheben, dass das Metaverse in naher Zukunft einen evolutionären Charakter hat und sich die Revolution wahrscheinlich erst auf längere Sicht vollzieht.

» Weiterlesen

DPAM-Fondsmanager geht der Value-Prämie auf den Grund

Value-Investing ist das Spielfeld einiger großartigen Investoren und Forscher. Jeder Anleger hat zweifellos schon einmal von Warren Buffet und der "Value-Anomalie" gehört, deren Leistung Gegenstand zahlloser akademischer Forschungsarbeiten war. Wie wir jedoch wissen, ist nichts in Stein gemeißelt, wenn es um Investitionen geht. Anlagestile können in der Gunst der Anleger steigen und fallen, wie wir beim Value-Stil gesehen haben. Mit jedem Jahr, in dem die Performance nach der Großen Finanzkrise schlechter ausfiel, gewann die Aussage "Value ist tot" an Stärke. In letzter Zeit haben die Märkte den Value-Stil wieder bevorzugt, was zu einigen bemerkenswerten Wertentwicklungen führte. In diesem Beitrag erörtern wir die Erklärungen für diese Value-Prämie und auf welcher Seite des Diskurses wir uns befinden.

» Weiterlesen

"Not zum Wandel" | DJE-Experte Breintner analysiert den Ölsektor

Der Angriff Russlands auf die Ukraine und die dadurch ausgelösten Sanktionen des Westens gegenüber Russland haben die Unsicherheit auf den weltweiten Finanzmärkten drastisch erhöht. Wir wollen Anlegern mit Einschätzungen zu absehbaren volkswirtschaftlichen Folgen sowie Handlungsempfehlungen für den Vermögensschutz und -aufbau mit Aktien, Anleihen & Co. Orientierung geben.

» Weiterlesen

Net Zero: Ein Leitfaden für Investoren

In den letzten Jahren haben verschiedene Investoren und Aufsichtsbehörden Investitionsrahmen vorgeschlagen, um Netto-Null zu erreichen. Die wichtigsten Optionen für Investoren in Bezug auf ihre Portfoliobestände sind die Zusammenarbeit mit den Vorständen und dem Management von Unternehmen, die selektive Veräußerung von Unternehmen, die Verbesserung des Kohlenstoffprofils von Portfolios durch die Integration von Klimaüberlegungen und eine verbesserte Berichterstattung. Die meisten Net-Zero-Rahmenwerke werden diese Hebel in unterschiedlichem Ausmaß betätigen. In diesem Artikel erörtern wir diese Hebel und wie wir bei der Umsetzung von Netto-Null-Zielen in Portfolios helfen können.

» Weiterlesen