Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Indosuez Funds Defensive EUR M ACC (LU1073915842) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "EUR Cautious Allocation - Global" (EUR Konservative Mischfonds - Global) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 09.06.2017 (3,74 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "CA Indosuez Wealth (Asset Management)" administriert - als Fondsberater fungiert die "CA Indosuez Gestion;GaveKal Capital Limited;CFM Indosuez Wealth SA;CA Indosuez (Switzerland) S.A.;CA Indosuez Wealth (Europe);CA Indosuez Finanziaria S.A.;".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Ind...UR M ACC EUR 0,58
3 weitere Tranchen
Ind...R MX Inc EUR 0,04
Ind...ve EUR P EUR 8,21
Ind...e EUR PX EUR 1,29
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 10,12 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 4 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.01.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Martin Stürner, Vorstandsvorsitzender und leitender Fondsmanager bei der PEH Wertpapier AG
PEH Wertpapier AG

PEH EMPIRE Fondsmanager Stürner: Warum 60:40-Portfolios nicht mehr zeitgemäß sind

„Die Finanzwelt dreht sich immer schneller. Und wenn sie sich schnell ändert, müssen Multi-Asset-Strategien Schritt halten.“ | Martin Stürner, Vorstandsvorsitzender der PEH Wertpapier AG und Fondsmanager des PEH EMPIRE, geht der Frage nach, wie Multi-Asset-Ansätze im heutigen Zeitalter konzipiert sein sollten, um weiterhin einen Anlegermehrwert darstellen zu können.

25.02.2021 15:00 Uhr / » Weiterlesen

Hendrik Tuch, Head of Fixed Income NL bei Aegon Asset Management
Aegon Asset Management

Deutsche Inflation übersteigt das-US Niveau

Vor zwei Wochen veröffentlichte das Bureau of Labor Statistics die US-Inflationszahlen. Mit 1,4 % für die jährliche Gesamtinflation lagen sie leicht unter dem Erwartungswert und blieben damit im Wesentlichen unverändert gegenüber dem Vormonat. Dies steht im krassen Gegensatz zu den jüngsten Inflationszahlen für Deutschland und die EU, die Ende Januar veröffentlicht wurden. Die deutsche Jahresinflation stieg auf 1,6% (gegenüber 0,5% erwartet) und die europäische Kerninflation auf 1,4% (gegenüber 0,9% erwartet). Solche Inflationswerte liegen recht nahe an der Zielmarke der EZB. In früheren Zinszyklen hätten wir uns auf die ersten Anzeichen einer Straffung der Geldpolitik eingestellt. Es ist auch recht selten, dass die deutsche Inflation das US-Niveau übersteigt. In den letzten 25 Jahren lag die US-Inflation im Durchschnitt etwa 0,75 % höher als der deutsche Wert. Es wird also Zeit, einen genaueren Blick auf diese Zahlen zu werfen und zu prüfen, ob wir anfangen müssen, uns darüber Sorgen zu machen, ob die EZB oder die Fed ihre Unterstützung reduzieren wird.

03.03.2021 14:54 Uhr / » Weiterlesen

Ingrid Szeiler, CIO, Raiffeisen KAG
Raiffeisen Capital Management

Raiffeisen KAG CIO Szeiler: Renditen können auch steigen

Seit einigen Monaten sind viele Teilsegmente des globalen Anleihenmarktes von steigenden Renditen geprägt. Am stärksten war diese Entwicklung in den USA, Kanada und Australien (bei Staatsanleihen), während die Renditen von Unternehmensanleihen weniger stark angestiegen sind. Für Anlegerinnen und Anleger bedeutet dies zunächst zwar Kursverluste, in weiterer Folge jedoch verbesserte Ertragsaussichten für die Zukunft. Vor dem Hintergrund einer erwarteten Konjunkturerholung ist ein Renditeanstieg nicht überraschend. Dass höhere Renditen auch Auswirkungen auf andere Marktsegmente haben, ebenso wenig. So sind die Aktien defensiver Unternehmen mit stabilem Wachstum in einem solchen Umfeld nicht begünstigt, während zyklische Aktientitel zu den Favoriten gehören. Die Beobachtungen der letzten Wochen bestätigen diese Erwartungen.

02.03.2021 18:20 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.01.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Indosuez Funds Defensive EUR M ACC +0,51% +0,81% -0,29% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +0,11% +1,07% +4,17% +10,99%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Indosuez Funds Defensive EUR M ACC -0,10% N/A +0,11%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +1,35% +2,07% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.01.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Indosuez Funds Defensive EUR M ACC 0,92 negativ N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 1,16 negativ 0,64
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Indosuez Funds Defensive EUR M ACC +10,15% +6,38% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +9,61% +6,32% +5,25%

Paradigmenwechsel par excellence

Die Anleihemärkte werden auch 2021 viele Überraschungen für die Anleger bereithalten. Daher ist es wichtig, einen aktiven und vor allem flexiblen Managementansatz zu verfolgen, bei dem auf ein breites Spektrum von Anleihetypen zurückgegriffen wird, der für alle Marktgegebenheiten gewappnet ist. Nicolas Leprince und Julien Tisserand, Fondsmanager des Edmond de Rothschild Fund Bond Allocation, erläutern, wie sie Ihr Portfolio auf diese Szenarien ausrichten.

» Weiterlesen

Dividenden-Aristokraten: Von der wirtschaftlichen Erholung im Jahr 2021 profitieren

Die aktuelle wirtschaftliche Stimmung spricht für Dividendenaktien, basierend auf den jüngsten Gewinnprognosen, den Erwartungen der Analysten und dem allgemeinen Optimismus hinsichtlich einer anhaltenden wirtschaftlichen Erholung. Dieses Umfeld könnte eine Gelegenheit für europäische ETF-Anleger darstellen, zu Dividendenstrategien zurückzukehren, nachdem Momentum in anderen Erholungswerten zu beobachten war.

» Weiterlesen

China A-Shares: Das ist Aberdeen Standards Top-Stock-Pick

Duty Free Shopping ohne das eigene Land verlassen zu müssen? Was es mit diesem Konzept auf sich hat und warum sich daraus ein attraktiver Investment Case ableiten lässt, erklärt Donald Amstad, COO Distribution & Head of Investment Specialists - APAC bei ‎Aberdeen Standard Investments - im Video-Gespräch mit e-fundresearch.com.

» Weiterlesen

Brexit: Rosige Zeiten für Großbritannien?

Ein Jahr nach dem offiziellen EU-Austritt scheint sich Großbritanniens Konjunktur zu erholen. In erster Linie stützen die Fortschritte der Impfkampagne und die weichende Brexit-Unsicherheit die Entwicklung. Die tatsächlichen Folgen des Brexit dürften jedoch erst mittel- bis langfristig sichtbar werden.

» Weiterlesen

Columbia Threadneedle: Dividendenzahlungen dürften 2021 um zehn Prozent steigen

Die Dividendenzahlungen dürften nach Ansicht der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments in diesem Jahr um insgesamt zehn Prozent steigen. „Nach einem aus Dividendensicht schwierigen Jahr 2020 ist der Ausblick für 2021 positiv“, schreibt Jonathan Crown, Portfoliomanager des Threadneedle (Lux) Global Equity Income, in einem aktuellen Kommentar. Von den Unternehmen, die aus wirtschaftlicher Vorsicht oder aus Reputationsgründen beschlossen hatten, 2020 keine Dividenden zu zahlen, seien viele inzwischen zu Ausschüttungen zurückgekehrt – manchmal begleitet von Sonderdividenden. Crown: „Wir erwarten, dass sich dies fortsetzen wird.“

» Weiterlesen

Deutsche Inflation übersteigt das-US Niveau

Vor zwei Wochen veröffentlichte das Bureau of Labor Statistics die US-Inflationszahlen. Mit 1,4 % für die jährliche Gesamtinflation lagen sie leicht unter dem Erwartungswert und blieben damit im Wesentlichen unverändert gegenüber dem Vormonat. Dies steht im krassen Gegensatz zu den jüngsten Inflationszahlen für Deutschland und die EU, die Ende Januar veröffentlicht wurden. Die deutsche Jahresinflation stieg auf 1,6% (gegenüber 0,5% erwartet) und die europäische Kerninflation auf 1,4% (gegenüber 0,9% erwartet). Solche Inflationswerte liegen recht nahe an der Zielmarke der EZB. In früheren Zinszyklen hätten wir uns auf die ersten Anzeichen einer Straffung der Geldpolitik eingestellt. Es ist auch recht selten, dass die deutsche Inflation das US-Niveau übersteigt. In den letzten 25 Jahren lag die US-Inflation im Durchschnitt etwa 0,75 % höher als der deutsche Wert. Es wird also Zeit, einen genaueren Blick auf diese Zahlen zu werfen und zu prüfen, ob wir anfangen müssen, uns darüber Sorgen zu machen, ob die EZB oder die Fed ihre Unterstützung reduzieren wird.

» Weiterlesen

Fidelity International Umfrage: Knapp ein Viertel aller Unternehmen will bis 2030 klimaneutral sein

Rund ein Viertel (24 Prozent) aller Unternehmen wird bis zum Ende dieses Jahrzehnts CO2-neutral sein. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Analystenumfrage von Fidelity International. Daran wird deutlich, dass die Faktoren Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung, kurz ESG (environmental, social, governance), in vielen Branchen und Regionen weiter an Bedeutung gewinnen. Europas Unternehmen haben auf dem Weg zum Klimaneutralitätsziel die Nase vorn: 30 Prozent von ihnen, so schätzen die Analysten, werden schon 2030 unter dem Strich keinen Kohlenstoff mehr emittieren. Aber ihre Wettbewerber aus Asien holen auf. Mindestens jedes fünfte Unternehmen (23 Prozent) aus der Region Asien-Pazifik wird diesen Meilenstein bis dahin erreicht haben.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.01.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com