Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim HSBC GIF GEM Debt Total Return S21DHEUR (LU1265365772) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Emerging Markets Bond - EUR Biased" (Globale Schwellenländer / Emerging Markets Anleihen (EUR-fokussiert)) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 03.08.2015 (6,35 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "HSBC Investment Funds (Luxembourg) S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "HSBC Global Asset Management (USA) Inc.".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
HSB...S21DHEUR EUR 26,02
19 weitere Tranchen
HSB...eturn BC USD 0,04
HSB...n BCHEUR EUR 0,15
HSB...n BDHEUR EUR 0,03
HSB...turn L1C USD 4,46
HSB...n L1CEUR EUR 4,01
HSB... L1CHCHF CHF 0,25
HSB... L1CHEUR EUR 89,75
HSB...turn L1D USD 2,40
HSB... L1DHEUR EUR 84,95
HSB...turn M1C USD 13,55
HSB...n M1CEUR EUR 0,44
HSB... M1CHEUR EUR 4,09
HSB...turn M1D USD 2,76
HSB...n M1DEUR EUR 0,47
HSB... M1DHEUR EUR 0,22
HSB...turn N1C USD 0,11
HSB... N1CHEUR EUR 0,16
HSB... N1DHEUR EUR 0,16
HSB...n ZDHEUR EUR 47,96
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 318,24 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 5 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.10.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Spezielle Fixed Income-Lösungen in Zeiten steigender Inflation
M&G Investments

Spezielle Fixed Income-Lösungen in Zeiten steigender Inflation

Während des Events beleuchteten wir die makroökonomische Marktsituation und erläuterten die Vorteile, die ein starker Fokus auf die Titelselektion bei einem gemischten Rentenportfolio ohne Duration mit sich bringen kann und gingen darauf ein wie man vom europäischen High Yield Markt mit Absicherung profitieren könnte. Unsere Experten Erick Mueller, Richard Ryan und Jamie Caine von M&G Investments und Muzinich & Co. warfen einen Blick auf die europäischen Rentenmärkte und wagten einen Ausblick auf das Jahr 2022. Schauen Sie sich jetzt die Aufzeichnung unserer gemeinsamen Veranstaltung an.

03.12.2021 18:20 Uhr / » Weiterlesen

Claudia Dünisch, Institutional Clients, Raiffeisen Capital Management und Roland Kölsch, Geschäftsführer der Qualitätssicherungsgesellschaft Nachhaltiger Geldanlagen (QNG) bei der Verleihung der Zertifikate
Raiffeisen Capital Management

Raiffeisen KAG erfolgreichste Fondsgesellschaft bei FNG-Siegel-Vergabe

Die Raiffeisen KAG ist die Fondsgesellschaft mit den meisten „3-Sterne“-Produkten. Unter anderem mit dem „3-Sterne“-Siegel ausgezeichnet wurden Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Aktien, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Momentum, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Emerging-Markets-Aktien und Raiffeisen-Europa-Aktien.

26.11.2021 10:30 Uhr / » Weiterlesen

Florian Hauer, ESG-Verantwortlicher der Kepler Fonds KAG
KEPLER FONDS

KEPLER Ethikfonds erhalten FNG-Siegel

Das Forum Nachhaltige Geldanlage hat die diesjährigen FNG-Siegel verliehen - eine der wichtigsten Kennzeichnungen in der Branche für qualitativ hochwertige ESG-Investments. Mehrere KEPLER Ethikfonds wurden dabei ausgezeichnet.

30.11.2021 09:15 Uhr / » Weiterlesen

Unruhe bei Credits und Währungen
Neuberger Berman

CIO Weekly | Unruhe bei Credits und Währungen

Zum Jahresende machen sich Investoren Gedanken über den Ausblick und die Asset-Allokation. Auch wir haben gerade unseren Marktausblick vorgelegt. Seine wichtigste Botschaft ist, dass das neue Jahr wohl volatiler sein wird – und schwieriger für die Anleihenmärkte. Der November gab bereits einen Vorgeschmack darauf: Als wir gerade an unserem Ausblick arbeiteten, kam an den Credit- und Währungsmärkten eine gewisse Unruhe auf. Das neue Jahr könnte mehr davon bringen.

02.12.2021 14:46 Uhr / » Weiterlesen

Hohe Energiepreise werden den Aufschwung in der Eurozone nicht abwürgen
BANTLEON

Bantleon-Analyse | Hohe Energiepreise werden den Aufschwung nicht abwürgen

Der massive Anstieg der Preise für Kraftstoffe und Heizöl, aber auch Strom und Gas in diesem Jahr entzieht den europäischen Verbrauchern in erheblichem Umfang Kaufkraft. Es besteht die Sorge, der private Konsum und mit ihm die Konjunkturerholung könnten dadurch abgewürgt werden. Es gibt jedoch gute Gründe, nicht von einem solchen pessimistischen Szenario auszugehen. Zum einen »sitzen« die privaten Haushalte in der Eurozone auf einer enormen Überersparnis, die um ein Vielfaches grösser ist als die Mehrbelastung durch die gestiegenen Energiepreise. Zum anderen haben zahlreiche Regierungen Massnahmen ergriffen, um die Verbraucher von den höheren Kosten zu entlasten. Darüber hinaus sollte sich der Arbeitsmarkt in den kommenden Quartalen günstig entwickeln und den Konsum stützen. Wir gehen daher nicht davon aus, dass die hohen Energiepreise die Konjunktur abwürgen werden. Die Wirtschaftsleistung in der Eurozone dürfte wie schon 2021 auch im nächsten Jahr um etwa 5,0% wachsen.

02.12.2021 14:22 Uhr / » Weiterlesen

Gian Plebani, Portfolio Manager, Investment Solutions, bei UBS Asset Management
UBS

UBS-AM Experte Plebani: Diese 3 Faktoren sorgen für asiatisches Wirtschaftswunder

Asiatische Aktien sind häufig am unteren Ende der Preisskala angesiedelt und im globalen Vergleich oft günstiger bewertet. Während dies für ein Investment in asiatische Aktien spricht, sollten sich Anleger jedoch darüber im Klaren sein, dass die Aktienentwicklung in den einzelnen Ländern stark divergiert. So hat die chinesische Wirtschaft im Laufe des Jahres 2021 deutlich an Wert verloren, andere asiatische Länder jedoch haben 2021 bisher sehr gut abgeschnitten. Gian Plebani, Portfolio Manager, Investment Solutions, bei UBS Asset Management, erklärt, warum einige asiatische Länder nun auf Erfolgskurs sind.

02.12.2021 17:48 Uhr / » Weiterlesen

Knut Hellandsvik, Head of Equities, DNB Asset Management
DNB Asset Management

DNB AM Aktien-Chef über steigende Energiepreise: "Pufferkapazitäten fehlen"

Der Schock, der die Weltwirtschaft im vergangenen Frühjahr mit voller Wucht traf und der anschließende Einbruch der Nachfrage, war der bei weitem größte, der den globalen Energiemarkt je getroffen hat. Umso bemerkenswerter ist es, dass wir nur ein Jahr später erneut ähnliche Preisbewegungen erleben, allerdings mit umgekehrten Vorzeichen. Bei mehreren der wichtigsten Energieträger gibt es deutliche Signale der Verknappung. Was wird jetzt geschehen und welche Folgen wird das langfristig haben?

30.11.2021 09:38 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.10.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
HSBC GIF GEM Debt Total Return S21DHEUR -0,35% +4,81% +7,23% -2,63%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt -2,53% +3,68% +9,50% +5,14%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
HSBC GIF GEM Debt Total Return S21DHEUR +2,35% -0,53% -0,16%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +3,01% +0,96% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.10.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
HSBC GIF GEM Debt Total Return S21DHEUR 0,88 0,27 negativ
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 0,40 0,25 0,10
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
HSBC GIF GEM Debt Total Return S21DHEUR +4,66% +7,71% +6,77%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +6,70% +11,14% +9,39%

Umfrage: Nur 4 von 10 Finanzberatern haben ihren Kunden im letzten Jahr ESG-Produkte angeboten

In weniger als 250 Tagen werden die MiFID- und Nachhaltigkeitsvorschriften von europäischen Finanzberatern verlangen, Nachhaltigkeitspräferenzen mit ihren Kunden zu besprechen. Eine neue Umfrage von Nordea Asset Management ergab, dass 62% der Anleger in den vergangenen zwölf Monaten keinen ESG-Vorschlag von ihrem Finanzberater erhalten haben, obwohl 71% der Anleger planen, ihre ESG-Allokation im kommenden Jahr zu erhöhen.

» Weiterlesen

Nachhaltige Aktien: Fokus auf langfristiges, säkulares Wachstum

Wie schon im Jahr 2021 erwarten wir auch für 2022 ein Marktumfeld, das von anhaltenden Spannungsfeldern zwischen säkularen Wachstumsunternehmen und der „Wiedereröffnung“ nach der Pandemie gekennzeichnet sein wird. Wir sind der Meinung, dass die starken säkularen Wachstumstrends der Digitalisierung und Elektrifizierung das Marktgeschehen im nächsten Jahrzehnt dominieren dürften, weil die Dekarbonisierung der Weltwirtschaft an Fahrt gewinnt. Da die Weltwirtschaft jedoch mit dem Inflationsdruck infolge der durch die Pandemie verursachten Verwerfungen zu kämpfen hat, rechnen wir mit erhöhter Volatilität.

» Weiterlesen

Spezielle Fixed Income-Lösungen in Zeiten steigender Inflation

Während des Events beleuchteten wir die makroökonomische Marktsituation und erläuterten die Vorteile, die ein starker Fokus auf die Titelselektion bei einem gemischten Rentenportfolio ohne Duration mit sich bringen kann und gingen darauf ein wie man vom europäischen High Yield Markt mit Absicherung profitieren könnte. Unsere Experten Erick Mueller, Richard Ryan und Jamie Caine von M&G Investments und Muzinich & Co. warfen einen Blick auf die europäischen Rentenmärkte und wagten einen Ausblick auf das Jahr 2022. Schauen Sie sich jetzt die Aufzeichnung unserer gemeinsamen Veranstaltung an.

» Weiterlesen

360°-Blick auf die Lieferketten: Wo löst sich der Knoten?

Sie wird bereits seit Jahren befürchtet, und jetzt ist sie da: die Inflation. Was ein der COVID-19-Krise geschuldeter Kurzbesuch werden sollte, hat sich bei robuster Nachfrage und chaotischen Zuständen in den Lieferketten zu einem längeren Aufenthalt entwickelt. Nun stellt sich die Frage, ob dies unseren Konjunkturausblick gefährdet.

» Weiterlesen

AllianzGI Podcast | Kapitalmarktausblick Dezember 2021

Die vierte Welle ist da. Weltweit steigen die Corona-Neuinfektionen wieder merklich an, allerdings gibt es mehrere Unterschiede im Vergleich zur vorherigen Wellen. Damit dürfte die Pandemie auch weiterhin auf der Konjunktur lasten, doch die negativen Auswirkungen sollten geringer ausfallen. Erfahren Sie jetzt mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Podcasts.

» Weiterlesen

Diversität stärken - erweiterte Leitlinien zur Stimmrechtsvertretung

Ab März 2022 erwartet Goldman Sachs Asset Management von Unternehmen des S&P 500 und FTSE 100, dass sie mindestens ein Board-Mitglied aus einer unterrepräsentierten Gruppe einer ethnischen Minderheit aufweisen. Das Unternehmen wird seine Richtlinien außerdem dahingehend erweitern, dass von allen börsennotierten Unternehmen global erwartet wird, mindestens zwei Frauen im Board vorweisen zu können – sofern der Vorstand nicht aus weniger als zehn Mitgliedern besteht oder die lokalen Anforderungen ohnehin über dieser Mindestzahl liegen. Das Unternehmen wird gegen Nominierungsausschüsse stimmen, die diese Anforderungen nicht erfüllen und in den Vereinigten Staaten weiterhin gegen Boards insgesamt votieren, die keine Frauen enthalten.

» Weiterlesen

Weltwirtschaftsausblick 2022: Carmignac-Stratege sieht vier Gegenwinde

Was erwartet die Wirtschaft im kommenden Jahr? „Die europäische Wirtschaft leidet unter dem Preisanstieg von Energieimporten und ihrer Abhängigkeit von den globalen Lieferketten, die wegen der Pandemie immer noch gestört sind. Aber im Gegensatz zu den USA wird sie von einem positiven Haushaltsimpuls durch den NextGenerationEU-Aufbauplan profitieren“, sagt Gergely Majoros, Mitglied des Investment Committee von Carmignac, im Ausblick. Was er für das erste Halbjahr 2022 für die USA, Europa und China erwartet und wie es um Inflation, Konjunktur und Geldpolitik stehen wird, lesen Sie nachstehend:

» Weiterlesen

Umkehr der Geldpolitik: Columbia Threadneedle Stratege erwartet Jahr des Wandels

Während sich die Wirtschaft zunehmend von der COVID-19-Pandemie erholt, wird sich die Rolle der Geldpolitik der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge im nächsten Jahr umkehren. „An die Stelle von Krisenhilfen, Konjunkturanreize und -ausgaben werden wirtschaftliche Erholung, Sanierung, verringerte fiskalische Anreize sowie eine Rückkehr zur „Normalität“ treten“, schreibt William Davies, Deputy Global Chief Investment Officer bei Columbia Threadneedle, im aktuellen Jahresausblick der Gesellschaft.

» Weiterlesen

UBS-AM Experte Plebani: Diese 3 Faktoren sorgen für asiatisches Wirtschaftswunder

Asiatische Aktien sind häufig am unteren Ende der Preisskala angesiedelt und im globalen Vergleich oft günstiger bewertet. Während dies für ein Investment in asiatische Aktien spricht, sollten sich Anleger jedoch darüber im Klaren sein, dass die Aktienentwicklung in den einzelnen Ländern stark divergiert. So hat die chinesische Wirtschaft im Laufe des Jahres 2021 deutlich an Wert verloren, andere asiatische Länder jedoch haben 2021 bisher sehr gut abgeschnitten. Gian Plebani, Portfolio Manager, Investment Solutions, bei UBS Asset Management, erklärt, warum einige asiatische Länder nun auf Erfolgskurs sind.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com