Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Cadmos-Peace Investment Fund

FundPartner Solutions (Europe) S.A.

Globale Aktien

ISIN: LU1731104300

Kurzbeschreibung der Fondsstrategie: Beim Cadmos-Peace Investment A EUR Cap (LU1731104300) handelt es sich um eine von Morningstar der Kategorie "Global Large-Cap Blend Equity" (Globale Aktien) zugeordnete Fondsstrategie bzw. Tranche, die über einen Track-Record seit 26.01.2018 (3,66 Jahre) verfügt. Die Strategie wird aktuell von der "FundPartner Solutions (Europe) S.A." administriert - als Fondsberater fungiert die "De Pury Pictet Turrettini & Cie SA".

Anteilklasse Währung Volumen Insti ETF UCITS Hedged Ausschüttend
Cad... EUR Cap EUR 18,08
Fondsvolumen (alle Tranchen)

EUR 18,08 Mio.

Zum Vertrieb zugelassen in

+ 1 weitere

Datenquelle: Morningstar. Daten per 31.08.2021
Aktuelle NewsCenter-Meldungen » Alle anzeigen
Jörg Angelé, Senior Economist der BANTLEON BANK AG
BANTLEON

BANTLEON zur EZB-Sitzung: PEPP-Käufe werden reduziert – aber nur ein bisschen

Wie im Vorfeld allgemein erwartet, hat sich der EZB-Rat bei seinem heutigen Treffen auf eine Reduktion der PEPP-Anleihenkäufe verständigt. In der geldpolitischen Stellungnahme heisst es, die PEPP-Käufe sollen in einem moderat geringeren Umfang fortgeführt werden, als während des 2. und 3. Quartals. Bisher hatte die entsprechende Passage gelautet, die Käufe werden in einem signifikant grösseren Umfang vorgenommen, als in den ersten Monaten des Jahres. Wir schliessen daraus, dass die Käufe ab Oktober in etwa dem Ausmass von Januar bis März dieses Jahres entsprechen werden bzw. leicht darüber liegen. Damals wurden Anleihen für durchschnittlich rund 63 Mrd. EUR pro Monat erworben. Das entspräche verglichen mit dem Zeitraum April bis August einer Reduktion um monatlich etwa 10 Mrd. bis 15 Mrd. EUR.

09.09.2021 16:36 Uhr / » Weiterlesen

Jan Sicking, Executive Director, Goldman Sachs Asset Management
Goldman Sachs Asset Management

Goldman Sachs AM: Jan Sicking verstärkt Vertriebsteam in Deutschland weiter

Jan Sicking stärkt seit 1. September als Executive Director das Vertriebsteam bei Goldman Sachs Asset Management. Er unterstützt bei der Zusammenarbeit mit großen Fondsinvestoren, wie Dachfondsmanagern und Fondsselektoren. In diesem Kernsegment will Goldman Sachs Asset Management in den kommenden Jahren weiter stark wachsen und Services für Asset Manager gezielt ausbauen. Jan Sicking war zuvor mehr als sieben Jahre bei BlackRock tätig. Seine Karriere hatte er 2011 als Researcher für Währungsprognosen bei der DZ Bank begonnen.

17.09.2021 14:05 Uhr / » Weiterlesen

Barings
Barings

Hochzinssegment weiterhin mit Rückenwind – vorerst

Schnelleres Wirtschaftswachstum und ein besseres Finanzumfeld für Unternehmen, gepaart mit einem überschaubaren Ausfallszenario, kurbeln das Hochzinssegment weiterhin an. Doch angesichts anhaltender Ungewissheit rund um Inflation und Zinsen könnten vor allem Kredite eine Überlegung wert sein.

12.08.2021 18:20 Uhr / » Weiterlesen

Von Matthew Welch, Responsible Investment Specialist bei DPAM
DPAM

DPAM: ESG-Anleihenmarkt - Immer vielfältiger und flexibler

Der Markt für ESG-Anleihen wächst unverändert schnell, 2020 legte dieses Anleihensegment um 29 Prozent zu. Einen wesentlichen Anteil daran hatte die zunehmende Emissionstätigkeit im Bereich der Social Bonds. Dieser Anstieg fiel eindeutig mit der Ausbreitung des COVID-19-Virus und den damit verbundenen sozialen Problemen zusammen, die von Gesundheits- und Sicherheitsproblemen bis hin zu einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen reichten. Auch im Jahr 2021 floriert die Emissionstätigkeit bei Social Bonds, wobei das aktuelle Emissionsvolumen bereits fast die Höhe des vergangenen Jahres erreicht hat. Dieser Trend wird sich aller Voraussicht nach fortsetzen, obwohl auf den Social Bonds-Markt 2021 erst 17 Prozent der gesamten Anleihenemissionen entfallen.

27.08.2021 16:08 Uhr / » Weiterlesen

Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management
Natixis Investment Managers

Ostrum AM Stratege: Schwacher US-Arbeitsmarkt Ausdruck struktureller Ungleichgewichte

Der Arbeitsmarkt in den USA bleibt angespannt. Die enttäuschende Zahl neugeschaffener Arbeitsplätze im August (netto 235.000) hält Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, nicht etwa für einen Ausdruck schwacher Konjunktur, sondern eines Mangels an Arbeitskräften. Die Pandemie habe zu strukturellen Veränderungen auf dem US-Arbeitsmarkt geführt hat. Offene Stellen in Rekordhöhe stünden einer immer noch hohen Arbeitslosenquote und einem offensichtlichen Missverhältnis zwischen Arbeitsangebot und -nachfrage gegenüber. Die Partizipationsrate sei niedrig und Druck entstehe durch höhere Ansprüche der Arbeitnehmer, insbesondere bei gering qualifizierten Arbeitskräften.

15.09.2021 14:06 Uhr / » Weiterlesen

Ertragskennzahlen (in EUR) per 31.08.2021
Absoluter Jahresertrag YTD 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Cadmos-Peace Investment A EUR Cap +12,20% +18,34% +43,53% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +19,82% +27,98% +40,71% +69,68%
Annualisierter Jahresertrag 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.) Seit Auflage (p.a.)
Cadmos-Peace Investment A EUR Cap +12,80% N/A +11,17%
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +11,95% +11,02% N/A
Risiko-Kennzahlen (in EUR) per 31.08.2021
Annualisierte Sharpe-Ratio 1 Jahr 3 Jahre (p.a.) 5 Jahre (p.a.)
Cadmos-Peace Investment A EUR Cap 1,33 0,84 N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt 2,40 0,70 0,81
Annualisierte Volatilität 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre
Cadmos-Peace Investment A EUR Cap +12,77% +14,53% N/A
Vergleichsgruppen-Durchschnitt +11,24% +16,38% +13,64%

Carmignac-Stratege Majoros: Chinas Tech-Aktien jetzt günstig bewertet

Die staatlichen Eingriffe in Chinas Unternehmen aus dem Tech-Bereich sind tiefgreifend. Doch weder wollen die chinesischen Behörden die großen Internetfirmen dauerhaft schwächen noch den Notierungen chinesischer Unternehmen an den US-Börsen ein Ende zu setzen. Daher sollten Anleger China keineswegs links liegen lassen. Ganz im Gegenteil: Durch die aktuellen Schwankungen sind einige führende Unternehmen der chinesischen Tech-Branche jetzt günstig bewertet. Besonders überzeugend findet Carmignac Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial, die gut geführt sind, solide Bilanzen aufweisen und von langfristigen Trends profitieren.

» Weiterlesen

Der Technologiesektor – ein Allheilmittel schlechthin?

Während der Covid-19-Krise verzeichneten Technologieunternehmen immense Kursgewinne, und sie werden neben den Unternehmen des Gesundheitssektors - deren Aktienkurse im Vergleich dazu nur geringfügig stiegen - als die Lösung für eine Vielzahl von Herausforderungen angesehen, die in der Krise in den Vordergrund getreten sind. Doch es wäre ein Fehler, technologische Innovationen (oder Big Data) auf Tech-Unternehmen zu beschränken. Die Gesundheitskrise dient aus unserer Sicht als Katalysator für viele gesellschaftliche Entwicklungen und hat die digitale Transformation und Big Data in vielen Branchen noch stärker in den Mittelpunkt gerückt, wie Jacques-Aurélien Marcireau, Co-Head Equities und Fondsmanager des Edmond de Rothschild Fund Big Data (LU1244893696), im Interview berichtet:

» Weiterlesen

Gröschls Mittwochskommentar: 38/2021

Der wöchentliche Blick auf die Märkte, (Geo-)Politik, Known Unknowns und andere wichtige Entwicklungen. Verfasst von e-fundresearch.com Gastautor Florian Gröschl, Geschäftsführer und Miteigentümer der Absolute Return Consulting GmbH.

» Weiterlesen

Wie gehen die Zentralbanken mit der Inflation um?

Die Vorstellung von einer „unabhängigen“ Zentralbank – bei der die Geldpolitik von Fachleuten festgelegt wird, die dem politischen Prozess entzogen sind – ist zu einem der wichtigsten Grundsätze der guten Verwaltungspraxis geworden. Zentralbanken arbeiten jedoch nicht in einem Vakuum. Letztlich werden sie danach beurteilt, inwieweit sie der Gesellschaft helfen, ihre Ziele zu erreichen. Nach der hohen Inflation in den 1970er-Jahren lautete die Botschaft an die Zentralbanker ganz einfach: die Inflation niedrig halten. Die „Unabhängigkeit“ der Zentralbank war ein entscheidender Bestandteil der politischen Architektur, um dieses Ziel zu erreichen.

» Weiterlesen

E-Commerce, KI, Diagnostik: Aegon AM erweitert Sustainable-Equity-Strategie um drei nachhaltige Aktien

Die Aegon Sustainable Equity und Global Sustainable Equity Fonds wurden kürzlich um drei neue „nachhaltige Verbesserer“ erweitert. Der Schwerpunkt der nachhaltigen Aktienportfolios bei Aegon AM liegt auf kleinen bis mittelgroßen Wachstumsunternehmen. Es gibt zwei Gründe, in Unternehmen zu investieren, die sich in diesem Bereich verbessern. Erstens ist es sinnvoll, auf nachhaltige Produkte ausgerichtete Unternehmen in einer frühen Wachstumsphase zu unterstützen und zweitens ist die Identifizierung der Marktführer von morgen schon heute eine großartige potenzielle Quelle zur Generierung von Alpha.

» Weiterlesen

Die Zeit drängt - kann die Schwerindustrie ihre Emissionen mindern?

Schwerindustrie und -lastverkehr zu dekarbonisieren, ist eine Herausforderung. Um bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen, führt daran allerdings kein Weg vorbei. Können Unternehmen, politische Entscheidungsträger und Investoren ihre Kräfte bündeln, um dieses Ziel zu erreichen? Antoine Chopinaud, Credit Analyst bei Aviva Investors, über ein Wettrennen gegen die Zeit.

» Weiterlesen

China bleibt trotz Regulierungen auf Wachstumskurs

Die Medien haben auf die angekündigten Regulierungsmaßnahmen der chinesischen Regierung genauso stark reagiert wie die Aktienkurse. Zudem kursieren Gerüchte über weitere Vorschriften, die sich auf weitere Branchen auswirken könnten. Einige interpretieren die Reformen als Angriff auf bestimmte Branchen, wie die sogenannte New Economy. Andere gehen sogar weiter und fürchten, China wird durch den Regulierungswahn „uninvestierbar“. vt, nimmt hier eine Markteinschätzung vor:

» Weiterlesen

Evergrande als Chinas "Lehman-Moment"?

"(...)Eine überfällige Mahnung, von China ausgehende Risikoereignisse nicht auf die leichte Schulter zu nehmen." | Die erwartete Umschuldung von Chinas zweitgrößtem Immobilienentwickler ist nicht überraschend, einige der Reaktionen jedoch schon. DWS-Chefanlagestratege Stefan Kreuzkamp liefert in seinem Kommentar eine Einordnung der jüngsten Marktereignisse.

» Weiterlesen

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com