Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Zwischen systemischer Krise und Wirtschaftsflaute

Das Zeitalter der Globalisierung hat die erfolgreiche Integration einer Vielzahl von Schwellenländern in den Welthandel ermöglicht und dabei für Wohlstand gesorgt. Im Jahr 2008 werden die Schwellenmärkte insgesamt zum 6. Mal in Folge ein Wachstum von über 5 % p.a. verzeichnen. Markets | 14.05.2008 14:15 Uhr

Die Globalisierung hat aber auch Schattenseiten. Der drastische Anstieg der Rohstoffpreise hat teilweise schwerwiegende Konsequenzen und wirft eine Reihe von Fragen hinsichtlich der Nachhaltigkeit des Wachstums der Weltwirtschaft auf. Heute geht es in den Märkten einerseits um mittelfristige Entwicklungsprognosen, andererseits um die aktuell sehr angespannte Wirtschaftslage. Während die Industrieländer mit den Auswirkungen einer Finanzkrise von großer Tragweite zu kämpfen haben, verzeichnen die Schwellenmärkte weiterhin ungebrochen hohe Wachstumsraten und rücken somit den Volkswirtschaften immer dichter auf die Fersen.

Keine Erholung der Konjunktur in Sicht?

Zum jetzigen Zeitpunkt ist eine rasche Erholung der Konjunktur in den Industrieländern immer noch unwahrscheinlich, da die Finanzkrise und die gestiegenen Rohstoffpreise tiefe Spuren hinterlassen haben. Dennoch sollte man gerade im Zeitalter der Globalisierung Offenheit zeigen und sich mit dem Gedanken anfreunden, dass künftige Entwicklungen anders aussehen könnten als in der Vergangenheit.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Die Weiterführung der AXA IM Investmentstrategie für den Mai 2008 entnehmen Sie bitte dem PDF - zum Download im Info-Center.  

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 28.02.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com