Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Warum steigt der Goldpreis nicht?

Rückblick: Seitdem das Phänomen der Abwertung der Emerging Markets-Währungen in die Frage mündet, ob es zu einer ernsthaften Emerging Markets-Krise kommt, schaut man verstärkt auf die Rohstoffpreisentwicklung. Deutet die Schwäche der Industriemetallpreise auf einen bevorstehenden Konjunktureinbruch hin? Warum steigt der Goldpreis nicht? Wie kommt es, dass sich die Ölpreise in diesem Ausmaß von der allgemeinen Rohstoffpreisschwäche abkoppeln können? DekaBank | 11.09.2018 15:26 Uhr
© Pixabay.com
© Pixabay.com
Der Bereich Energie, der sich insbesondere aufgrund des Brent-Preises in diesem Jahr bislang am besten entwickelt hat, gab zuletzt etwas nach, weil die ersten Rückgänge der iranischen Ölexporte von anderen Produzenten gut aufgefangen werden konnten. Bei den Edelmetallen wirkt sich das langsam steigende Zinsniveau negativ auf die Nachfrage aus. So übersteigt bei Gold - aber auch bei Platin - das globale Angebot die weltweite Nachfrage. Die Konjunktursorgen, die nun stärker von den Schwellenländern ausgehen, drücken auf die Industriemetallpreise. Denn die Schwellenländer sind nicht nur als Rohstoffproduzenten, sondern auch als Nachfrager bedeutend.

Ausblick: Fest steht, dass die Rohstoffpreisrückgänge der vergangenen Monate sich durch die merklich schlechtere Stimmung der Rohstoffspekulanten verstärkt haben, wenn nicht sogar darin begründet liegen. Solange aber der globale Aufschwung hält und kein Angebotsüberschuss das breite Bild der Rohstoffmärkte prägt, gibt es kaum Gründe, an einen anhaltenden Bärenmarkt bei den Rohstoffen zu glauben.

Lesen Sie weiter im vollständigen DekaBank-Researchdokument herunterladen

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com