Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Frontier Markets Manager Böttcher über Auswirkungen der US-Wahlen

"Der einzige Markt in unserem Portfolio, der nach den US-Wahlen deutlich verkauft wurde, war Argentinien", erklärt Stefan Böttcher, Fondsmanager des Charlemagne Magna New Frontiers, in seinem neuesten Marktkommentar. Fiera Capital | 27.12.2016 20:07 Uhr
Stefan Böttcher, Frontier Markets Fondsmanager, Charlemagne Capital / ©  Charlemagne Capital
Stefan Böttcher, Frontier Markets Fondsmanager, Charlemagne Capital / © Charlemagne Capital

"Das Ergebnis der jüngsten US-Wahlen führte zu vielen Fragen in Bezug auf mögliche Auswirkungen der Politik von Donald Trump. Während dies zu heftigen Fluktuationen bei festverzinslichen Wertpapieren und bestimmten Emerging Markets führte, hielten die Frontier Markets globalen Störfaktoren gegenüber stand und wiesen starke positive Korrelationen zu den heimischen Reformprozessen auf. 

Der einzige Markt in unserem Portfolio, der nach den US-Wahlen deutlich verkauft wurde, war Argentinien. Nach intensiver Analyse der möglichen Ursachen dieses Abverkaufes kamen wir zu dem Schluss, dass die drastischen Kurseinbrüche auf dem mexikanischen Markt wahrscheinlich zum Verkauf von Anteilen an lateinamerikanischen Fonds führten und Argentinien in Mitleidenschaft gezogen wurde, ohne dass es grundsätzliche länderspezifische Ursachen für den Rückgang gibt. Wir nutzten daher die Gelegenheit und stockten einige unsere argentinischen Beteiligungen auf. Die Verkaufsperiode hielt dann auch nur kurz an, und noch während des Novembers verdienten wir wieder an den argentinischen Titeln im Portfolio. 

Zu den großen positiven Beiträgen im Portfolio gehörte das Logistikunternehmen Aramex aus den VAE, das ideal positioniert ist, um vom starken Wachstum beim Online-Handel in der Golfregion zu profitieren. Das Management setzt die Unternehmensstrategie hervorragend um und vor kurzem wurden die Umsatzprognosen nach oben revidiert. Ebenfalls einen positiven Beitrag lieferte Hascol, das pakistanische Ölvermarktungsunternehmen, es profitiert von der höheren Treibstoffnachfrage aufgrund des Wirtschaftswachstums und von jüngst verkündeten Maßnahmen der Regierung zur Lockerung der Preisbindung, die zu höheren Gewinnspannen führen müssten. In Bezug auf Ertrags- und Kursgewinne erwarten wir über die nächsten drei Jahre insgesamt ein Plus von 30% mit nur geringer Volatilität, da das Unternehmen in Bezug auf den Ölpreis nur wenig exponiert ist. 

Negativ war dagegen, dass die Metro Retail Stores Group, der philippinische Lebensmitteleinzelhändler, schlechte Ergebnisse zum dritten Quartal bekannt gab und die Qualität der Kommunikation vor und nach der Bekanntgabe zu wünschen übrig ließ. Wir statteten dem Unternehmen auf den Philippinen kurz vor der Bekanntgabe des Quartalsergebnisses einen Besuch ab. Die Negativfaktoren waren, dass zeitliche Fristen zur Expansion nicht eingehalten wurden. Wir revidierten in der Folge das Kurszieles des Unternehmens nach unten und kamen zu dem Schluss, die Position aufzulösen."

Stefan Böttcher, Fondsmanager, Charlemagne Capital

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com