Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Im Fokus: Auswirkungen einer Normalisierung der Zinsen

Wann werden die Zinsen wieder auf ein normaleres Niveau zurückgeführt? Welche Notenbank wird die Zinswende einläuten? Wie schnell oder maßvoll wird die Normalisierung ausfallen? Die beiden neuen Ausgaben der Spezialthemen-Reihe "Policy Rates Opinion Compedium" der Deutsche AWM befassen sich mit den Auswirkungen wieder steigender Zinsen auf die Aktienmärkte und das globale Wirtschaftswachstum. DWS | 05.06.2015 13:06 Uhr

Die Normalisierung der Notenbankpolitik ist ein Thema, das lebhaft diskutiert wird, seitdem die weltweiten Zinsen im Nachgang der globalen Finanzkrise die Nulllinie erreicht haben. Wann werden die Zinsen wieder auf ein normaleres Niveau zurückgeführt? Welche Notenbank wird die Zinswende einläuten? Wie schnell oder maßvoll wird die Normalisierung ausfallen?

Die Antworten auf viele Fragen bleiben spekulativ, aber eines wird immer klarer: Die Zinsen werden nicht überall auf der Welt gleichzeitig normalisiert werden. Die führenden Zentralbanken weltweit geben unterschiedliche Signale ab, was vor allem an der unterschiedlichen Dynamik der weltweiten Erholungsprozesse liegt. Marktteilnehmer beleuchten die Auswirkungen wieder steigender Zinsen auf die weltweiten Devisen-, Aktien- und Rentenmärkte sowie auf das globale Wachstum. Die beiden neuen Ausgaben der Spezialthemen-Reihe "Policy Rates Opinion Compedium" der Deutschen Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) befassen sich mit den Auswirkungen auf die Aktienmärkte und das globale Wirtschaftswachstum.

In "Auswirkungen auf Aktien" warnt Henning Gebhardt, Head of Global Equities bei der Deutschen AWM, vor zu stark verallgemeinernden Prognosen der Aktienmarktreaktionen auf steigende Zinsen und erläutert, warum Prognosen zwingend nach Branchen, Ländern und weiteren Teilkategorien differenziert werden müssen.

Jagjit Chadha, Professor für Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Kent und Cambridge, erklärt in "Auswirkungen auf das globale Wachstum", warum normale Wirtschaftsprognosen auf diese ungewöhnliche Situation nicht anwendbar sind.

In der Studie mit dem Titel "Wie niedrig für wie lange" beschreibt Phil Poole, Head of Research bei der Deutschen AWM, warum er mit einer schrittweisen Anhebung der Zinsen in Großbritannien und in den USA rechnet und warum die globalen Zinsen generell noch etwas länger auf einem niedrigen Niveau verharren dürften.

Bei dem "Policy Rates Opinion Compendium" handelt es sich um eine Spezialthemen-Reihe, die untersucht, wie sich die anstehenden Zinsänderungen im Jahr 2015 und darüber hinaus auf die Aktien- und Rentenmärkte, die Unternehmensgewinne und weitere wichtige Bereiche auswirken werden. Die Reihe wird von Phil Poole federführend begleitet. Die erste Ausgabe der Studienreihe befasste sich mit den  Auswirkungen auf Währungen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.09.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com