Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Deutsche AM: Strategic Beta-Strategie schließt Lücke zwischen Investment-Grade- und Hochzins-ETFs

Anlegern in den US-Rentenmarkt steht eine breite Auswahl an Indizes mit ausreichender Marktgröße zur Verfügung. Allerdings sehen sich viele Anleger einer Herausforderung gegenüber. Auf der einen Seite sind auf USD lautende Indizes für Unternehmensanleihen mit hoher Bonität bei Anlegern beliebt. Schließlich verbinden sie die Liquidität einer großen und reifen Anlageklasse mit der Sicherheit eines Investment-Grade-Ratings und attraktiven Zinssätzen. Jedoch besteht eine große Lücke im Rendite-Risiko-Profil zu den Staatsanleihen aus Schwellenländern sowie Hochzins-Firmenbonds. Dort können deutlich höhere Renditen erzielt werden, allerdings bei einer merklich gesteigerten Risikoeinschätzung insbesondere bei Hochzins-Firmenbonds. DWS | 19.03.2018 10:43 Uhr

Welche Alternativen gibt es für Investoren, die im Segment der USD-Anleihen mit hoher Bonität bleiben wollen und nach höheren Renditen suchen? Eine Möglichkeit sind Unternehmensanleihen mit Investment Grade Rating aus Asien, hier sind die Kreditrisiken mit den Pendants aus Industrieländern angesichts der leicht niedrigeren Duration vergleichbar. Das gilt auch grundsätzlich für qualitätsgewichtete Indizes mit Staatsanleihen aus Schwellenländern. Hier werden Anleihen nach der wirtschaftlichen Qualität der Emittenten ausgewählt bzw. umgewichtet.

Viele Anleger wollen jedoch weiterhin in US Dollar investieren und müssen unter Umständen auch entsprechende Anlagevorschriften erfüllen. Um dennoch einen Renditeaufschlag zu erreichen, können strategische Indexansätze geeignet sein. Dazu zählt die Corporate Yield Plus-Strategie, sie führt zu höheren Renditen, ohne gleichzeitig die Risiken signifikant zu erhöhen. Damit bekommen Anleger Zugang zu einer höheren Kreditrisiko-Prämie, gleichzeitig ist das Zinsrisiko geringer im Vergleich zu traditionellen ETFs.

Aufgrund der Tiefe der Anlageklasse USD Corporates ist es möglich, mit einem solchen strategischen Indexansatz Anleihen auszuwählen, die höhere Renditen bzw. Spreads aufweisen. Dabei sind zwei Komponenten zu beachten: Erstens wird der Teil des Marktes für US-Dollar-Unternehmensanleihen mit der höchsten Verzinsung abgebildet, die mit einem Investment Grade Rating bewertet werden. Zweitens fallen im Unterschied zu traditionellen Indizes jedoch Anleihen bei einer Yield-Plus-Strategie nicht heraus, wenn sie das Investment-Grade-Rating verlieren („Fallen Angels“). Akademische Forschung hat gezeigt, dass ein solcher Buy-and-Hold-Ansatz dazu führen kann, deutlich höhere Renditen zu erreichen. Allerdings müssen sich Anleger bewusst sein, dass damit eine begrenzte Anzahl von Anleihen in der Strategie enthalten sind, die keine hohe Bonität besitzen.

Der Erfolg ist messbar: Eine USD-Unternehmensanleihen Yield Plus Strategie führt derzeit zu einem Renditeaufschlag von 55 Basispunkten zusätzlich zu Unternehmensanleihen mit Investment Grade Rating. Im Gegenzug muss man mit höheren Schwankungen beim Spread und leicht erhöhten durchschnittlichen Geld/Brief-Spannen rechnen. Zudem zeigt die Yield Plus-Strategie eine geringere Zinsempfindlichkeit im Gegensatz zu den meisten ETF-Basisindizes für Unternehmensanleihen guter Bonität.

Fazit: Auch im Renten-Segment sind Strategic-Beta-Ansätze mittlerweile etabliert. Eine Yield Plus-Strategie bietet eine interessante Alternative zu traditionellen, sogenannten „core“ Benchmarkindizes für Unternehmensanleihen, zumal ihre Bewertung attraktiv und die Duration ähnlich ist. Renditesuchende Anleger können sich auf die höher verzinslichen Anleihen innerhalb traditioneller Investment-Grade-Benchmarks konzentrieren, um ihre Rendite bei begrenzten Kosten in Bezug auf Diversifikation und Duration zu steigern.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com