Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

DWS Meldungen im Überblick (Artikel 481 bis 500 von 519)

Zinswende voraus - Federal Reserve drosselt die Maschinen

Die positive Entwicklung am US-Arbeitsmarkt spricht für eine Leitzinserhöhung der Fed noch in diesem Jahr. Asoka Wöhrmann, Chief Investment Officer, Deutsche Asset & Wealth Management mit seinen neun wichtigsten Positionen. CIO View - September 2015. 04.09.2015 / » Weiterlesen

Deutsche AWM: Globale Marktvolatilität bleibt, aber bietet Chancen

Im jüngsten CIO Flash erklären die Kapitalmarktstrategen der Deutsche Asset & Wealth Management, warum sie die derzeitigen Turbulenzen für einen vorübergehenden Sommersturm halten und sich Anleger schon bald wieder auf die positiven Entwicklungen in den Industrieländern konzentrieren werden. 25.08.2015 / » Weiterlesen

Zentralbanken: Treiber und Getriebene

Lange trieben Zentralbanken die Märkte immer weiter, immer höher: "Die Wirkung ihrer Medizin lässt jedoch nach, und die Politik können sie nicht ersetzen", schreibt Deutsche AWM CIO Asoka Wöhrmann im neu erschienenen CIO View August 2015. 30.07.2015 / » Weiterlesen

Im Fokus: Wandelanleihen

Im derzeitigen Marktumfeld stellen Wandelanleihefonds ein ideales Anlageinstrument dar. In der Regel partizipieren sie an Aufwärtsbewegungen an den Börsen, Kursrückgänge hingegen federn sie deutlich ab. Doch den typischen Wandelanleihefonds gibt es nicht, erklärt Stefan Schauer, Co-Portfolio Manage... 08.07.2015 / » Weiterlesen

Wirtschaftliche Flaute – Droht eine Ära niedrigen Wachstums?

In den Industrieländern ist ein fallender Wachstumstrend zu beobachten. Ist diese Entwicklung temporär oder dauerhaft? Askoka Wöhrmann, CIO der Deutsche Asset & Wealth Management, teilt seine Einschätzungen im CIO View Juli 2015. 03.07.2015 / » Weiterlesen

China: Kein Grund zur Panik

Den jüngsten Kursstürzen insbesondere an den Inlandsbörsen ist die chinesische Führung mit einer Reihe von Schritten begegnet. Diese werten die Experten der Deutsche AWM jedoch nicht als panische Reaktion, sondern lediglich als vorgezogene Schritte im langfristigen Liberalisierungsprozess der Kapita... 01.07.2015 / » Weiterlesen

Im Fokus: Auswirkungen einer Normalisierung der Zinsen

Wann werden die Zinsen wieder auf ein normaleres Niveau zurückgeführt? Welche Notenbank wird die Zinswende einläuten? Wie schnell oder maßvoll wird die Normalisierung ausfallen? Die beiden neuen Ausgaben der Spezialthemen-Reihe "Policy Rates Opinion Compedium" der Deutsche AWM befassen sich mit den... 05.06.2015 / » Weiterlesen

Asiens Giganten - Wettstreit der Wirtschaftsmodelle

Könnte Indien in diesem Jahren China beim Wachstum überholen? Laut Askoka Wöhrmann, CIO der Deutsche Asset & Wealth Management, deutet der Exporteinbruch Chinas auf schwächeres Wachstum hin. 30.04.2015 / » Weiterlesen

Vermögensverdoppelung in 386 Jahren

Eiszeit für risikoaverse Anleger? "Wer sein Anlagevermögen etwa mit der Anlage in einer als sicher geltenden 10-jährigen deutschen Staatsanleihe verdoppeln möchte, benötigt derzeit 386 Jahre", bringt Deutsche Asset & Wealth Management CIO Asoka Wöhrmann das Nullzinsdilemma auf den Punkt. 09.04.2015 / » Weiterlesen

Leben unterhalb des Gefrierpunkts: Der richtige Umgang mit negativen Zinsen

"Negative Zinsen sind ökonomisches Neuland. Trotzdem: Die große Flucht in Bargeld zur Vermeidung von Minuszinsen blieb aber bisher aus", so Asoka Wöhrmann, Chief Investment Officer, Deutsche Asset & Wealth Management, im CIO View April 2015. 02.04.2015 / » Weiterlesen

Chancen und Risiken – die Rolle von Staatsfonds an den Finanzmärkten

Staatsfonds haben sich in den vergangenen 20 Jahren bemerkenswert entwickelt und erfreuen sich einer gestiegenen Akzeptanz, wie aus dem jüngsten White Paper der Deutschen Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) hervorgeht. Die Autoren Valeria Miceli, Professor of Economics of Financial Markets an d... 27.03.2015 / » Weiterlesen

Deutsche AWM erhält RQFII-Lizenz

Die Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH erhält als erster Asset Manager in Deutschland eine Lizenz als qualifizierter ausländischer institutioneller Renminbi-Investor (RQFII, Renminbi Qualified Foreign Institutional Investor) von der chinesischen Regulierungsbehörde (China Securities... 20.03.2015 / » Weiterlesen

Deflation in der Eurozone nur temporär

Asoka Wöhrmann, Chief Investment Officer, Deutsche Asset & Wealth Management: "Die Eurozone rutscht 2015 in eine temporäre Deflation." 05.03.2015 / » Weiterlesen

Deutsche AWM: Europaweit erster Aktien-Indexfonds auf Golfstaaten

DieDeutsche AWM legt mit dem db x-trackers MSCI GCC Select Index UCITS ETF den europaweit ersten börsennotierten Indexfonds (ETF, Exchange Traded Fund) auf, der neben den Aktienmärkten der Staaten des Golf-Kooperationsrats (Gulf Cooperation Council, GCC) vor allem den saudischen Aktienmarkt abbildet... 26.02.2015 / » Weiterlesen

Schwarzes Gold? Die Folgen der Turbulenzen am Ölmarkt

Deutsche AWM-Studie zu den Folgen der Turbulenzen am Ölmarkt: „Grundsätzlich sollte der Preisrückgang die Weltwirtschaft erst einmal beflügeln. So dürften die positiven Effekte über erhöhte Konsumausgaben relativ früh greifen, wohingegen die negativen Effekte der rückläufigen Investitionen erst spät... 18.02.2015 / » Weiterlesen

Deutsche AWM startet quantitativen Contrarian-Strategie-Fonds

Mit dem Deutsche Invest II Global Contra Strategy bietet die Deutsche Asset & Wealth Management den ersten Contrarian-Aktienfonds mit quantitativ-rationalem Investmentansatz am deutschen Markt: 05.02.2015 / » Weiterlesen

Griechenland - Ringen um das richtige Maß

Asoka Wöhrmann, Chief Investment Officer, Deutsche Asset & Wealth Management präsentiert im Rahmen des neuen "CIO View Februar 2015" seine Einschätzungen zu den Ergebnissen der Wahlen in Griechenland, eine mögliche Erholung des Ölpreises sowie die Auswirkungen des QE der EZB: 30.01.2015 / » Weiterlesen

Europäische Zentralbank öffnet die Geldschleusen

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat heute beschlossen, jeden Monat für 60 Mrd. Euro Staatsanleihen und andere Wertpapiere aus der Euro-Zone zu kaufen. Das Kaufprogramm startet im März und soll bis Ende September 2016 fortgeführt werden. Dazu Johannes Müller, Chief Investment Officer Wealth Managem... 22.01.2015 / » Weiterlesen

Deutsche AWM: ETF-Wachstum wird 2015 ungebrochen weitergehen

Nach Schätzungen der ETF-Vertriebsexperten der Deutschen Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) wird aus heutiger Sicht das ETF-Wachstum in Europa zwischen 15 und 20 Prozent wachsen. Mit 357,3 Milliarden EUR verwaltetem ETF-Vermögen beträgt der europäische ETF-Anteil am gesamten Fondsvolumen in Eu... 16.01.2015 / » Weiterlesen

Kommentar der Deutschen AWM zur heutigen SNB-Entscheidung

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat den Mindestkurs von 1,20 Franken pro Euro aufgehoben. Gleichzeitig senkte sie den Zins für Guthaben auf Girokonten, die einen bestimmten Betrag überschreiten um 0,5 Prozentpunkte auf minus 0,75 Prozent. Dazu Dirk Aufderheide, Chief Currency Strategist Active... 15.01.2015 / » Weiterlesen
1 2 ... 21 22 23 24 25 26
Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com