Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Eaton Vance zu Fixed Income: ESG-Research deckt auf, was sonst unbemerkt bleibt

Nach Erfahrung von Calvert, dem Eaton Vance Spezialist für verantwortungsbewusste Vermögensanlage, trägt die Integration von ESG (Umwelt, Gesellschaft, Governance) in die Fundamentalanalyse maßgeblich zur Bewertung eines Emittenten bei und kann die Anlageergebnisse positiv beeinflussen. Eaton Vance | 13.11.2019 18:02 Uhr
© Pexels
© Pexels

Hinter einer ESG-Analyse steht die grundsätzliche Überzeugung, dass Governance sowie verschiedene ökologische und gesellschaftliche Probleme eine Branche beeinflussen und Unternehmen entsprechende Lösungen finden müssen. Kann das Management ergebnisrelevante Faktoren erkennen und steuern? Langfristige Prognosen zur Wertentwicklung eines Emittenten sind unvollständig, wenn sie diese Frage unbeantwortet lassen.

Calvert, der Eaton Vance Spezialist für verantwortungsbewusste Vermögensanlage,  hat eigene ESG-Research-Prozesse, die uns nach unserer Überzeugung von vielen anderen ESG-Fondsmanagern unterscheiden: Wir erfassen ein großes Anlageuniversum, analysieren Emittenten nach dem Wesentlichkeitsprinzip und nutzen in unseren Analysen zahlreiche und umfangreiche Datenquellen. Die Calvert ESG-Analysten sind für den Research-Prozess verantwortlich und arbeiten mit unseren Aktien- und Anleiheanalysten zusammen, um die wichtigsten ESG-Kriterien und Datenindikatoren für jede Branche zu ermitteln.

Das Problem der Daten

Seitdem das Interesse an nachhaltigen Anlagen rasant steigt, explodiert auch das ESG-Datenvolumen in Konzernberichten. Noch vor acht Jahren veröffentlichten zum Beispiel nur 20% der S&P 500-Unternehmen ESG-Risikoberichte, heute sind es dagegen 85%. Eine Vielzahl von Datenanbietern fasst diese Informationen zusammen und wertet sie aus. An dieser Stelle stellt sich das Problem hoher Datenvolumen bei gleichzeitig sinkendem Anteil entscheidungsrelevanter Informationen.

Ein eigenständiges Bewertungsmodell

Calvert hat dieses Problem durch die Entwicklung eines eigenen Scoring-Modells gelöst, das Unternehmen nach Teilbranchen kategorisiert und anhand der aus unserer Sicht besten verfügbaren Informationen mit Wettbewerbern vergleicht. Mit ihrer hohen Nachhaltigkeitskompetenz und Branchenexpertise werten die Calvert ESG-Analysten die Scoring-Werte weiter aus.

Unser ESG-Research-Prozess hat drei Dimensionen:

  1. Transparenz und Strukturen: Wir untersuchen, wie Unternehmen finanzrelevante ESG-Risiken steuern und nach außen kommunizieren. Anhand dieser langfristigen Analyse stellen wir fest, wie das Management wesentliche ESG-Risiken reduzieren will.
  2. Produktauswirkungen: Wir überprüfen die Auswirkungen von Produkten, Dienstleistungen und Praktiken auf das Unternehmen selbst sowie auf Umwelt und Gesellschaft.
  3. Meldungen und Schlagzeilen: Im Rahmen einer kurzfristigeren ESG-Risikoanalyse verfolgen wir die Nachrichten und stellen so fest, ob ein Unternehmen Negativschlagzeilen macht oder in Kontroversen verstrickt ist und wie das Management reagiert.

Ausgleich von Datenlücken

Herkömmliche Finanzanalysen können die typischen Warnzeichen übersehen, die eine ESG-Analyse aufdeckt. Durch ergänzende ESG-Analysen können wir unsere Portfolios entsprechend anpassen. Die Kompetenzen von Calvert sind besonders wichtig in der Analyse der großen Zahl an Emittenten mit unvollständigen quantitativen Daten.

So erhalten zum Beispiel alle Investment-Grade-Unternehmen ein quantitatives Scoring, jedoch nur etwas mehr als die Hälfte der High Yield-Unternehmen. Auch bei privaten Unternehmen, Unternehmen mit kleiner Marktkapitalisierung und Nischensektoren wie verbrieften Anleihen oder Bankkrediten sind die Informationen meist knapp und uneinheitlich.

Analyse nach dem Wesentlichkeitsprinzip

Wir analysieren alle Unternehmen nach dem Wesentlichkeitsprinzip und stellen dadurch sicher, dass wir uns auf die Faktoren mit der größten finanziellen und gesellschaftlichen Wirkung konzentrieren. Governance zum Beispiel hat oft mehr Gewicht in der Analyse von Finanzunternehmen, während bei Versorgern in der Regel Umweltfaktoren eine größere Rolle spielen.

Der Calvert Research-Prozess nutzt sowohl öffentlich zugängliche als auch selbst generierte Informationen. So können wir intern selbst bei unvollständigen Unternehmensberichten kohärente Datensätze erstellen und ein Anlageuniversum definieren, das ESG-Faktoren optimal mit strukturellen und technischen Faktoren und Kreditanalyse verbindet und so die Grundlage für sorgfältige Wertpapierauswahl schafft. Unsere risikobereinigten Portfolios bringen die Ergebnisse unserer Top-down-Analyse zum Ausdruck.

Fazit: Die Calvert Kompetenzen sind besonders wichtig in der Analyse der zahlreichen Emittenten mit unvollständigen quantitativen Daten, darunter private Unternehmen, Small Caps und High Yield-Emittenten.

Weitere Artikel von Eaton Vance finden Sie hier

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com