Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail. Jeden Werktag neu - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

ESG-Integration, Tracking Error und langfristige Performance

Viele Investoren sind im Rahmen ihrer Asset Allocation an strikte Tracking Error Grenzen gegenüber einer konventionellen Benchmark gebunden: Eine Tatsache, die gerade beim Wunsch nach zunehmender ESG-Integration zu Herausforderungen führen kann. State Street Global Advisors | 08.04.2021 15:35 Uhr
Carlo Maximilian Funk, EMEA Head of ESG Investment Strategy, State Street Global Advisors / © State Street Global Advisors
Carlo Maximilian Funk, EMEA Head of ESG Investment Strategy, State Street Global Advisors / © State Street Global Advisors

Im ESG-Ausblick 2021 hat State Street Global Advisors hervorgehoben, dass Investoren, die eine zugrundeliegende Benchmark nachbilden, oft strenge Grenzen für den Tracking Error in ihre Anlageprozesse integriert haben.

Dennoch werden Abweichungen von Standard-Benchmarks unvermeidlich, wenn ESG-Aspekte in die Indexmethodik einfließen. Mit der zunehmenden Verbreitung von ESG und der Vorstellung, dass ESG "The New Normal" wird, ist es nicht undenkbar, dass ESG-Überlegungen ihren Weg in Standard-Benchmarks finden.

Wie sollten Anleger also den Tracking Error angesichts des internen und externen Drucks für mehr ESG-Integration bewerten? 

Lesen Sie mehr dazu im aktuellen Beitrag von Carlo Maximilian Funk, EMEA Head of ESG Investment Strategy, State Street Global Advisors: "ESG, Tracking Error and Long-Term Performance"

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Wertpapiers zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds oder Wertpapieren können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen. Das NewsCenter ist eine kostenpflichtige Sonderwerbeform der e-fundresearch.com AG für Asset Management Unternehmen. Copyright und ausschließliche inhaltliche Verantwortung liegt beim Asset Management Unternehmen als Nutzer der NewsCenter Sonderwerbeform. Alle NewsCenter Meldungen stellen Presseinformationen oder Marketingmitteilungen dar.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.03.2021 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com