Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

TER von nur 9-19 Basispunkten | Franklin Templeton legt kostengünstige passive Schwellenländer ETFs auf

Franklin Templeton lanciert seine ersten vier passiven ETFs in Europa. Hierbei handelt es sich um vier nach Marktkapitalisierung gewichtete Länder-ETFs für Brasilien, China, Korea und Indien. Franklin Templeton investiert seit 1987 in Schwellenländer, wo die Firma aktuell rund 150 Milliarden US-Dollar an Kundengeldern veranlagt hat. Franklin Templeton | 05.06.2019 11:29 Uhr
© Fotalia.de
© Fotalia.de
Konkret werden der Franklin FTSE Brazil UCITS ETF, Franklin FTSE China UCITS ETF und Franklin FTSE Korea UCITS ETF am 5. Juni an der Deutschen Börse (DB), danach am 7. Juni an der London Stock Exchange (LSE) und Borsa Italiana sowie am 19. Juni an der SIX Swiss Exchange notiert. Das Unternehmen plant auch, den Franklin FTSE India UCITS ETF kurz darauf an der DB, LSE, Borsa Italiana und SIX zu listen.

Sehr niedrige Gebühren

Die Gesamtkostenquoten der Fonds sind für ihre jeweiligen Kategorien die niedrigsten der Branche (TER ist durchschnittlich 70% niedriger als bei anderen Single-Country Schwellenländer-UCITS-ETFs), so dass die Anleger das volle Potenzial dieser passiven ETF-Lösungen ausschöpfen können.

Caroline Baron, Head of ETF Sales EMEA, kommentiert: "Franklin Templeton ist für seine langjährige Schwellenländerexpertise bekannt. Wir freuen uns, nun auch erste passive ETF-Lösungen zu sehr niedrigen Gebühren anbieten zu können. Es war logisch, mit Brasilien, China, Indien und Korea zu beginnen, da diese vier wachstumsstarken Länder die größten Länderallokationen innerhalb der Kundenportfolios und breiten Schwellenländerindizes darstellen. Wichtig war uns bei der Produktgestaltung, dass unsere neuen passiven ETFs physisch repliziert werden, was bei Schwellenländer-ETFs selten ist.“

Patrick O'Connor, Head of Global ETFs bei Franklin Templeton, fügt hinzu: "Unser Ziel ist es, Investoren die Möglichkeit zu geben, diversifizierte Portfolios mit ETFs aufzubauen. Diese neue Palette an passiven ETFs wird einen kostengünstigen Zugang zu Schwellenländer-Betalösungen ermöglichen und unser starkes Angebot von 14 ETF-Strategien für europäische Investoren weiter abrunden."

Die neuen nach Marktkapitalisierung gewichteten ETFs verfolgen die Länderindizes von FTSE Russell. FTSE Russell ist global gesehen der größte Indexanbieter nach Volumen. Rund 16 Billionen US-Dollar haben FTSE Russell Indizes als Benchmark.

  • Der Franklin FTSE Brazil UCITS ETF bildet den FTSE Brazil 30/18 Capped Index ab
  • Der Franklin FTSE China UCITS ETF bildet den FTSE China 30/18 Capped Index ab
  • Der Franklin FTSE Korea UCITS ETF bildet den FTSE Korea 30/18 Capped Index ab
  • Der Franklin FTSE India UCITS ETF bildet den FTSE India 30/18 Capped Index ab

Martin Linsbichler, Geschäftsführer Franklin Templeton in Österreich: "Im September 2017 haben wir unsere ersten ETFs in Europa eingeführt und danach unser Angebot und das ETF Team stetig vergrößert. Gestärkt durch positives Kundenfeedback werden wir auch in Zukunft in jenen Bereichen neue ETFs auflegen, die besonders gut zu unserer Expertise passen und wo wir einen klaren Mehrwert bieten können. Bislang zählten dazu neben den neuen passiven und sehr günstigen Schwellenländer-ETFs unsere Smart Beta ETFs und aktive Anleihe-ETFs, dessen Konstruktion auf jahrzehntelanger Erfahrung aus dem aktiven Management beruhen.“

Über seine globale Franklin LibertyShares ETF-Plattform bietet Franklin Templeton derzeit eine Palette an aktiv verwalteten Aktien- und Renten-ETFs, passiven ETFs und Smart Beta ETFs für US-amerikanische und globale Aktienmärkte. Franklin LibertyShares verwaltet zum 31. Mai 2019 weltweit rund 3,8 Milliarden Dollar an Kundenvermögen.

Weiterführende Informationen zu den neuen ETFs und die Fondsreihe Franklin LibertySharesTM ETF finden interessierte Leser unter www.franklintempleton.at.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com