Die Inflation und die Handlungsmöglichkeiten der Notenbanken:

Wann ist der Siedepunkt erreicht?

3

0 Minuten

mit Vates Invest

Live-Webinar am Mittwoch, den 20.10. von 10:00-10:30 Uhr

Jetzt kostenlos anmelden

In den letzten 13 Jahren waren die Notenbanken in der Lage Rettungsaktionen jeglicher Art zu vollziehen, ohne dass sie dafür einen Preis haben zahlen müssen. Es gab eine Art Free Lunch. Aufgrund weltweit stark gestiegener Inflation ist es nun alles andere als selbstverständlich, dass Rettungstaten so glimpflich ablaufen und die Notenbanken sie wie bislang auch durchführen werden. In naher Zukunft könnten Rettungsaktionen somit sehr wohl mit einem Preisschild versehen sein und die Notenbanken müssten eine Art Kosten-Nutzen Abwägung treffen: Aktienmärkte retten oder Inflation bekämpfen? Entscheidungen dieser Art könnten womöglich zu ganz anderen Pfaden am Kapitalmarkt führen als man Sie sich bislang vorstellen kann

Benjamin Bente,
Vates Invest

Moderation: Simon Weiler,
e-fundresearch.com

Herr Bente ist Geschäftsführer der Vates Invest GmbH und Leiter Portfoliomanagement des Vates Parade Fonds. Er ist seit 1996 an den Kapitalmärkten aktiv. Der Diplom Kaufmann schloss sein Studium 2007 mit Prädikatsexamen an der Universität Mannheim ab. Berufserfahrungen sammelte er bei der UBS Deutschland, Frankfurt (Wealth Management) und der Bank Julius Bär, Frankfurt (Portfoliomanager). Ab 2009 forcierte er die Entwicklung der Vates Ampel und gründete 2011 die Vates Invest GmbH. Die erfolgreiche Umsetzung der Vates Ampel startete 2014 mit dem Vates Parade Fonds. Seit 2016 ist er zudem Mitglied des Investmentkomitee der FOCAM AG, Frankfurt.

Über Vates Invest: Die Vates Invest GmbH ist eine inhabergeführte Asset Management Boutique. Gegründet wurde die Gesellschaft 2011. Der Vates Parade Fonds verkörpert die Portfoliomanagementstrategie von Vates Invest und ist seit 2014 erfolgreich am Markt. Das Team besteht aus erfahrenen Partnern, die ihrerseits viele Jahre im Private Banking und im Portfoliomanagement aktiv waren. Die Erfahrung zweier tiefer Aktienbärenmärkte (2001 und 2008) war prägend für die Philosophie von Vates. Unser Spezialgebiet sind börsentägliche quantitative Analysen des monetären, konjunkturellen und sentimenttechnischen Umfelds. Das Kernziel ist es, langfristig positive attraktive Rendite zu erzielen und zugleich die Anleger vor großen Verlusten in Bärenmärkten zu schützen.