Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Wie erkennt man ethisch veranlagte Fonds?

Das Europäische Soziale Investment Forum (Eurosif) hat ein Logo entwickelt, das an Fonds vergeben wird, die gewisse Transparenz-Richtlinien erfüllen – doch die Zahl der SRI Zertifikate steigt mit dem Anlagevolumen in diesem Bereich. Funds | 17.07.2008 06:00 Uhr

Mittlerweile sind in Österreich 5.3 Mrd. Euro von Privatanlegern nach sozialen, ökologischen und ethischen Kriterien veranlagt und die Zahl der österreichischen Fonds mit SRI Hintergrund liegt bei 19. Viele dieser Anbieter haben sich um Zertifikate für ihre Fonds wie etwa jenes der NGO Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) oder von Eurosif bemüht.

Schelhammer & Schattera ist eine der ersten

Eine der ersten Kapitalanlagegesellschaften, die die Transparenz-Richtlinien von Eurosif unterschrieben haben ist Schelhammer & Schattera. Gerhard Tometschek, Mitglied der Geschäftsführung der KAG des Bankhauses, erachtet solche Richtlinien grundsätzlich für sinnvoll. „Wir halten ein Label dann als geeignetes Instrument zur Verbesserung der Transparenz, solange dieses Label allgemeine und objektive Qualitätsanforderungen an den Erhebungs-, Bewertungs- und Auswahlprozess sowie Anforderungen hinsichtlich Transparenz, Information und Deklaration enthält.“

Andere Zertifikate, die einheitliche Auswahlkriterien vorschreiben, lehnt Tometschek ab, denn „jeder Anleger muss für sich selbst festlegen, welche Ausschluss- und Auswahlkriterien für ihn wichtig sind, und danach das geeignete Investmentprodukt auswählen“. Das funktioniert allerdings nur, wenn die Anbieter eine gewisse Transparenz bezüglich Anlagekriterien, Fondsperformance und Ermittlung des Anlageuniversums bieten.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Allianz Global Artificial Intelligence Ist der erste Fonds in Europa, der Anlegern einen Zugang zu sämtlichen Bereichen des Künstlichen Intelligenz-Segments ermöglicht. Die Zukunft ist jetzt! » Mehr Informationen finden Sie hier

Österreichischer nachhaltiger Fondsmanager Vinis schließt sich ebenfalls an

Um ihre Unterstützung solcher Transparenz-Leitlinien zu unterstreichen hat sich auch der österreichische nachhaltige Fondsmanager Vinis dem Eurosif angeschlossen. „Logos wie jenes von Eurosif können helfen, sozusagen die Spreu vom Weizen zu trennen, und Anlegern die Entscheidung erleichtern,“ erläutert Martin Cech, Rentenfondsmanager bei Vinis.

Das neue Eurosif-Logo wird von Vinis auch für den vor kurzem aufgelegten ersten österreichischen Zentraleuropäischen SRI Fonds verwendet. „Der ESPA VINIS STOCK EUROPE EMERGING ist in ca. 50 Unternehmen aus der Region Zentral- und Osteuropa investiert, die soziales und umweltverträgliches Handeln mitberücksichtigen.“ (Barbara Ottawa)

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com