Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Rückschläge motivieren am Erfolgsweg

Peter Reichel, Fondsmanager des Berenberg Funds II - East European Small & Mid Caps Fonds, im Gespräch mit e-fundresearch.com. Er spricht über Gewinne und Verluste in der Vergangenheit sowie attraktive Investmentmöglichkeiten in Osteuropa in der Zukunft. Funds | 11.02.2009 04:30 Uhr
e-fundresearch: Herr Peter Reichel, Sie sind Fondsmanager des Berenberg Funds II - East European Small & Mid Caps (ISIN: LU0270178519). Seit wann sind Sie für das Management dieses Fonds verantwortlich? Reichel: Seit Fondsauflegung – 03. November 2006.

e-fundresearch: Orientieren Sie sich an einer Benchmark? Wenn ja, an welcher?

Reichel: Dow Jones Stoxx EU Enlarged TMI EUR Return.

e-fundresearch: Managen Sie aktuell auch noch andere Fonds oder Mandate?

Reichel: Nein.

e-fundresearch: Wie hoch ist das Gesamtvolumen, das Sie derzeit verwalten?

Reichel: EUR 14 Mio.

e-fundresearch: Zur Performance: welche Ergebnisse konnten Sie seit Beginn des Jahres und in den letzten fünf Kalenderjahren, d.h. 2003, 2004, 2005, 2006 und 2007, erzielen? Sowohl absolut als auch relativ gegenüber der relevanten Benchmark.

Reichel: Seit Fondsauflegung bis 29.01.09:
Fonds:    -31,30%
Benchmark:   -51,06%
Outperformance: +19,76%

Seit Jahresanfang bis 29.01.09:
Fonds:   +1,06%
Benchmark:  -12,26%
Outperformance: +13,32%

e-fundresearch: Wie sind Sie selbst mit Ihrer Leistung in den Vorjahren und in diesem Jahr zufrieden?

Reichel: Nach der Auflegung des East European Fonds gehörte der Fonds bereits nach einem halben Jahr zu den Top-Performern osteuropäischer Publikumsfonds. Leider konnten absolute Verluste in den letzten zwei Jahren nicht vermieden werden. Im abgelaufenen Jahr 2008 sowie im laufenden Jahr gehört der East European Fonds wieder zu den Top-Performern osteuropäischer Fonds und bewegt sich seit Jahresanfang im positiven Terrain. In Bezug auf die relative Performance, denke ich, ist das bisherige Resultat mit +20% Outperformance in etwas mehr als 2 Jahren ein ansehnliches Ergebnis.

e-fundresearch: Wie können Sie durch Ihre Leistung Mehrwert für Ihre Anleger schaffen?

Reichel: Der Fonds wurde Anfang November 2006 aufgelegt. Bis zum ersten Halbjahr 2007 stiegen die Aktienkurse weltweit noch auf breiter Front. Der Fonds gewann in dieser Aufwärtsbewegung +44% und outperformte die Benchmark um +6%. Mit der Subprime-Problematik, die sich zu einer systemimmanenten Finanzkrise entwickelte und alle Finanzplätze ergriff, folgte eine 18-monatige Abwärtsbewegung. Dieser Abwärtsdynamik konnte sich auch der Fonds nicht entziehen. Nichtsdestotrotz verlor der Fonds seit Auflage deutlich weniger als die Benchmark. In dem Zeitraum seit Auflegung konnte sich der East European Fonds in Auf- und Abwärtsphasen beweisen. In beiden Phasen hat er per 29.01.09 die Benchmark deutlich outperformt.

e-fundresearch: Wie lange sind Sie schon Fondsmanager?

Reichel: Ich bin seit fünf Jahren Fondsmanager. Angefangen habe ich im Berenberg Funds - European Small & Mid Caps mit der Verantwortung über einzelne Länder und Unternehmen mit osteuropäischen Geschäftsfeldern. Den Berenberg Funds II - East European Small & Mid Caps manage ich seit Fondsauflage im November 2006 und verantworte diesen.

e-fundresearch: Was waren bisher Ihre größten Erfolge und Misserfolge in Ihrer Fondsmanager Karriere?

Reichel: Ein großer Erfolg war und ist, dass ich eine Outperformance in einem steigenden und einem fallenden Markt nachweisen kann. Obwohl ich in den letzten zwei Jahren eine ansehnliche Out-performance erreicht habe, konnte ich zwischenzeitliche Performance-Rückschläge als auch absolute Verluste nicht vermeiden.

e-fundresearch: In welchem Kapitalmarktumfeld bewegen wir uns Ihrer Ansicht nach derzeit?
Wie agieren Sie in diesem Umfeld?

Reichel: Die Kapitalmärkte sind derzeit geprägt von hoher Unsicherheit über die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung. Mit der negativen Entwicklung makroökonomischer Daten in den USA, Europa und in Asien sowie der andauernden Finanzkrise steigt die Risikoaversion unter den Investoren. Die zuletzt veröffentlichten Unternehmensergebnisse haben überwiegend enttäuscht und viele Ausblicke für das laufende Geschäftsjahr sind ernüchternd. Liquidität bleibt vorerst weiterhin der Schlüsselfaktor – hinsichtlich der verfügbaren Kasseposition als auch hinsichtlich der einzelnen Aktien. Der Investmentansatz fokussiert auf starke Geschäftsmodelle mit attraktiven und nachhaltigen Cash-Flow-Returns sowie auf solide Bilanzen mit einem geringen Verschuldungsgrad. Des Weiteren interessieren auch die Visibilität des Auftragsbestandes sowie die kritischen Faktoren der Kostenstruktur. Obwohl Osteuropa eine erfolgversprechende langfristige Wachstums-Story ist, hat nicht jedes osteuropäische Land die gleichen soliden ökonomischen Rahmenbedingungen. Deshalb konzentriere ich mich gegenwärtig auf makroökonomisch eher resistente Länder wie Polen und die Tschechische Republik. 

e-fundresearch: Was sind die speziellen Herausforderungen in der aktuellen Situation?

Reichel: Die Unsicherheit über die Dauer und die Stärke des wirtschaftlichen Abschwungs ist neben der Abschätzung potentieller weiterer negativer Überraschungen derzeit die größte Herausforderung. Die beste Antwort darauf und auf ein sich schnell veränderndes Börsenumfeld kann meiner Meinung nach nur darin bestehen so flexibel wie möglich zu bleiben. Mit einem gut diversifizierten Aktienexposure und attraktiven Bewertungen (nachhaltiger Cash Flows in Relation zur Marktkapitalisierung), bleibt der Fonds liquide und handlungsfähig. Für die kommenden Herausforderungen ist der Fonds gut positioniert. 

e-fundresearch: Welche Ziele haben Sie kurzfristig bis zum Ende des Jahres und mittelfristig für die kommenden 3-5 Jahre?

Reichel: Mein Ziel ist es einen dauerhaften Mehrwert für den Investor zu schaffen. Osteuropa bleibt eine interessante Investmentmöglichkeit. Stock Picking, d.h. die selektive Aktienauswahl, in Osteuropa ist eine bessere.

e-fundresearch: Welche Ergebnisse würden Sie in drei Jahren als sehr gut, neutral und enttäuschend empfinden?

Reichel: Zufrieden bin ich mit einer Outperformance über die nächsten drei Jahre. Enttäuscht wäre ich, wenn ich an die Outperformance-Erfolge der Vergangenheit nicht anschließen würde.

e-fundresearch: Gibt es für Sie Vorbilder?

Reichel: Vorbilder sind für mich alle Menschen, die Gutes tun und sich für die Menschlichkeit einsetzen.

e-fundresearch: Was motiviert Sie als Fondsmanager in Ihrem Job?

Reichel: Eine starke Motivation ist für mich auf eine gute Idee zu kommen, die ich dann in einen Erfolg  verwandeln kann. Rückschläge motivieren mich noch stärker - wieder auf den Pfad des Erfolgs zurückzukehren.

e-fundresearch: Was wollen Sie noch erreichen bzw. was sind Ihre weiteren Ziele als Fondsmanager?

Reichel: Osteuropa ist aus der weltweiten Perspektive eine eher kleinere Region. Gleichwohl besitzt die Region unzählige interessante und attraktive Anlagemöglichkeiten für die nächsten Dekaden. Die Benchmark sowie die Konkurrenz zu schlagen und das Fondsvolumen wachsen zu sehen sind ehrgeizige Ziele – und auch machbare.

e-fundresearch: Welchen Beruf würden Sie gerne ausüben, wenn Sie nicht Fondsmanager wären?

Reichel: Wäre ich nicht Fondsmanager geworden, dann hätte ich mich für den Beruf des Piloten begeistern können.

e-fundresearch: Vielen Dank für das Gespräch!


Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com