Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

BVI-Jahresbilanz 2008

- Dezemberabsatz mit Lichtblick nach Rückflüssen im Herbst
- Aktien-, Misch- und Offene Immobilienfonds im Dezember mit Schlussspurt
- BVI-Präsident: Spezialfonds sind starkes Standbein im Fondsgeschäft
Funds | 10.02.2009 13:40 Uhr

Die deutsche Investmentbranche blickt auf ein dramatisches Jahr 2008 zurück. Konnten die Kapitalanlagegesellschaften bei Spezialfonds neue Mittel im Umfang von 19,9 Mrd. Euro einsammeln, so verbuchten sie bei Publikumsfonds einen Netto-Abfluss von 27,8 Mrd. Euro. Im Rahmen der diskretionären Vermögensverwaltung, die die Branche außerhalb von Investmentfonds managt,
flossen unter dem Strich 5,0 Mrd. Euro ab. „Von Januar bis August hatten wir bei Publikumsfonds einen Netto-Zufluss von fast 24 Mrd. Euro erhalten. Das änderte sich ab Mitte September, als die Finanzkrise eskalierte“, sagte Dr. Wolfgang Mansfeld, Präsident des BVI Bundesverband Investment und Asset Management anlässlich der Jahrespressekonferenz des Verbands in Frankfurt am Main.

Bei Publikumsfonds standen insbesondere Geldmarktfonds und geldmarktnahe Rentenfonds auf der Verkaufsliste. Die Ende September 2008 angekündigten Pläne zur Verschärfung der Besteuerung von steueroptimierten Geldmarktfonds führten im Oktober zu Mittelabflüssen von knapp 16 Mrd. Euro. Zudem gaben in panikartiger Unsicherheit befindliche Anleger nach der Garantieerklärung der Bundesregierung für Bankeinlagen Anfang Oktober in kurzer Zeit allein aus Geldmarktfonds und geldmarktnahen Rentenfonds rund 29 Mrd. Euro zurück. Auf Jahressicht verbleibt ein Abfluss von 26,5 Mrd. Euro aus diesen Gruppen. Bei den anderen Rentenfonds, d.h. ohne die geldmarktnahen Produkte, zogen Anleger von Anfang Januar bis Ende Dezember 2008 per Saldo 17,8 Mrd. Euro ab.

Besonders gefragt bei den Anlegern waren 2008 Dachfonds mit einem  Netto-Mittelzufluss von 9,3 Mrd. Euro. Davon entfallen 6,3 Mrd. Euro auf Dachfonds mit variablem Anlageschwerpunkt. Ebenfalls auf der Kaufliste
standen Mischfonds mit einem Netto-Mittelaufkommen von 2,4 Mrd. Euro im vergangenen Jahr. Wertgesicherte Fonds rückten aufgrund des verstärkten Sicherheitsbedürfnisses zahlreicher Anleger in den Fokus. Dabei standen Garantiefonds, die zum Laufzeitende einen bestimmten Betrag garantieren, mit einem Zufluss von 7,4 Mrd. Euro im Vordergrund. Aus Produkten mit dynamischen
Absicherungselementen zogen Anleger hingegen 1,3 Mrd. Euro per Saldo ab.

Offene Immobilienfonds zeigten sich in der Finanzkrise als wertstabile Anlageklasse. Dennoch kam es in Folge der Marktverwerfungen Ende Oktober innerhalb weniger Tage zu hohen Rückgaben. Dabei nutzten insbesondere
größere Anleger und Vermögensverwalter die jederzeitige Rückgabemöglichkeit, um sich Liquidität zu beschaffen. Nach teils hohen Zuflüssen in den Vormonaten, zogen Anleger im Oktober 5,1 Mrd. Euro ab. Diese geballten Rückflüsse führten dazu, dass elf Offene Immobilienfonds die Rücknahme von Anteilen zum Schutz der verbleibenden Anleger befristet aussetzen mussten. Im Dezember verzeichnete die Fondsgruppe wieder einen Netto-Mittelzufluss von 0,9 Mrd. Euro. Davon entfiel ein gutes Drittel der Neuanlage auf diejenigen Offenen Immobilienfonds, deren Anteilrücknahme seit Ende Oktober ausgesetzt ist. „Dies belegt das grundsätzliche Vertrauen der Anleger in Offene Immobilienfonds. Nun gilt es, die Fonds mit Blick auf Rückgaben und Liquidität wirklich wetterfest zu machen“, sagte der BVI-Präsident und kündigte ein Lösungspaket zur Verbesserung der Liquiditätssteuerung an.

Aktienfonds flossen im Dezember 2008 per Saldo 3,2 Mrd. Euro zu – das ist seit Januar 2001 (Zufluss: 3,4 Mrd. Euro) der höchste Monatszufluss. Hierbei dürfte der Bestandschutz für künftige Veräußerungserlöse im Rahmen der zum Jahresbeginn 2009 eingeführten Abgeltungsteuer eine wichtige Rolle gespielt haben. Von Anfang Januar bis Ende Dezember 2008 flossen aus Aktienfonds 2,3 Mrd. Euro ab.

Die Spezialfonds waren in 2008 ein starkes Standbein im Fondsgeschäft. Diese ausschließlich für institutionelle Kunden verfügbaren Sondervermögen sammelten per Saldo 19,9 Mrd. Euro neue Anlagemittel ein. Die stärksten Zuflüsse (25,7 Mrd. Euro) kamen von Versicherungen und Altersvorsorgeeinrichtungen, die zusammen 55 Prozent des  Spezialfondsvermögens ausmachen. Kreditinstitute gaben – bedingt durch den erhöhten eigenen Liquiditätsbedarf – netto Spezialfondsanteile zurück (Abfluss: 6,4 Mrd. Euro).

Die Mitgliedsgesellschaften des BVI repräsentieren ein Fondsvermögen von 1.217,5 Mrd. Euro und weitere 288,9 Mrd. Euro in der freien Portfolioverwaltung.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com