Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Wer in der Krise überlebt

In schwierigen Zeiten sind jene Unternehmen im Vorteil, die genau wissen, wie sie ihre wichtigsten Ertragsquellen verteidigen können. Cash Flow ist der Ausgangspunkt bei der Analyse der Unternehmen. Giles Worthington, Fondsmanager des M&G Pan European Fund im Gespräch mit e-fundresearch.com. Funds | 18.03.2009 04:50 Uhr
e-fundresearch.com: "Wie beurteilen Sie die aktuelle Marktsituation europäischer Unternehmen?" Giles Worthington: "Europäische Unternehmen sind derzeit günstig bewertet. Ob der Markt billig ist, kann man nicht genau sagen. Wichtig ist die Analyse jedes einzelnen Unternehmens. Wo wird der Cash Flow generiert. Wenn wir Unternehmen analysieren, fragen wir zuerst immer, wo die wichtigsten Ertragsquellen des Unternehmens sind. Ich setze vor allem auf Geschäftsmodelle und Unternehmen, wo ich sehr genau nachvollziehen kann woher der Cash Flow kommt. Das ist der Ausgangspunkt." e-fundresearch.com: "Welche Parameter sind hier von besonderer Bedeutung?"

Giles Worthington: "Wichtig ist für uns das Verständnis für das Geschäftsmodell des Unternehmens. Die Dividendenpolitik der Unternehmen ist auch sehr wichtig für uns. Nachhaltige Dividenden sind ein positives Signal. Wir schätzen es, wenn Unternehmen in guten Zeiten nicht unnötig investieren und sich in der Krise verteidigen können. Wir analysieren auch den Lebenszyklus eines Unternehmens sehr genau und versuchen zu bestimmen, wo die Wachstumspotenziale sind, die der Markt noch nicht richtig bewertet. Wachstum kann verschiedene Ausprägungen haben."

e-fundresearch.com: "Welche Ausprägungen unterscheiden Sie dabei?"

Giles Worthington: "Erstens kann Wachstum entstehen, wenn sich Unternehmen verändern und neu strukturieren. Die Effizienz im Unternehmen kann gesteigert werden. Oft ist auch die Verbesserung der Kapitalstruktur eine Möglichkeit, die Abläufe zu optimieren und die Margen zu steigern. Zweitens können Veränderungen im Markt oder Innovationen zu höherem Gewinnwachstum führen und drittens kann auch die Nutzung der Marktstellung - beispielsweise bei Unternehmen wie SAP, die sich gemeinsam mit Oracle den Markt in einem Duopol aufteilen - zu einem Ausbau der Margen und damit des Gewinnwachstums führen."

e-fundresearch.com: "Welche Unternehmen werden die Krise am besten überleben?"

Giles Worthington: "Das sind vor allem jene, die ihre Wettbewerbsposition ausbauen können und deren Produkte und Dienstleistungen nicht einfach ersetzbar sind. SAP ist ein gutes Beispiel dafür. Auch wenn die Umsätze aus dem Verkauf von neuen Lizenzen zurückgehen sollten, besteht Potenzial bei der Erhöhung der laufenden Wartungs- und Dienstleistungsverträge."

e-fundresearch.com: "Was erwarten Sie für europäische Aktien insgesamt?"

Giles Worthington: "Die aktuelle Krise hat die Unternehmen erst in den letzten sechs Monaten getroffen. Ich erwarte mir für europäische Unternehmen noch 12-18 Monate ein schwieriges Marktumfeld. Die Effekte der Zinssenkungen werden sich erst in frühestens 12 Monaten zeigen. Positiv war, dass Regierungen und Zentralbanken rasch reagiert haben."

e-fundresearch.com: "Was muss passieren, damit sich der Markt wieder erholen kann?"

Giles Worthington: "Zuerst einmal muß der Prozess des Deleveraging bei Banken und im gesamten Finanzsystem abgeschlossen werden. Insolvenzen werden die Folge sein und die Arbeitslosigkeit wird steigen. Diese Entwicklung muß man sehr genau beobachten. Danach können die Unternehmen wieder neu durchstarten und die Profitabilität wieder ausbauen. Ob die Reduktion des Leverage bei Banken von 30 auf 20 bereits zu einer Stabilisierung führt, kann man heute noch nicht beurteilen. Wichtig ist auch, dass sich die Immobilienmärkte in den USA stabilisieren."

e-fundresearch.com: "Wo ergeben sich in einer solchen Situation Chancen?"

Giles Worthington: "Die Unsicherheit und die Angst im Markt ist für sich gesehen bereits eine der größten Chancen überhaupt, weil die Risikoprämien sehr hoch sind. Vor allem in Krisenzeiten werden die Wachstumspotenziale der Unternehmen oft völlig falsch bewertet. Doch nur bei genauer Kenntnis des Unternehmens und der Struktur der Cash Flows kann man die Fehlbewertungerkennen. Entscheidend ist, dass man die Überlebenden der Krise im Voraus identifizieren kann. Am Ende werden jene Unternehmen, die die Krise überstehen, stärker sein. Unser Ziel ist es, über 3-5 Jahre einen Mehrwert im Fonds zu schaffen. Aktuell ist die durchschnittliche Behalteperiode bei 4 Jahren."

e-fundresearch.com: "Vielen Dank für das Gespräch."


M&G Pan European Fund

Der Fonds wurde im Juli 1989 aufgelegt. Giles Worthington ist seit September 2003 für das Fondsmanagement verantwortlich. Das aktuelle Fondsvolumen beträgt EUR 245 Mio. Benchmark ist der FTSE All Europe Index.

In den letzten Jahren war der Fonds konsistent in 1. oder 2. Quartil positioniert. Über die letzten drei Jahre (per 27. Februar 2009) wurde eine Performance von -15,9 Prozent erzielt, gegenüber -16,4 Prozent für die Benchmark. Über fünf Jahre lag die Performance des Fonds 1,4 Prozent über der Benchmark und vom Beginn des Jahres bis zum 27. 2. 2009 wurde der Index um 8,8 Prozent übertroffen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com