Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

US Aktien: Seltene Chancen für Stock Picker

Für Richard Wilson, Fondsmanager für US Aktien bei Threadneedle Investments, bieten sich für aktive Fondsmanager derzeit außergewöhnliche Möglichkeiten. Er erwartet für 2009 eine relative Outperformance von US Aktien. Die aktuelle Lage sei nicht mit 1929 oder mit Japan in den 90er Jahren vergleichbar. Funds | 01.04.2009 05:10 Uhr
Makro-Umfeld in den USA ist schwierig Richard Wilson: "Man sollte nicht annehmen, dass eine etwaige Stabilisierung im Finanzsektor bereits die Lösung der Probleme der Realwirtschaft sei. Es ist sehr wahrscheinlich, dass in den USA eine Phase mit unterdurchschnittlichem Wachstum folgt. In der Vergangenheit gab es 3 Prozent Trendwachstum. In naher Zukunft werden es wohl eher 1-2 Prozent reales Wachstum sein." Die Analysten bei Threadneedle sehen auch für die US Konsumenten härtere Zeiten anbrechen. Wilson: "Der Tag der Abrechnung für den US Konsumenten ist gekommen. Eine Folge der wirtschaftlichen Probleme könnte auch sein, dass die Sparquote, die in den USA in den letzten Jahren nahezu bei Null war, ansteigt. Dies hätte einen sehr negativen Effekt auf die Konjunktur. Eine Erhöhung der Sparquote um 1 Prozent bedeutet soviel wie 2,2 Mio. zusätzliche Arbeitslose."

Erstmals seit 60 Jahren ist ein nomineller Rückgang des BIP zu verzeichnen. Die Profitabilität der Unternehmen sinkt zwar auch, die Bilanzen der US Unternehmen sind jedoch deutlich gesünder als jene der Konsumenten.

Das Rätsel mit der Arbeitslosenrate

Die aktuelle Arbeitslosenrate in den USA liegt bei 8,1 Prozent. Diese erfaßt jedoch nur jene Personen, die noch nicht länger als sechs Monate arbeitslos sind. Diese Zahl wird auch als U3 bezeichnet. U6 ist ein anderes Maß und erfasst auch jene Personen, die aus U3 rausgefallen waren. Dieser Wert beträgt nach Einschätzung von Wilson derzeit 14,8 Prozent. Andere Schätzungen gehen bereits von Werten bis zu 16 Prozent aus.

Die Frage der Unterbewertung

In unruhigen Börsenzeiten stellt sich immer wieder die Frage, ob ein bestimmter Marktpreis fundamental begründet ist und ob Über- oder Unterbewertungen gegenüber den fundamentalen Werten vorliegen. Wilson: "Derzeit ist es so, dass sich die Makrodaten an die Börsenkurse anpassen und nach unten korrigieren."

Threadneedle US Aktienstrategie

Richard Wilson: "Wir setzen weiterhin auf Unternehmen, die defensive Charakteristika aufweisen, starke Cashflows erwirtschaften und gute Bilanzen haben. Vor allem in unruhigen Zeiten ist ein erfahrenes Management gefordert, um durch die turbulenten Märkte zu navigieren. Wir sind aber auch auf der Suche nach Unternehmen in zyklischen Sektoren, ohne jedoch den langfristigen Fokus aufzugeben und sich zu sehr den zyklischen Marktbewegungen auszusetzen."

Dividendenrendite höher als Rendite auf Staatsanleihen

Seit mehr als 50 Jahren ergibt sich erstmals die Situation, dass Dividendenrenditen des S&P 500 Index aktuell mit 3,5 Prozent höher liegen als die Renditen auf 10-jährige Staatsanleihen, die sich bei 2,6 Prozent bewegen. Wilson: "Wir gehen allerdings auch davon aus, dass die Dividenden nicht steigen, sondern sinken werden. Aber auch wenn wir von einem Rückgang um 25 Prozent ausgehen, liegen wir auf dem Niveau der Staatsanleihen. Faktum ist, dass man derzeit für das Aktienrisiko entsprechend kompensiert wird. Wir erwarten auch, dass US Aktien gegenüber anderen Regionen der Welt in diesem Jahr outperformen werden."

Vergleich zur Situation 1929 und Japan in den 90er Jahren

Wilson verglich im Rahmen seiner Präsentation vor Investoren in Wien die aktuelle Marktsituation mit jener im Jahr 1929 und in Japan in den 90er Jahren und betonte die unterschiedlichen Ausprägungen.

Geldmenge und Geldpolitik: aktuell signifikante Ausweitung der Geldmenge vs. Kontraktion der Geldmenge um 30 Prozent in den 30er Jahren und eine straffe, deflationäre Geldpolitik in Japan in den 90er Jahren

Fiskalpolitik: heute werden  im Gegensatz zu den 30er Jahren Konjunkturpakete in Rekordhöhe aufgelegt. In Japan wurden in den 90er Jahren jedoch sogar die Steuern erhöht

Welthandel: aktuell noch keine großen Einschränkungen (Risiko: Protektionismus) vs. höhere Zölle in den 30er Jahren

Banken: bis dato einige hundert Bankpleiten in den USA vs. nahezu 10.000 Bankpleiten in den 30er Jahren

Arbeitslosigkeit: pessimistische Prognosen liegen aktuell bei 10 Prozent, die Arbeitslosenrate in den 30er Jahren lag in der Spitze bei 25 Prozent

Unternehmen: aktuell erfolgen massive Kostensenkungen vs. nur geringe Anpassungen in Japan in den 90er Jahren

Faule Kredite und Schulden: bis heute wurden bereits massive Abschreibungen durchgeführt vs. wenig Aktivität in Japan in den 90er Jahren

Wohnimmobilien: Rückgang der Preise aktuell bei -20 Prozent vs. bis zu -50 Prozent in Japan in den 90er Jahren

Performance und Positionierung

Das Threadneedle US Aktienteam besteht aus sieben Personen. Wilson: "Wir sind ein eigenständiges Team und nicht nur die US Fondsmanager eines globalen Aktienteams. Wir arbeiten jedoch sehr eng mit unseren Kollegen zusammen, die für andere Regionen zuständig sind. Wir verwalten mehr als USD 5,4 Mrd. und können auf einen langfristigen, sehr erfolgreichen Track-Record verweisen."

Die Threadneedle Produktpalette für US Aktien besteht aus dem American Fund (Core), dem American Select Fund (High Alpha), dem American Smaller Companies Fund (Small Cap), dem American Crescendo (L/S Equity) und dem American Extended Alpha Fund (130/30). Währungsgesicherte Tranchen sind auch in Planung. Wilson: "Wichtig ist, dass wir Short Positionen nicht nur aus Absicherungsgründen, sondern vor allem zur Erwirtschaftung von Alpha eingehen."

Cormac Weldon, Head of US Equities bei Threadneedle verfügt über 19 Jahre Investmenterfahrung. Richard Wilson hat mehr als 10 Jahre Investmenterfahrung und kam 2002 zu Threadneedle.

Wilson: "Im Mittelpunkt steht eine sehr strukturierte Arbeitsweise in unserem Team. Wir nutzen jedoch auch den Austausch von Meinungen und Informationen mit unseren Kollegen und entwickeln auch gemeinsam Themenschwerpunkte, die dann für längere Zeiträume im Fokus stehen können - beispielsweise war dies der Themenkomplex Agrarwirtschaft im Jahr 2007 und auch teilweise noch im Jahr 2008. Wir untersuchen dann, wie sich verschiedene Trends und Entwicklungen auf unsere Portfolios und die Rahmenbedingungen für die Aktienselektion auswirken."

Der Threadneedle American Select Fund erzielte über verschiedene Zeiträume seit 31. März 2004 (Fund Manager Inception) Top Positionen innerhalb der Peer Group (Perzentilrankings: seit 31. 3. 2004 bei 5 %, über 3 Jahre bei 11 %, über 1 Jahr bei 15 % und über 6 Monate bei 9 % - alle Daten per 27. 2. 2009). Gegenüber dem S&P 500 erzielte der Fonds eine Outperformance seit 31. 3. 2004 (Fonds: -3,49 Prozent p. a. vs. S&P 500 -5,65 Prozent p. a. - Daten per 30. 3. 2009).

Aktuell sind folgende Sektoren über- und untergewichtet: IT (Fonds 24,7 % vs. Benchmark 17,4 %), Healtcare (17,1 % vs. 15,8 %), Consumer Staples (14,2 % vs. 13,4 %), Finanzwerte (10 % vs. 9,8 %).      

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com