Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

FINMA startet in anspruchsvollem Umfeld

Seit dem 1. Januar 2009 ist die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA operativ. Der Aufbau und der Start der FINMA fand in einem anspruchsvollen Umfeld statt, waren die Fusionsbehörden doch aufgrund der Finanzmarktkrise und der Auswirkungen auf die ihnen unterstellten Institute enorm gefordert. Funds | 31.03.2009 15:33 Uhr

Nun gilt es, gemeinsam mit nationalen und internationalen Institutionen die Lehren aus der Finanzkrise zu ziehen, um die Aufsichtstätigkeit gezielt weiterzuentwickeln und den zukünftigen Aufsichtsansatz in der Schweiz auszugestalten.

Seit rund 100 Tagen ist die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) mit dem vollständigen Inkrafttreten des FINMAG (Bundesgesetz über die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht) am 1. Januar 2009 operativ. Der Aufbau und der Start der FINMA fielen in eine Periode, in der die Fusionsbehörden aufgrund der Finanzmarktkrise und der Auswirkungen auf die ihnen unterstellten Institute enorm gefordert waren. Insgesamt wurden von den beteiligten Behörden über 4000 Personentage für das Projekt aufgewendet. Der Einsatz lohnte sich, konnte doch der Betrieb anfangs Jahr ohne grössere Unterbrüche aufgenommen werden.

FINMA muss sich nun als integrierte Behörde bewähren. In erster Linie steht die Auseinandersetzung mit den Folgerungen und Lehren aus der Finanzmarktkrise an, welche sowohl die Weiterentwicklung der Aufsichtstätigkeit als auch der Regulierung betreffen. Um diesen Herausforderungen begegnen zu können, erarbeitet die FINMA in sektorenübergreifenden Teams Vorschläge zur Schärfung ihres Aufsichtsinstrumentariums. Ziel ist die Ergänzung von bewährten Instrumenten mit neuen Erkenntnissen. Die Fusion zur FINMA bietet gerade hier eine Chance, ermöglicht sie doch, Lehren und spezifische Erkenntnisse aus der Aufsichtstätigkeit im Versicherungsbereich auf den Bankenbereich zu übertragen und umgekehrt. Ziel ist es, die wirksamsten dieser Elemente zu einer „Best Practice“ zu gestalten. Darüber hinaus gilt es, eine Vielzahl internationaler Initiativen aufzunehmen und mitzugestalten. Ein Mitgestalten ist hier nur möglich, wenn die Aufsichtsbehörde in den internationalen Gremien direkt vertreten ist. Gerade für die Schweiz mit seinem bedeutenden Finanzsektor ist dies besonders wichtig. Derzeit ist die FINMA in gegen 50 internationalen Arbeitsgruppen vertreten und stellt auch leitende Funktionen.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Maßgeschneiderte Produkte & Dienstleistungen Deka Institutionell ist der Partner für institutionelle Anleger in der Deka-Gruppe. Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen zur erfolgreichen Implementierung von individuellen Anlagestrategien. » Mehr Informationen

Anlässlich der ersten Medienkonferenz der FINMA wurden die Jahresberichte 2008 der drei Fusionsbehörden präsentiert.


Die Referate der Medienkonferenz sowie die Jahresberichte 2008 der drei Fusionsbehörden finden sich unter www.finma.ch/d/medien/Seiten/medienanlaesse.aspx.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com