Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ausgewogene Portfoliostruktur bei Immobilien

Offene Immobilienfonds erreichen durch unterschiedliche Mietvertragslaufzeiten ihrer Anlageobjekte eine ausgewogene Portfoliostruktur und damit eine Risikominderung. Lesen Sie im Folgenden über die neueste Untersuchung des BVI: Funds | 02.04.2009 12:44 Uhr

Eine Untersuchung des BVI Bundesverband Investment und Asset Management per 31. Dezember 2008 bei seinen Mitgliedern zeigt eine relativ gleichmäßige Verteilung der Fälligkeiten der Mietverträge in den kommenden Jahren.

Von 2009 bis 2014 stehen jährlich etwa ein Zehntel der Mietverträge zur Neuverhandlung an. Knapp die Hälfte der Mietverträge hat eine Laufzeit von fünf Jahren oder länger. Ein Großteil ihrer Einnahmen ist den Offenen Immobilienfonds somit sicher, was ihre relative Unabhängigkeit von den Aktienmärkten unterstreicht. Bei den Nutzungsarten der Anlageobjekte Offener Immobilienfonds dominieren weiterhin Büroflächen mit einem Anteil von knapp zwei Dritteln. Da die Mietverträge gewerblicher Objekte in der Regel indexiert sind, wird durch die Bindung an die Preisentwicklung auch ein optimaler Inflationsschutz erzielt.

Im vergangenen Ein-Jahreszeitraum (1. Januar 2008 bis 31. Dezember 2008) kauften und verkauften Offene Immobilienfonds insgesamt 455 Objekte. Dabei entfielen 173 Transaktionen auf Neuerwerbungen, 282 Liegenschaften wurden veräußert. Das gesamte Transaktionsvolumen betrug 18,3 Mrd. Euro. Im Vergleich zur letzten Erhebung der Daten (Zeitraum 1. Oktober 2007 bis 30. September 2008) haben sich Zahl und Volumen der Transaktionen damit erhöht. Zum Stichtag 30. September 2008 ermittelte der BVI 377 Transaktionen mit einem Volumen von 17,9 Mrd. Euro. Es gab 286 Käufe und 91 Verkäufe.

Bei den Investitionen standen im Jahr 2008 Objekte im Ausland im Mittelpunkt. Die Ausweitung der Investitionen
auf Länder außerhalb Deutschlands hat sich damit weiter fortgesetzt. Im Schnitt halten Offene Immobilienfonds derzeit 29,9 Prozent ihrer Immobilienbestände in Deutschland, im restlichen Europa liegen 58,2 Prozent, außerhalb Europas 11,9 Prozent. Vor vier Jahren lagen noch rund die Hälfte der Immobilien in Deutschland, vor sechs Jahren waren es fast drei Fünftel. Außerhalb Deutschlands liegt heute Frankreich mit einem Anteil von 19,0 Prozent als Investitionsstandort an der Spitze, gefolgt von Großbritannien (9,9 Prozent), den Niederlanden (6,5 Prozent) und Italien (4,6 Prozent). Außerhalb Europas zählen die USA, Japan und Kanada zu den bevorzugten Standorten der Offenen Immobilienfonds. Durch eine breite geografische Streuung der Immobilien wird eine ausgewogene Portfoliostruktur und damit eine Risikominderung bei Offenen Immobilienfonds erreicht.

Insgesamt managen deutsche Offene Immobilienfonds 1.578 Liegenschaften im In- und Ausland mit einem  Liegenschaftsvermögen von 89,0 Mrd. Euro und einer Gesamtnutzfläche von 25,1 Mio. Quadratmetern.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com