Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fondsgesellschaft im Portrait: Kepler

Die Kepler-Fonds KAG verwaltet aktuell ein Fondsvermögen von 8,46 Milliarden Euro und gehört damit zu den Top fünf heimischen Kapitalanlagegesellschaften. Funds | 31.07.2009 04:49 Uhr

Geschäftsführer Andreas Lassner will im Gespräch mit e-fundresearch allmählich wieder einen Trend zu renditestarken Anlagemöglichkeiten erkennen. Er empfiehlt Anlegern verstärkt Ansparpläne in Betracht zu ziehen.

Die Investmentphilosophie

„Unsere Investmentphilosophie ist sehr benchmarkorientiert ausgerichtet“, erklärt Kepler-Geschäftsführer Andreas Lassner gegenüber e-fundresearch. Um kalkulierbar zu bleiben und das Risiko überdurchschnittlich negativer Benchmark-Abweichungen zu minimieren, würde der Ziel-Tracking-Error bei rund zwei (Renten) bzw. drei Prozent (Aktien) liegen. Die Abweichungen würden im Aktienbereich hauptsächlich auf Ebene der Einzeltitelselektion und im Anleihenbereich auf Ebene der Titelselektion und Laufzeitensteuerung eingegangen werden.

Fokus auf Kontinuität

Zu den Vorteilen dieses Investmentansatzes zählt Lassner, neben der völligen Transparenz der Entscheidungen und der strukturierten Systematik in erster Linie, die hohe Wahrscheinlichkeit einer Outperformance. Alles in allem ist bei der fünftgrößten heimischen KAG Kontinuität hoch angeschrieben. „Wir haben von Anfang an unseren Investmentstil beibehalten. Allerdings erfolgt eine stetige Verfeinerung und Verbesserung“, so Lassner.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Allianz Global Artificial Intelligence Ist der erste Fonds in Europa, der Anlegern einen Zugang zu sämtlichen Bereichen des Künstlichen Intelligenz-Segments ermöglicht. Die Zukunft ist jetzt! » Mehr Informationen finden Sie hier

Die Stärken des Unternehmens

Als Stärke seines Unternehmens bezeichnet der Kepler-Geschäftsführer den starken Risikoprozess auf sämtlichen Ebenen des Anlageprozesses. Im Bereich Performance-Messung und -Attribution könne man mit Hilfe von „state-of-the-art“-Tools detaillierte Aussagen über Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren treffen. Kepler-Kunden können auf der Website des Unternehmens auf tagesaktuelle Fondsberichte mit allen Einzeltiteln zurückgreifen.

Der Research-Ansatz

Da das Unternehmen über keine eigene Research-Abteilung verfügt, ist jeder Fondsmanager gleichzeitig auch als Analyst und für gewisse Segmente verantwortlich. Primär-Research wird jedoch nicht betrieben. „Sekundär-Research erhöht den Grad der Objektivität. Schließlich werden subjektive emotionale Einflüsse ausgeschlossen“, erklärt Lassner. Weitere Gründe für diesen Ansatz wären die ohnehin hohe Informationsdichte im Segment entwickelter Märkte und nicht zuletzt die Kosteneffizienz.

Trends und Themen der Zukunft

Infolge der Turbulenzen an den Finanzmärkten in den vergangenen Monaten sieht Lassner bei Anlegern das Thema Sicherheit groß angeschrieben. „Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus ist jedoch bereits wieder ein Trend hin zu renditestärkeren Anlagemöglichkeiten erkennbar“, so Lassner. Über eine Vielzahl von Renten- und Aktienfonds könnten Anleger wieder breit gestreut in den Markt einsteigen. Nachsatz: „Ansparpläne sollten daher in nächster Zeit wieder verstärkt in den Fokus der Anleger rücken.“

Die Vertriebskanäle

Das fremdgemanagte Publikumsfondsvolumen liegt aktuell bei rund 511 Millionen Euro. Davon ausgenommen sind Großanleger-Fonds. Zu den wichtigsten Vertriebskanälen zählen laut dem Kepler-Geschäftsführer die Raiffeisenbanken in Oberösterreich, die Privat Bank AG der Raiffeisenlandesbank OÖ und deren Niederlassungen in Süddeutschland, Hypo Salzburg sowie die OÖ Landesbank AG.

Fakten:

  • Gründungsdatum: 1998
  • Mitarbeiter insgesamt: 50
  • Fondsmanager: 15
  • Research-Abteilung: 0
  • Assets under Management: 8,46 Milliarden Euro.
  • Anzahl der Fonds: 142
  • Langfristig erfolgreichster und volumenstärkster Fonds: Kepler Vorsorge Rentenfonds (286 Millionen Euro, Performance seit 1998: 4,50 Prozent p.a.)

 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com