Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Trends der führenden KAG`s

Die führenden heimischen Kapitalanlagegesellschaften sehen unter Investoren einen Trend hin zu einfachen und transparenten Anlageprodukten. Stark im Fokus der Anleger sind – trotz der Rallye der letzten Monate – nach wie vor Unternehmensanleihen. Funds | 04.09.2009 05:00 Uhr

Renaissance der Einfachheit

Die turbulente Entwicklung der Finanzmärkte seit dem Ausbruch der Subprimekrise 2007 hat unter Anlegern – wenig überraschend – deutliche Spuren hinterlassen. Selbst nach der zuletzt starken Performance vieler Assetklassen, überwiegt an den Märkten die Skepsis. Dementsprechend sprechen Experten wie Alois Wögerbauer, Geschäftsführer der 3 Banken Generali Investment-Gesellschaft, von einer „Renaissance der Einfachheit“.  Gefragt wären derzeit einfache, transparente und leicht verständliche Fondsprodukte.

Langfristige Qualität und Bonität

Ähnliches berichtet auch Martin Maier, Geschäftsführer der Allianz Invest. „Bei der Produktwahl rückt die langfristige Qualität sowie die Bonität des Anbieters verstärkt in den Vordergrund“, erklärt er gegenüber e-fundresearch. Gerhard Aigner, Geschäftsführer von Raiffeisen Capital Management (RCM) empfiehlt Anlegern breit gestreute Fondsportfolios, die ihrerseits in andere Fonds investieren. „Was auf den ersten Blick unspektakulär klingt, ist häufig das beste und sicherste Investment“, so Aigner.

Reduzierung der Kosten

Nach Angaben von Marion Schaflechner, Geschäftsführerin von DWS Investments Austria, sind Anleger nicht nur vorsichtiger geworden, sondern auch kostensensibler. „Wir gehen auf diese Forderung ein und reduzieren etwa die Kosten bei unseren Rentenfonds“, so Schaflechner. Investoren die ihre Portfolios im Sinne einer „Core-Satellite-Strategie“ aufstellen empfiehlt sie in Erwartung einer mittel- bis langfristigen Erholung an den Märkten unter anderem Vermögensbildungsfonds als Basis für ihre Investments.

Fokus auf nachhaltige Trends

Bei der Vermögensverwaltungssparte der Deutsche Bank setzt man weiterhin einen Fokus auf Sektorenfonds, die gezielt auf nachhaltige Trends wie den Klimawandel oder die Agrarwirtschaft setzen. In den hoffnungsvollen Agrarbereich investiert etwa der DWS Invest Global Agribusiness. Der von Oliver Kratz gemanagte Fonds hat seit Jahresbeginn eine Performance von knapp 43 Prozent hingelegt. Derzeit hat Kratz nach eigenen Angaben die Sektoren Anbau und Ernte gegenüber der Verarbeitung und Distribution übergewichtet.

Potenzial bei Unternehmensanleihen

Bei der Erste Sparinvest (ESPA) waren laut CIO Harald Egger zuletzt Unternehmensanleihenfonds mit bestimmter Laufzeit wie der ESPA CORPORATE BASKET gut nachgefragt. Bei der Fondstochter der Erste Bank glaubt man trotz der Corporate Bonds-Rallye der letzten Monate nicht an die Gefahr einer Blasenbildung. Vor allem Anleihen mit Investment Grade-Rating wären weiterhin interessant.

Auch Pioneer Investments Austria-CEO Werner Kretschmer glaubt, dass Unternehmensanleihen durchaus noch Potenzial haben. „Die im Zuge der Wirtschaftskrise extrem gestiegenen Spreads gegenüber Staatsanleihen bieten überdurchschnittliche Ertragschancen bei nicht allzu hohem Risiko“, so der Experte. Da er mittelfristig wieder mit dem Thema Inflation rechnet, sieht er gute Chancen bei Inflation-Linked Anleihenfonds.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com