Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fondsgesellschaft im Portrait: Schoellerbank

„Investieren statt spekulieren“ bringt Michael Schützinger, Vorstand der Schoellerbank Invest AG, die Philosophie seines Hauses auf den Punkt. Das Volumen der betreuten Kundengelder beträgt aktuell 2,2 Milliarden Euro. Funds | 11.09.2009 04:39 Uhr

Der überwiegende Teil der 34 Fonds wird von Salzburger Stammsitz aus gemanagt.

Die Stärken des Unternehmens

Als besondere Stärke der Schoellerbank Invest AG bezeichnet Schützinger die kurzen internen Entscheidungswege. „Dadurch ist es uns in der Vergangenheit gelungen, Marktchancen rasch durch entsprechende Produkte abzubilden und somit für Investoren nutzbar zu machen“, so Schützinger. Als Beispiel führt er den Schoellerbank Kurzinvest an. Der erste Geldmarktfonds Österreichs ist mit einem verwalteten Vermögen von 373 Millionen Euro derzeit auch der volumenstärkste Fonds der Schoellerbank Invest AG.

Der Investmentprozess

„Zwischen den Fondsmanagern und den im Research bzw. Advisory tätigen Mitarbeitern erfolgt ein regelmäßiger Informationsaustausch“, erklärt Schützinger. Neben einem laufenden telefonischen bzw. elektronischen Austausch würden wöchentlich persönliche Meetings stattfinden, in denen wichtige strategische und taktische Fragen besprochen werden. „Selbstverständlich geht es dabei in erster Linie um eine Analyse der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und des politischen Umfelds “, so Schützinger.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Fonds im Fokus: Magna MENA Fund Ineffizienzen in neuen Märkten gekonnt ausnutzen: Der Magna MENA Fund zielt auf Kapitalwachstum durch Investitionen in ein diversifiziertes Portfolio in Aktien im Mittleren Osten und Nordafrika ab. » Weitere Informationen

Hauseigenes Anleihen- und Fonds-Rating

Die Schoellerbank-Invest-Analysten müssen sich laut dem Vorstand bei ihren Auswertungen und Empfehlungen strikt an die Strategie des Hauses halten. Eine besondere Rolle im Rahmen des Anlageprozesses spielt das hauseigene Aktien-, Anleihen- und Fonds-Rating. So erfolgt etwa beim Management der Dachfonds die Titelselektion auf Basis einer Reihe von qualitativen und quantitativen Kriterien. Konkret werden die einzelnen Subfonds in einem mehrstufigen Analyseprozess genau unter die Lupe genommen. 

Internes und externes Management

Die 26 Publikumsfonds der Schoellerbank Invest AG werden ausschließlich von den hauseigenen Fondsmanagern verwaltet. Externe Mandate bestehen nur bei Großanleger- und Spezialfonds. Das aktuelle Volumen liegt bei 380 Millionen Euro. Vertrieben werden die Fonds in erster Linie über die Schoellerbank. Wie Schützinger erklärt, gibt es aber auch eine Reihe von externen Vertriebspartnern. Das sei alleine schon darauf zurückzuführen, dass nahezu alle Publikumsfonds auch in Deutschland zum öffentlich Vertrieb zugelassen sind.
 
Die Trends

Schützinger sieht derzeit unter Anlegern eine Rückbesinnung auf klassische Anlageprodukte mit klarer Ausrichtung. „Wie immer nach Phasen mit erheblichen Kursrückgängen ist eine höhere Risikosensibilität auszumachen“, so der Schoellerbank-Vorstand. Diese sei jedoch wieder im Begriff abzuflauen. Auf längere Sicht sieht er einen Trend hin zum sukzessiven Vermögensaufbau mittels Fondssparplänen. Diese würden ein Maximum an Flexibilität und attraktive Ertragserwartungen bieten.

Fakten:

  • Gründungsdatum: 1994
  • Mitarbeiter insgesamt: 13
  • Fondsmanager: 11 (inkl. Delegations-Mandate)
  • Research-Abteilung: 19 (inkl. Advisory Mandate)
  • Assets under Management:  2,2 Milliarden Euro.
  • Anzahl der Fonds: 26 Publikumsfonds und acht Großanleger- bzw. Spezialfonds
  • Volumenstärkster Fonds: Schoellerbank Kurzinvest (373 Millionen Euro)
  • Aktuell erfolgreichster Fonds: Schoellerbank All Trends (auf Fünfjahressicht; +29 Prozent seit Jahresbeginn).

 

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com