Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Alternative Rohstoff-Anlagestrategien

Nach Ansicht der Experten von Man Investments kann mittels Hedge Fonds-Strategien erfolgreicher in Rohstoffe investiert werden. Dadurch könne eher eine Performance erzielt werden, die in keinem Zusammenhang zum Aktienmarkt steht. Funds | 30.09.2009 04:50 Uhr

Gängige Annahmen, dass Investments in traditionelle Rohstoffe einen Inflationsschutz bieten und gleichzeitig den Vorteil einer geringen Korrelation zum Aktienmarkt haben, sieht Michelle McCloskey, Head New Alternatives Hedge Fund Research bei Man Investments, nur zum Teil bestätigt. So habe etwa der S&P GSCI in den letzten 30 Jahren nur in zwischen 1973-1976 und 1977-1982 den CPI outperformen können. „Nicht alle Rohstoffsektoren eignen sich als Schutz vor Inflation“, bringt es die Expertin auf den Punkt.

Wertvolle Metalle erweisen sich als krisenresistenter

Auch eine niedrige Korrelation zum Aktienmarkt würde nach Angaben der Expertin nicht ausnahmslos gegeben sein. Durch Investments in Grains, Nutztiere und Metalle würde man etwa während einer Krise nahezu überhaupt keine Diversifizierungsvorteile erzielen können. Wertvolle Metalle hätten sich dagegen in der Vergangenheit durchaus bewährt. „Gerade in der jetzigen Krise war die Korrelation zwischen Rohstoffen und dem Aktienmarkt sehr hoch“, so McCloskey.

Aktives Management ist gefragt

„Um bei Alternative Commodity Investments eine unkorrelierte Performance zu erzielen ist aktives Management gefragt“, so McCloskey. Über Long-Positionen alleine könne weder der Inflationsschutz noch die geringe Korrelation zum Aktienmarkt erzielt werden. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt sie in die Assetklasse mittels Hedge Fund-Strategien zu investieren. Traditionelle Zugänge wie Buy-and-Hold wären einfach nicht erfolgversprechend.

Vielzahl von Anlagestrategien und -techniken

Beim RMF Commodity Strategies Eur soll etwa durch eine Vielzahl von Anlagestrategien und –techniken eine absolute Rendite erzielt werden. Investiert werden kann in Instrumente wie Aktien, Futures, Optionen und Swaps. Aufgrund der Vielzahl der unterschiedlichen Ziele, sollen die Renditen der Portfoliomanager normalerweise nur wenig miteinander korrelieren. Anlageziel ist es mittelfristig eine jährliche Performance zwischen elf und 14 Prozent bei einer Volatilität von rund zehn bis zwölf Prozent zu erzielen.

Portfolio mit robustem Performancepotenzial

Mittelfristig wird eine jährliche Performance im zweistelligen Bereich sowie eine Volatilität zwischen neun und elf Prozent angestrebt. Für das Management des Portfolios ist eine Reihe von Hedgefondsmanagern zuständig, die auf verschiedene Rohstoff-Investment-Strategien spezialisiert sind. Die Strategien umfassen verschiedene Sub-Assetklassen, Trading-Techniken und Instrumente. Ziel dieses Ansatzes ist es, dass die verschiedenen Performanceansätze nicht miteinander korrelieren. Dementsprechend hat das Portfolio ein robustes Performancepotenzial sowohl in steigenden, fallenden als auch in unstabilen Märkten.

Man AHL Trend (Euro)

Beim Man AHL Trend (Euro) soll dagegen mit Trendfolgestrategien auf- und absteigende Preisbewegungen auf den globalen Märkten identifiziert und ausgenutzt werden. Die Trends werden von Handelssystemen entdeckt, die auf Basis von Untersuchungen und technischen Analysen entwickelt wurden. Ein Vorteil für Anleger: Da die menschliche Irrationalität ausgeschaltet ist, machen die Systeme die Handelsentscheidungen transparenter.  Seit seiner Auflegung hat der Fonds eine annualisierte Rendite von 16,1 Prozent erzielt.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com