Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Vier Ampeln auf Grün

Erfolgreiche Fondsmanager setzen zumeist auf disziplinierte Investmentprozesse. Peter J. Eichler jun., CEO und CIO von Aletheia Research and Management, ist für die Verwaltung des Nordea 1 - North American Growth Fund verantwortlich und investiert nur dann in Unternehmen, wenn alle vier wichtigen Indikatoren positiv sind und auf Grün stehen. Dreht ein Indikator auf Rot, wird verkauft. Funds | 07.10.2009 04:45 Uhr

Der Nordea 1 - North American Growth Fund wird seit 1. 7. 2008 von Aletheia Research and Management, Inc. mit Sitz in St. Monica (CA) in den USA verwaltet. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und verwaltet aktuell mehr als USD 7 Mrd. Der größte Teil - USD 6 Mrd. - entfällt auf das Growth Portfolio von Aletheia, das in den USA zu den besten im Wachstumssegment zählt. Peter J. Eichler jun.: "Wir sind über Zeiträume von fünf, sieben und zehn Jahre das absolut beste Portfolio in den USA und zählen auch über kürzere Zeiträume zur Spitzengruppe." Der langfristige Track Record wird von Aletheia nur auf der Basis von "gross of fees" dargestellt. Dabei liegt das Portfolio vom 1. 1. 1998 bis 23. 9. 2009 mit +278,18 Prozent um +264,32 Prozent über dem Russell 1000 Growth Index, der über diesen mehr als zehnjährigen Zeitraum nur 13,86 Prozent Performance erzielte.

Deutliche Outperformance des Fonds seit Jahresanfang

Der Nordea 1 - North American Growth Fund erzielte seit Jahresbeginn (in Euro) per 30. 9. 2009 eine Performance von +35,9 Prozent. Dieser Wert liegt deutlich über dem Russell 1000 Growth Index, der +20,9 Prozent erzielte und auch eine deutliche Outperformance gegenüber dem S&P 500, der +13,4 Prozent erzielte (alle Angaben bereits nach Kosten).

Aletheia steht für ´Wahrheit´

Der Research- und Investmentprozess von Aletheia stützt sich auf wertvolle Daten, die vom eigenen Analystenteam generiert werden und anderen Marktteilnehmern nicht zur Verfügung stehen. Peter J. Eichler jun.: "Beispielsweise beschäftigen wir vier Personen mit der Sammlung und Auswertungen von Daten zu Käufen und Verkäufen durch ´Insider´, d. h. vor allem Managern von börsennotierten Unternehmen. Wenn wir beobachten, dass das Unternehmen noch immer positive Zahlen und Daten veröffentlicht, jedoch das Management Aktien verkauft, dann sehen wir das sehr kritisch und können in bestimmten Fällen dann auch sehr rasch unsere Beteiligung verkaufen." Die Analysten und Fondsmanager bei Aletheia orientieren sich bewußt nicht an den Meinungen der Wall Street Analysten und sind auch nicht an regelmäßigen Informationen von anderen interessiert, da dies die eigene unabhängige Beurteilung zu stark beeinflußt.

Investmentprozess: vier Ampeln auf Rot oder Grün

Das zentrale Element des Investmentprozesses von Aletheia besteht aus vier Punkten bzw. Kriterien, die erfüllt werden müssen. (1) Industrie Research: Aletheia hat Kontakte und Kooperationen mit unterschiedlichen Personen aufgebaut um die wirtschaftliche Situation von Unternehmen besser einschätzen zu können. Peter J. Eichler jun: "Wir konzentrieren uns dabei auch auf Informationen für Unternehmen und nicht von Unternehmen, da diese oftmals nicht sehr objektiv sind. (2) Der zweite wichtige Punkt ist die quantitative und qualitative Analyse und die Auswertung aller möglichen Daten zum Unternehmen bwz. seiner Branche. (3) Zusätzlich werden noch die Bilanzen und Jahresabschlüsse der Unternehmen genau unter die Lupe genommen. (4) Direkte Kontakte in der jeweiligen Industrie sind auch ein entscheidender Faktor für das zukünftige Wachstum von Unternehmen.

Nur wenn alle vier Punkte positiv bewertet wurden, wird die Aktie in den Fonds aufgenommen. Das Fondsportfolio umfasst 45-65 Aktien bei einem Portfolioumschlag von 35 bis 40 Prozent. Es werden keine Derivate eingesetzt und der Fonds orientiert sich auch nicht entlang einer Benchmark.

Alpha entsteht durch Gewinne in den Unternehmen

Peter J. Eichler jun: "Auch in schwierigen Zeiten erinnern wir unsere Investoren immer wieder daran, dass die Performance des Fonds durch die Gewinne in den Unternehmen entstehen, die wir in unserem Fondsportfolio halten. Wirklich starke Unternehmen können über längere Zeit auch Gewinnwachstum liefern. Dies ist der Grundstoff für Alpha."

Aletheia setzt aktuell auf Unternehmen, die sich auch in schwierigen Marktverhältnissen sehr gut schlagen können, da ihre Produkte sehr gut in den Markt eingeführt sind und das Unternehmen Wachstumspotenzial hat. Beispiele sind bekannte Unternehmen wie Coca-Cola, McDonalds, Procter & Gamble, Johnson & Johnson und vor allem auch Öl- und Gasunternehmen sowie auch Wachstumsunternehmen im Goldsektor.

Peter J. Eichler jun.: "Wenn mich Investoren auf unsere relativ hohe Gewichtung im Goldsektor ansprechen, muß ich immer wieder erkennen, dass viele Investoren eine Goldmine nicht als Wachstumsunternehmen sehen. Auf Basis der geplanten Expansionsprojekte und Ausbaupläne für die verschiedenen Minen können die Wachstumspotenziale relativ gut abgeschätzt werden. Beispielsweise beträgt die geplante Produktionsausweitung der Goldminen in unserem Fonds über die nächsten sechs Jahre mehr als 55 Prozent. Obwohl wir hier vom Goldsektor sprechen, sind dies eindeutig Wachstumsunternehmen." Auch das Wachstum der Öl- und Gasfirmen im Fonds ist enorm. Es wird geschätzt, dass die Produktion in den nächsten fünf Jahren um 63 Prozent ansteigen soll.

Die größten Positionen im Fonds waren zuletzt Wal-Mart (3,30 Prozent), Suncor Energy New (3,18 Prozent), Coca-Cola (3 Prozent), Valeant Pharmaceuticals (2,86 Prozent) und Newmont Mining (2,81 Prozent) etc.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com