Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

´Die Welt verändert sich schnell´

Roland Hotz, Fondsmanager des FISCH CB Sustainable Fonds, spricht exklusiv mit e-fundresearch über das Fondsmanagement, seine Strategien und Ergebnisse. Welche Leistungen er bereits erbringen konnte und welche Erfolge er noch verzeichnen möchte in der Zukunft, erfahren Sie im Folgenden: Funds | 16.12.2009 04:30 Uhr
e-fundresearch: Herr Roland Hotz, Sie sind Fondsmanager des FISCH CB Sustainable Fonds (ISIN: LU0428953342). Seit wann sind Sie für das Management dieses Fonds verantwortlich? Hotz: Seit Lancierung des Fonds am 18. Mai 2009.

e-fundresearch: Orientieren Sie sich an einer Benchmark? Wenn ja, an welcher?

Hotz: Die Strategie des Fonds orientiert sich an keiner Benchmark.

e-fundresearch: Managen Sie aktuell auch noch andere Fonds oder Mandate?

Hotz: Ja, ich manage weitere Fonds und Mandate mit unterschiedlichen Wandelanleihen-Strategien.

e-fundresearch: Wie hoch ist das Gesamtvolumen, das Sie derzeit verwalten?

Hotz: Fisch Asset Management verwaltet momentan rund CHF 3.5 Mrd.

e-fundresearch: Zur Performance: welche Ergebnisse konnten Sie seit Beginn des Jahres und in den letzten fünf Kalenderjahren, d.h. 2003, 2004, 2005, 2006 und 2007, erzielen? Sowohl absolut als auch relativ gegenüber der relevanten Benchmark.

Hotz: Die Frage kann so in einem Satz nicht beantwortet werden, da wir verschiedene Strategien mit unterschiedlichen Benchmarks betreuen. Die Daten unserer Publikumsfonds sind aber alle auf unserer Homepage, www.fam.ch einsehbar.
Seit Lancierung des CB Sustainable Fonds im Mai dieses Jahres erreichten wir +15%.

e-fundresearch: Wie sind Sie selbst mit Ihrer Leistung in den Vorjahren und in diesem Jahr zufrieden?

Hotz: Letztes Jahr war für die Wandelanleihen Strategien das schwierigste Jahr seit Gründung von Fisch Asset Management im Jahre 1994. Die Verluste waren zeitweise identisch der Aktien, die Wandelanleihen handelten teilweise unterhalb des Bondfloors, haben aber im 2009 bereits einiges wieder wettgemacht.

e-fundresearch: Welche Ergebnisse würden Sie in diesem Zusammenhang als sehr gut, mittelmäßig und enttäuschend bezeichnen?

Hotz: Wie angesprochen hatten wir im 2008 ein sehr enttäuschendes Jahr. Die Resultate dieses Jahres sind sehr gut. Zurückzuführen ist dies nicht allein auf die starke Aktienmarktbewegung, sondern auch auf das steigende Interesse an der Anlageklasse „Wandelanleihen“ seitens Bondinvestoren, die einen Renditevorteil zu reinen Rentenpapieren ausnutzen. Dies hat der Assetklasse zusätzlich Schub verliehen. Ebenfalls erfreulich ist die Entwicklung der Neuemissionsfront. Dieses Jahr sind schon weit über 50 Milliarden Euro an Neugelder in den Markt geflossen. Dies erhöht die Diversifikationsmöglichkeit und reduziert gleichzeitig das Risiko für den Investor. Die stetige Weiterentwicklung unseres Investmentprozesses und die professionelle Arbeit seitens unseres Kreditanalyse-Teams sind weitere Punkte, die unseren Kunden zugute kommen.

e-fundresearch: Wie können Sie durch Ihre Leistung Mehrwert für Ihre Anleger schaffen?

Hotz: Durch den aktiven, kundenfokussierten Ansatz. Wir sind ein Team, das sich seit Bestehen der Firma auf das Produkt Wandelanleihen konzentriert. Diese Kernkompetenz macht Fisch Asset Management einzigartig.

e-fundresearch: Wie lange sind Sie schon Fondsmanager?

Hotz: Mit Wandelanleihen beschäftige ich mich schon seit 1985. Als Fondsmanager bin ich seit 2001 tätig.

e-fundresearch: Was waren bisher Ihre größten Erfolge und Misserfolge in Ihrer Fondsmanager Karriere?

Hotz: Als grössten Misserfolg muss zweifellos das Jahr 2008 bezeichnet werden.
Erfolge sind für mich, wenn der Kunde mit meinen Leistungen (Performance) zufrieden ist, und dies war bis heute mehrheitlich der Fall.

e-fundresearch: In welchem Kapitalmarktumfeld bewegen wir uns Ihrer Ansicht nach derzeit?

Hotz: Wir sind zur Zeit klar in einer Erholungsphase, die wie jede andere, vermutlich ebenfalls überschiessen wird. Da niemand wirklich prognostizieren kann, wie weit diese Bewegung noch gehen wird, fühle ich mich mit dem Produkt Wandelanleihe sehr wohl, da eine Korrektur glimpflicher ausfallen wird als beim Aktienmarkt.

e-fundresearch: Wie agieren Sie in diesem Umfeld?

Hotz: Wir verfolgen die Märkte sehr genau und versuchen Anzeichen von Korrekturen frühzeitig zu erkennen. Zudem überwachen wir unsere Positionen ständig und Besprechen Veränderungen auf täglicher Basis.

e-fundresearch: Was sind die speziellen Herausforderungen in der aktuellen Situation?

Hotz: Die Ungewissheit und die grosse Verunsicherung der Akteure nach den herben Verlusten des Vorjahres müssen wieder in „normale“ Bahnen gebracht werden, ohne dabei die Risiken auszublenden.

e-fundresearch: Welche Ziele haben Sie kurzfristig bis zum Ende des Jahres und mittelfristig für die kommenden 3-5 Jahre?

Hotz: Bis Ende Jahr möchten wir natürlich die gute Performance der Wandelanleihen konservieren, oder noch besser, weiter ausbauen. Dazu benötigen aber auch wir die Unterstützung der Märkte. Für die kommenden Jahre sehe ich für Wandelanleihen eine sehr gute Zukunft. Das Produkt ist „en vogue“ und wird sowohl von Investoren wie auch Emittenten weiterhin zunehmend genutzt.

e-fundresearch: Gibt es für Sie Vorbilder?

Hotz: Vorbilder verleiten oft zur Nachahmung. Dies ist an der Börse oft ein schlechter Ratgeber.

e-fundresearch: Was motiviert Sie als Fondsmanager in Ihrem Job?

Hotz: Die Herausforderung, sich täglich einer neuen Situation stellen zu müssen. Die Welt verändert sich schnell.

e-fundresearch: Was wollen Sie noch erreichen bzw. was sind Ihre weiteren Ziele als Fondsmanager?

Hotz: Mit guter Leistung weitere zufriedene Kunden gewinnen.

e-fundresearch: Welchen Beruf würden Sie gerne ausüben, wenn Sie nicht Fondsmanager wären?

Hotz: Ich bin sportbegeistert, also wäre eine Profisportkarriere naheliegend. Ich bin aber auch sehr naturverbunden. Mein Vater war Förster, und ich habe ihn schon oft um seinen Beruf beneidet.

e-fundresearch: Vielen Dank für das Interview!


Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com