Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Kapitalmärkte im rauen Fahrwasser

Michael Wenselaers, Fondsmanager des KBC Bonds Inflation Linked Bonds, spricht mit e-fundresearch über seine Mandate, Ergebnisse und Leistungen. Weiters geht er genau auf Inflation Linker und deren Vorteile ein. Funds | 23.12.2009 04:30 Uhr
e-fundresearch: Herr Wenselaers, Sie sind Fondsmanager des Fonds ‚KBC Bonds Inflation Linked Bonds’ (ISIN: LU0103555248). Seit wann sind Sie für das Management dieses Fonds verantwortlich? Wenselaers: Seit Auflage – 3.12.1999.

 

e-fundresearch: Orientieren Sie sich an einer Benchmark? Wenn ja, an welcher?

Wenselaers: Der Vergleichsmaßstab ist der JP Morgan ELSI Return Index.
Der Fonds ist unterliegt keinem klassischen Benchmarking.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Allianz Global Artificial Intelligence Ist der erste Fonds in Europa, der Anlegern einen Zugang zu sämtlichen Bereichen des Künstlichen Intelligenz-Segments ermöglicht. Die Zukunft ist jetzt! » Mehr Informationen finden Sie hier

e-fundresearch: Managen Sie aktuell auch noch andere Fonds oder Mandate?

Wenselaers: Neben KBC Bonds Inflation Linked Bonds und einigen großen Mandaten im Fixed Income Bereich bin ich für das Management des KBC Bonds Capital Fund, KBC Bonds Income Fund, KBC Renta Eurorenta sowie den einzelnen EUR-Teilfonds im Bereich Short/Medium/Long verantwortlich.

e-fundresearch: Wie hoch ist das Gesamtvolumen, das Sie derzeit verwalten?

Wenselaers: Über  2 Mrd. EUR in meinem Bereich.
Insgesamt beläuft sich das von KBC AM betreute Anlagevolumen auf 155,1 Mrd. EUR. Davon sind über 20 Prozent in Fixed Income

e-fundresearch: Zur Performance: welche Ergebnisse konnten Sie seit Beginn des Jahres und in den letzten fünf Kalenderjahren, d.h. 2003, 2004, 2005, 2006 und 2007, erzielen? Sowohl absolut als auch relativ gegenüber der relevanten Benchmark.

Wenselaers
              Fonds                Benchmark                Differenz
2003        7,73%                   7,71%                      0,03%
2004       10,86%                 11,58%                    -0,71%
2005         5,20%                   5,80%                    -0,60%
2006        -1,81%                 -1,78%                     -0,03%
2007         1,82%                   2,04%                    -0,23% 
2008         3,21%                   3,24%                    -0,03%
2009         7,86%                   8,26%                    -0,40%(YTD 30.09.09)

e-fundresearch: Wie sind Sie selbst mit Ihrer Leistung in den Vorjahren und in diesem Jahr zufrieden?

Wenselaers: Ja, ich bin durchaus zufrieden. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Zumal der Kunde seine Vermögensanlage vor Preissteigerungen durch Inflation Linker zu 100 Prozent schützen kann.

e-fundresearch: Wie können Sie durch Ihre Leistung Mehrwert für Ihre Anleger schaffen?

Wenselaers: Durch Durationswetten, Über- und Untergewichtungen europäischer oder französischer Inflation Linker oder Ländern, die einen Spread zu Frankreich aufweisen, aber auch durch das Ausnutzen der Preisspitzen verschiedener Emissionen.

e-fundresearch: Wie lange sind Sie schon Fondsmanager?

Wenselaers: Seit 1985 bin ich bei der KBC Group NV tätig. Ich verantwortete den Handel für Anleihen in der Europäischen Währungszone und wechselte 1997 nach Luxemburg.
Seitdem stelle ich Portfolios zusammen, wie z. B. für Unternehmensanleihen und Inflation Linker.

e-fundresearch: Was waren bisher Ihre größten Erfolge und Misserfolge in Ihrer Fondsmanager Karriere?

Wenselaers: Ich bin mit meinem beruflichen Verlauf äußerst zufrieden. Gern denke ich an die erfolgreichen Jahre als Chefhändler der ECU-Bonds zurück. Als persönlichen „Misserfolg“ werte ich die kurze Zeit im Private Banking vor 25 Jahren als ich keinen direkten Marktzugang hatte.
Ich liebe es als Fondsmanager direkt am Markt zu sein.

e-fundresearch: In welchem Kapitalmarktumfeld bewegen wir uns Ihrer Ansicht nach derzeit?

Wenselaers: Die Kapitalmärkte mußten durch raues Fahrwasser und verspürten einen signifikanten Vertrauenslust. Regierungen und Aufsichtsbehörden werden nun gemeinsam den Markt reorganisieren. Neue Regularien und Kontrollsysteme werden verstärkt eingesetzt.
Ich rechne damit, dass langfristig die Inflation wieder zurückkehrt. Die Entwicklungen im August bestätigten, dass der Tiefpunkt der Rezession durchschritten ist.  Schrittweise setzt sich die wirtschaftliche Erholung fort. Die Risikobereitschaft der Anleger nimmt weiter zu. Die Märkte sind auf „Pre-Lehman-Levels“. Wir gehen davon aus, dass der Aufwärtstrend sich weiter fortsetzen wird und die Bewertungsparameter an den Märkten sich weiter normalisieren. Bei erhöhter Liquidität kehren Spreads und Break-Even-Inflationsraten (BEI) auf angemessene Niveaus zurück. Die Fundamentaldaten bestimmen die Marktergebnisse. Das derzeitige Niveau der Inflationserwartungen bietet für die langfristige Anlage attraktive Einstiegschancen.

e-fundresearch: Wie agieren Sie in diesem Umfeld?

Wenselaers: Ich gewichte inflationsgeschützte Anleihen, die an den HVPI ex Tabak der Eurozone gebunden sind über. Inflation Linker, die an den französischen Preisindex gekoppelt sind hingegen gewichte ich unter. Darüber hinaus kürze ich die Duration im Portfolio geringfügig.

e-fundresearch: Was sind die speziellen Herausforderungen in der aktuellen Situation?

Wenselaers: Inflation hat einen bedeutenden Einfluss auf die Kaufkraft der Vermögensanlage. 
Auch wenn derzeit keine Inflation herrscht, sollten Anleger durch die Beimischung von Inflation Linked Bonds das eigene Portfolio umfassend gegen Preissteigerung und die daraus resultierende Geldentwertung absichern. Der Rückgang der Verbraucherpreise lässt sich darauf zurückführen, dass Kraftstoffe und Heizöl derzeit deutlich günstiger sind als vor einem Jahr. Allerdings wird dieser Basiseffekt in den nächsten Monaten an Bedeutung verlieren. Schon jetzt weisen die Preise für Kraftstoffe, Heizöl und Nahrungsmittel auf monatlicher Basis bereits kräftige Anstiege auf. Wir gehen davon aus, dass sich die Inflationserwartungen zukünftig wieder an das langfristige Durchschnittsniveau anpassen werden. Daraus ergibt sich eine deutlich niedrigere Realverzinsung und somit eine signifikante Chance auf eine Outperformance gegenüber Nominalanleihen. Zudem tragen Inflation-Linked Bonds zur Portfoliodiversifikation bei und sorgen für ein optimiertes Risiko-/Renditeprofil. 

e-fundresearch: Welche Ziele haben Sie kurzfristig bis zum Ende des Jahres und mittelfristig für die kommenden 3-5 Jahre?

Wenselaers: Die Ziele bleiben für die unterschiedlichen Perioden gleich:
Zufriedenheit, Performance für meine Kunden generieren und einen positiven Beitrag für meine Kollegen und unser Unternehmen leisten
Ich möchte jedes Jahr Outperformance generieren. In den Jahren in denen dies nicht eintritt, untersuche ich genau die Umstände und Gründe hierfür, um es im nächsten Jahr einfach besser zu machen.  

e-fundresearch: Gibt es für Sie Vorbilder?

Wenselaers: Ich habe direkt keine Vorbilder. Sicherlich gibt es Menschen in verschiedenen Lebenssituationen zu denen man aufschauen kann.

e-fundresearch: Was motiviert Sie als Fondsmanager in Ihrem Job?

Wenselaers: Meine Favoriten sind Inflation Linker. Wären diese früher erfunden worden, bräuchte man keine nominalen Anleihen. Für mich setzt sich ein ideales Portfolio aus der richtigen Gewichtung von inflationsgeschützten Anleihen, qualitativ hochwertigen Unternehmensanleihen und Aktien zusammen. Es macht einfach Spaß, die Kaufkraft der Kundenvermögen zu erhalten und das Kundenvermögen somit zu vermehren. 

e-fundresearch: Welchen Beruf würden Sie gerne ausüben, wenn Sie nicht Fondsmanager wären?

Wenselaers: Ich bin glücklich als Fondsmanager. In einem weiteren Leben würde ich mit dem Beruf ‚Politiker’ liebäugeln. Außen- als auch innenpolitisch zu wirken, stelle ich mir interessant vor.

e-fundresearch: Vielen Dank für das Interview!


Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com