Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Investmenttrends für das Jahr 2010

Im Rahmen der "5. Fondsmanager-Roadshow" präsentierten Fondsmanager der DWS, Nordea, Franklin Templeton und Credit Suisse ihre Einschätzungen und aktuelle Trends für das Jahr 2010. Dabei standen Emerging Markets, Europa Aktien, Asset Allocation und Immobilien im Mittelpunkt. Funds | 15.01.2010 04:47 Uhr
DWS: BRIC Länder sind weiterhin im Fokus der Anleger Dr. Andreas Gummich, Director und Senior Specialist Emerging Markets: "Die BRIC-Länder (Brasilien, Russland, Indien und China) bleiben weiterhin im Fokus. Wichtig ist auch festzustellen, dass die Krise ja nicht aus den Emerging Markets kam. Die BRIC-Länder hatten jedoch im letzten Jahr auch mit massiven Stimuluspaketen gegengesteuert." Trotzdem bleibt der Verschuldungsgrad der Emerging Markets deutlich unter jenem der westlichen Industrieländer und auch von Japan. "Im laufenden Jahr 2010 wird sich der Fokus auf die BRIC-Länder und zyklische Emerging Markets, wie Korea und Taiwan ausweiten. Infrastruktur, Konsum und Rohstoffe bleiben wichtige Investmentthemen", betont Gummich. Die finanzielle Stabilität und das deutlich höhere Wachstum sollten sich auch in Zukunft positiv auf die Börsen auswirken.

Anteil der BRIC Länder wächst laufend

Das Gewicht der BRIC-Länder im MSCI World lag vor zehn Jahren noch bei geringen 17,2 Prozent und ist heute bereits bei 46,7 Prozent. Der Beitrag der BRIC-Länder zum Welt-BIP sollte von 8 Prozent im Jahr 1999 und 15 Prozent im letzten Jahr auf 22 Prozent im Jahr 2015 ansteigen. Andreas Gummich: "Dies ist auch Teil der Antwort auf die Frage, wer oder was den US Konsumenten als treibende Kraft der Weltwirtschaft mittel- und langfristig ablösen wird. Konkret ist dies bereits passiert, weil der absolute Zuwachs des Konsums privater Haushalte in den BRIC-Ländern in USD gemessen seit 2006 bereits höher ist als jener in den USA. In zehn Jahren wird nach Prognosen von DB Global Markets die USA beim nominellen BIP eingeholt haben. In der Periode 2009 bis 2011 dürfte das Weltwirtschaftswachstum fast zur Hälfte aus China kommen. Entgegen der Meinung vieler Marktteilnehmer hatte der Export nur einen relativ geringen Anteil am chinesischen Wirtschaftswachstum, nämlich im Jahr 2008 nur 0,9 Prozent von insgesamt 9 Prozent."

Nordea: Europa Aktien - Megatrends nutzen und aktiv managen

Mag. Veronika Pechlaner, CFA, ist Fondsmanagerin bei Ashburton in London und mitverantwortlich für das Management des Nordea 1 - European Alpha Fund. Im Fokus steht die Identifizierung der wichtigsten Megatrends und das aktive Management der europäischen Aktienpositionen mittels fundamentaler "bottom-up" Indikatoren. Beispielsweise zählen derzeit folgende Themen zu den wichtigsten Megatrends: Ende des billigen Öls, staatliche Konjunkturprogramme, Entschuldung des Konsumenten, etc. Dabei wird im Rahmen des Investmentprozesses darauf geachtet, dass Unternehmen identifiziert werden, die von diesen Megatrends besonders profitieren. Die interessantesten Aktien werden auf Basis eines Cash-basierten ROCI-Modells (ROCI - Return on Capital Invested) ausgewählt und auch noch hinsichtlich der technischen Analyse und der qualitativen Faktoren (Management und Corporate Governance) geprüft.

Outperformance in den letzten fünf Jahren

In den letzten fünf Kalenderjahren konnte der vom gleichen Team gemanagte Fonds den MSCI Europe, der nur als Referenz verwendet wird, um knapp 55 Prozent schlagen (54,85 Prozent). Der Nordea 1 - European Alpha Fund erzielte im Jahr 2009 eine Performance von 35 Prozent vs. 27 Prozent für die Benchmark.

Franklin Templeton: Multi-Asset / Multi-Manager Fonds als Lösungsansatz in der Asset Allocation

Dipl.Vw Matthias Hoppe, Vice President und Portfoliomanager bei Franklin Templeton Managed Investment Solutions (FTMIS) betonte in seiner Präsentation im Rahmen der diesjährigen Fondsmanager Roadshow die Bedeutung der dynamischen Asset Allocation, da sich in den letzten Jahren die Korrelationen sehr stark verändert hatten." Es wurden auch die Eintrittswahrscheinlichkeiten systematischer Risiken unterschätzt und die Liquiditätsprämie von Anlageklassen wurden vernachlässigt", betont Hoppe. Vor allem die Veränderung der Korrelationen im Zeitablauf repräsentieren immer wieder große Herausforderungen für Entwickler und Nutzer von quantitativen Modellen.

Die dynamische Anpassung des Portfolios an unterschiedliche Konjunkturzyklen sollte mittelfristig das Risikoprofil des Portfolios verbessern und auch die Schwankungen reduzieren.

Franklin Templeton Strategic Allocation Funds

Die Asset Allocation Strategie von Franklin Templeton wird u. a. über eine in Luxemburg aufgelegten SICAV Struktur mit 7 Teilfonds umgesetzt, davon drei in Euro denominierte Balanced Portfolios, die im Februar 2006 aufgelegt wurden.

Franklin Templeton Managed Investment Solutions managt weltweit ca. USD 25 Mrd.

Credit Suisse: CS EUROREAL weiterhin auf solidem Fundament

Als einer der erfolgreichsten offenen Immobilienfonds in Deutschland ist der CS EUROREAL in Österreich als blütenweißer Fonds im Fokus jener Anleger, die eine konservative Anlagepolitik und eine möglichst geringe Volatilität bevorzugen. Dr. Werner Bals, Geschäftsführer der Credit Suisse Asset Management Immobilien KAG und langjähriger Fondsmanager des CS EUROREAL: "Der Fonds repräsentiert ein solide vermietetes, breit diversifiziertes, junges, fungibles Portfolio von aktuell 114 gewerblichen Immobilien - vorwiegend Büro- und Handel - in insgesamt 11 Ländern in Europa. Mit einer Performance von 5,2 Prozent p. a. seit Auflage erzielte der Fonds eine deutliche Outperformance der Benchmark. Wichtig ist für unsere Investoren auch, dass seit Auflegung kein negatives Jahr verzeichnet wurde."

Im Rahmen des aktiven Immobilienmanagement wird in den kommenden Monaten die Rendite/Risikostruktur des Fonds weiter optimiert, v. a. durch eine leichte antizyklische Erhöhung des Anteils volatiler, frühzyklischer Länder zu Lasten stabiler, spätzyklischer Länder. Weiters werden sehr vorsichtig neue europäische Investitionsländer erschlossen und der Anteil der Handelsimmobilien vs. jenem der Büroimmobilien leicht erhöht, um das Portfolio weiter zu stabilisieren.

Die Rendite des Fonds kann auch durch die Erhöhung der Kreditquote auf bis zu 25 Prozent optimiert werden. Werner Bals: "Wichtig ist in jedem Fall die Erhaltung der hohen Qualität des Immobilienportfolios durch markt- und wettbewerbsgerechte Weiterentwicklungen der einzelnen Liegenschaften, damit auch in Zukunft stabile Cash Flows erzielt werden können."

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com