Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

BLOG - Börsenliquidität ist bei ETFs wenig aussagekräftig

Investoren achten bei der ETF-Analyse - ebenso wie bei Aktien - auf die Liquidität der einzelnen Produkte an den Börsen. Bei einer solchen Analyse übersehen sie aber oft, dass es sich bei ETFs um Produkte handelt, die im Gegensatz zu Aktien theoretisch in unbegrenzter Menge verfügbar sind. Funds | 10.05.2010 14:17 Uhr

Denn sie können von den Vertragspartnern der ETF-Anbieter - sogenannten Approved Participants - in beliebiger Menge ausgegeben oder zurückgenommen werden, solange diese die entsprechenden Indexwerte vorhalten.

Dies führt dazu, dass der Preis eines ETFs nicht vom Angebot und der Nachfrage abhängt, sondern nur von der Entwicklung des abgebildeten Index. Somit hat die Liquidität eines ETFs anders als bei Einzeltiteln keinen direkten Einfluss auf den Preis des Wertpapiers beziehungsweise dessen Basiswertes. Es ist allerdings zu beachten, dass sich der Spread eines ETFs abhängig von der Ordergröße durchaus verändern kann.

Hinzu kommt, dass sich die echte Liquidität eines ETFs nicht allein mit einem Blick auf die Börsenumsätze feststellen lässt. Denn ein großer Teil der Transaktionen findet außerbörslich - also Over-the-Counter (OTC) - statt. Dass der OTC-Handel sogar deutlich mehr Volumen als der börsliche Handel haben kann, zeigt sich am Beispiel des db x-trackers DB Hedge Fund Index ETF, dessen verwaltetes Vermögen vom 01. April 2009 bis zum 16. November 2009 von vier auf rund 600 Millionen Euro anstieg, während an der Börse Anteile im Wert von gerade mal drei Millionen Euro gehandelt wurden.

Weil ETFs in der Regel an mehreren Börsen gehandelt werden, wird die Liquiditätsanalyse noch komplizierter. Dabei zeigt sich, dass sich die Liquidität der einzelnen Produkte oftmals auf die Märkte konzentriert, in die das entsprechende Produkt investiert. So hat zum Beispiel der iShares Dax ETF die höchste Liquidität im Xetra-System der Frankfurter Börse, obwohl er an verschiedenen nationalen und internationalen Börsen gelistet ist.

Dieses zersplitterte Marktumfeld trägt trotz des starken ETF-Wachstums in Europa dazu bei, dass viele Anleger den Einsatz von ETFs noch scheuen. Denn an vielen Börsen finden sie nicht die Liquidität, welche sie benötigen. Investoren sollten sich jedoch nicht scheuen, bei fehlender oder unzureichender Börsenliquidität in einem Produkt außerbörslich zu ordern. Denn die Approved Participants oder andere Market Maker werden die gewünschte Liquidität sehr wahrscheinlich liefern können.

Es ist zu erwarten, dass es beim börslichen ETF-Handel zu einer weiteren Konzentration kommen wird. Dieser Trend wird durch Produktanbieter wie Source, die ihre Produkte an einer einzelnen Börse listen lassen, verstärkt. Denn durch Listings an einer einzigen Börse steigt die Liquidität der enstprechenden Produkte an der betreffenden Börse. Das könnte wiederum mehr ETF-Investoren an die Börsen locken. Sollte sich dadurch künftig das Verhältnis der außerbörslichen in Richtung der börslichen Transaktionen verschieben, könnte dieser Trend zu deutlich mehr Transparenz und Liquidität im ETF-Handel führen. Das könnte der Branche einen weiteren Wachstumsschub bescheren.

 


Für den Inhalt der Kolumne ist allein der Verfasser verantwortlich. Der Inhalt gibt ausschließlich die Meinung des Autors wieder, nicht die von Thomson Reuters.

 


Über den Autor Detlef Glow, MBA (UoW):

Detlef Glow begann im Jahr 2005 als Leiter der Fondsanalyse für Deutschland und Österreich bei Thomson Reuters - Lipper. Seit Anfang 2007 ist er dort Leiter der Fondsanalyse für Zentral-, Nord- und Osteuropa. Zuvor war er als Direktor Portfoliomanagement bei der Feri Wealth Management GmbH in Bad Homburg als Portfoliomanger für vermögende Privatkunden tätig. Seine Karriere begann Glow neun Jahre zuvor bei der tecis Holding AG in Hamburg, wo er zuletzt als Leiter der Fondsanalyse sowohl für das quantitative als auch das qualitative Fondsresearch der tecis Asset Management AG verantwortlich war.

 


Hier gelangen Sie zur Community-Page (nur für professionelle Investoren!).

 


Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 30.11.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com