Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

BLOG - Vielen ETF-Statistiken mangelt es an Transparenz

Ich habe den Eindruck, dass immer mehr Statistiken rund um das Thema börsennotierte Indexfonds (ETFs) auf den Markt kommen. Das finde ich an für sich gut, denn Statistiken können mehr Transparenz schaffen - wenn sie richtig gemacht sind. Aber das ist in meinen Augen nicht immer der Fall. Funds | 30.08.2010 09:09 Uhr

Der Trend zu immer mehr ETF-Statistiken hat meiner Meinung nach zwei Ursachen: Zum Einen ist das Interesse der institutionellen und privaten Anleger gestiegen - und damit deren Informationsbedarf. Zum Anderen macht dies die Berichterstattung für die Medien interessanter - und Statistiken sind in den meisten Fällen für Meldungen gut.

Die Realität ist aber sehr viel komplexer, als es eine Statistik zeigen kann. Erstes Beispiel: Handeln Investoren ETFs außerbörslich, können sich die verwalteten Vermögen dieser Fonds gravierend verändern. In den entsprechenden Börsenstatistiken würde sich dies jedoch nicht widerspiegeln. Das heißt, die mit den Transaktionen verbundenen Marktmeinungen der Investoren würden von den Statistiken nicht erfasst.

Zweites Beispiel: Ein großer Hedgefonds erwirbt eine Short-Position an einem ETF, um auf fallende Kurse in dem zugrundeliegenden Markt zu spekulieren. Gleichzeitig kauft ein anderer Investor Anteile an demselben ETF im selben Umfang. In den Statistiken würden beide Transaktionen verrechnet und als Nettomittelzufluss von Null ausgewiesen werden. Leider wird sich dieser Umstand nicht ändern lassen. Denn die Handelsdaten, die man zur Bereinigung der Daten bräuchte, sind nicht erhältlich.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Fundiert Vermögen gestalten mit Infrastruktur Der offene Infrastrukturfonds OVID Infrastructure HY Income UI steht für laufende Erträge, Inflationsschutz, Wertbeständigkeit und eine geringe Volatilität. » Weitere Informationen finden Sie hier

Einige Statistiken geben nur die Veränderungen der verwalteten Vermögen wider. Eventuelle Einflüsse durch Kursschwankungen an den zugrundeliegenden Märkten werden nicht gesondert ausgewiesen. Das Gleiche gilt für Wechselkursbewegungen, falls die Fondswährung eine andere sein sollte als die, in der die Statistik die Volumina ausweist. Das kann zu Fehlinterpretationen führen.

Bleibt die Frage, was eine gut gemachte Statistik auszeichnet. Zum Einen sollte sie - mit Blick auf die zuvor angesprochenen Probleme - alle relevanten Daten enthalten. Zum Anderen sollte sie diese Daten direkt von der Quelle beziehen. Das können Börsen oder - im Falle des außerbörslichen Handels - die Fondsgesellschaften sein. Für die Genauigkeit von Statistiken macht es einen Unterschied, ob ETF-Börsenumsätze direkt in der Statistikwährung von einer Börse geliefert werden, oder ob sie von einem Informationsdienstleister bezogen und anschließend von dem Statistikanbieter in die Statistikwährung umgerechnet werden. Denn jede Datentransaktion kann zu Abweichungen führen. Schließlich sollten die Statistiken neben kurzfristigen auch die übergeordneten langfristigen Trends aufzeigen, um Fehlinterpretationen zu vermeiden.

Ich will noch einmal deutlich sagen, dass es in meinen Augen keinesfalls zu viele ETF-Statistiken gibt. Aber bisher beherzigen nicht alle Autoren die genannten Tipps, so dass nicht alle Statistiken transparent sind. Das muss sich ändern. Denn nur so werden Anleger und Branchenbeobachter diese Auswertungen schätzen, da sie ihnen bei Anlageentscheidungen helfen werden.

 


Für den Inhalt der Kolumne ist allein der Verfasser verantwortlich. Der Inhalt gibt ausschließlich die Meinung des Autors wieder, nicht die von Thomson Reuters.

 


Über den Autor Detlef Glow, MBA (UoW):
 
Glow begann im Jahr 2005 als Leiter der Fondsanalyse für Deutschland und Österreich bei Thomson Reuters - Lipper. Seit Anfang 2007 ist er dort Leiter der Fondsanalyse für Zentral-, Nord- und Osteuropa. Zuvor war er als Direktor Portfoliomanagement bei der Feri Wealth Management GmbH in Bad Homburg als Portfoliomanger für vermögende Privatkunden tätig. Seine Karriere begann Glow neun Jahre zuvor bei der tecis Holding AG in Hamburg, wo er zuletzt als Leiter der Fondsanalyse sowohl für das quantitative als auch das qualitative Fondsresearch der tecis Asset Management AG verantwortlich war.

 


Hier gelangen Sie zur Community-Page (nur für professionelle Investoren!).

 


Gastkommentare werden von anerkannten Experten verfasst, deren Meinungen nicht mit jener der e-fundresearch.com Redaktion übereinstimmen müssen.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com