Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die besten Rohstoff Aktienfonds

Die Fondsmanager der besten Rohstoff Aktienfonds haben für e-fundresearch fünf Fragen zu ihren Erwartungen bezügl. der globalen Konjunktur, den fundamentalen Faktoren in diesem Sektor, den Gewichtungen und Performances ihrer Fonds sowie den bedeutensten Risiken bei Rohstoff- / Energie-Aktienfonds beantwortet. Funds | 06.09.2010 04:30 Uhr
e-fundresearch: "Welche Erwartungen haben Sie bezüglich der globalen Konjunktur?" Joanne Warner, Fondsmanagerin des "First State Global Resources A GBP Acc": "Die Nachfrage nach Rohstoffen wird von den demografischen Entwicklungen und den steigenden Einkommen in den aufstrebenden Wirtschaftsmächten wie China, Brasilien, Indien, Indonesien und Russland getragen. Die Rohstoffumsätze sind trotz der vorübergehend rückläufigen Nachfrage aus den Industrieländern weiterhin relativ robust, wobei China seinen Marktanteil ausbaut. Die Voraussetzungen für eine stabile Nachfragewerte im Sektor werden gegeben sein wenn sich die weltweiten Wirtschaftsaussichten deutlicher abzeichnen und in anderen Ländern wieder Wachstum entsteht." Petra Kühl, Fondsmanagerin des "Allianz RCM Rohstoffonds - A - EUR" (02.09.2010): "Ich erwarte, dass sich das hohe Wirtschaftswachstum in den Schwellenländern fortsetzt. Dies gilt insbesondere für China und Indien, die für die Nachfrage von Industrierohstoffen, wie z.b. Kupfer, Aluminium, Kohle oder Eisenerz, wichtig sind."

Nicole Vettise, Fondsmanagerin des "JPM Global Natural Resources A Acc EUR (02.09.2010): "We believe in the continuing recovery in the global economy. Looking at the data we are not concerned about a double-dip recession. For us more important is China - which is still growing very strongly - and it´s impact on the global economy. Therefore we are very positive at the medium- to long-term investment case for commodities."

e-fundresearch: "Welche fundamentalen Faktoren sind derzeit im Rohstoffsektor am wichtigsten?"

Joanne Warner, Fondsmanagerin des "First State Global Resources A GBP Acc": "Während sich Rohstoffunternehmen um langfristigen Kostendruck, begrenzten Zugang zu Fremdkapital und den komplexen und langwierigen Entwicklungsprozess von Greenfield-Projekten sorgen, ist die Fusions- und Übernahmetätigkeit im Sektor aufgrund der attraktiven Bewertungen robust. Mit dem zunehmenden Wohlstand in den aufstrebenden Volkswirtschaften ändert sich das Kaufverhalten der dort lebenden Menschen. Die Menschen in wohlhabenderen Regionen erhöhen normalerweise ihren Lebensmittelverbrauch und erweitern ihre Ernährung. Die Nachfrage nach mineralhaltigen Rohstoffen wie Aluminium, Kupfer und Eisenerz nimmt durch den Prozess der Industrialisierung und Urbanisierung gewöhnlich entsprechend der durchschnittlichen Höhe des privaten Haushaltseinkommens zu.  Zunehmender Wohlstand führt normalerweise zu kräftigen Anstiegen des Energieverbrauchs, da mehr Energie für Klimaanlagen und Elektrogeräte verbraucht wird."

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Allianz Global Artificial Intelligence Ist der erste Fonds in Europa, der Anlegern einen Zugang zu sämtlichen Bereichen des Künstlichen Intelligenz-Segments ermöglicht. Die Zukunft ist jetzt! » Mehr Informationen finden Sie hier

Petra Kühl, Fondsmanagerin des "Allianz RCM Rohstoffonds - A - EUR" (02.09.2010): "Für die Nachfrage nach Industrierohstoffen bleibt die Entwicklung in China entscheidend. Ich gehe davon aus, dass sich der Aufbau der Infrastruktur und die Urbanisierung, insbesondere im Westen des Landes, fortsetzen wird. Darüber hinaus werden auch andere Schwellenländer wie Indien und Brasilien, die den Aufbau ihrer Infrastruktur forcieren, die Nachrageentwicklung verstärkt beeinflussen. Gleichzeitig sehen wir zunehmend Engpässe auf der Angebotsseite. Zahlreiche Großprojekte, z.B. zur Erschließung neuer Kupfer- oder Eisenerzminen, werden zunehmend verzögert."

Nicole Vettise, Fondsmanagerin des "JPM Global Natural Resources A Acc EUR (02.09.2010): "We are very much looking at the problems on the supply side of individual commodities and from that we can understand where the best commodities are to invest in. For example, copper is very tight on the supply side and has a lot of problems and there are also not many new mines coming into production in the next few years. So we find it very tight which is also reflected in stocks on the London Metals Exchange."

e-fundresearch: "Welche Über- und Untergewichtungen haben Sie derzeit in Rohstoffonds umgesetzt?"

Joanne Warner, Fondsmanagerin des "First State Global Resources A GBP Acc": "Der First State Global Resources Fund investiert weiterhin kräftig in große Unternehmen, die stabile Bilanzen aufweisen, in der Lage sind, einen Cashflow zu generieren und zu den „Klassenbesten“ zählen.  Darüber hinaus haben wir Positionen einiger ausgewählter wachstumsstärkerer, kleinerer Unternehmen beibehalten bzw. aufgebaut, die sich des Bilanzrisikos angenommen haben."

Petra Kühl, Fondsmanagerin des "Allianz RCM Rohstoffonds - A - EUR" (02.09.2010): "Wir sind gegenwärtig untergewichtet in Gold- und Stahlaktien; übergewichtet in Metals & Mining, insbesondere in Kupfer, Eisenerz und Kohle."

 

Nicole Vettise, Fondsmanagerin des "JPM Global Natural Resources A Acc EUR (02.09.2010): "We invest in three main areas: gold, energy and base metals. A neutral position would be a third in each of those sub-sections. We currently have a small overweight in base metals, a small overweight in gold and an underweight in energy. So this reflects our view that we like base metals as we believe in the recovery. But also we like gold equally to act as an insurance or defensive position. We are underweight energy however. We believe that the oil price has risen substantially - but not so much driven by fundamentals but more by sentiment, and we focus on fundamentals."

e-fundresearch: "Bitte kommentieren Sie die Performance- und Risikokennzahlen Ihres Fonds im laufenden Jahr und in den letzten 3 bzw. 5 Jahren."

Joanne Warner, Fondsmanagerin des "First State Global Resources A GBP Acc": "Um die potenziellen Risiken einer Investition in weltweite Rohstofftitel effektiver zu managen, verfolgt unser Team einen konservativen Investmentansatz, indem es sich auf erstklassige, preisgünstige Unternehmen mit Produktionszuwachs und bewährter Geschäftsleitung konzentriert. Wichtig ist, dass dieser Ansatz nicht erfordert, dass man auf eine kurzfristige direktionale Entwicklung der Rohstoffpreise setzen muss, die völlig unberechenbar sind. Die Marktschwankungen der letzten Zeit haben einige Anlagechancen geboten, da die Bewertungen vor dem Hintergrund der allgemein guten Gewinnspannen und soliden Bilanzen an Attraktivität gewinnen."

Petra Kühl, Fondsmanagerin des "Allianz RCM Rohstoffonds - A - EUR" (02.09.2010): "Ende 2008 wurde der Fonds von den übergewichteten Positionen zum Beispiel in Xstrata, Freeport und First Quantum negativ getroffen. Wir hielten jedoch den Preisverfall für übertrieben, hielten an diesen Positionen fest und nutzten die Preisschwäche sogar zur Aufstockung, da wir von der Ausrichtung und den fundamentalen Daten überzeugt waren. Dies zahlte sich in 2009 positiv aus, da sich die Aktienkurse dieser Unternehmen besonders stark erholten und zu der deutlichen Outperformance des Fonds beitrugen."

Nicole Vettise, Fondsmanagerin des "JPM Global Natural Resources A Acc EUR (02.09.2010): "YTD it has been more the gold and the energy sector which contributed to the performance. Because of the recent decline of base metals these have been a detractor of performance. However over a 1-year period base metals have also been very attractive. Over the 3- and 5-year period it has been 2008 which detracted most from the performance with base metals stocks being hit very severely by investors concerned about the financial crisis. During the period over 3 and 5 years the gold part of the portfolio however has helped to maintain performance?"

e-fundresearch: "Was sind die bedeutendsten Risiken bei Rohstoff-Aktien?"

Joanne Warner, Fondsmanagerin des "First State Global Resources A GBP Acc": "Die Anleger haben sich nach der Ölverschmutzung im Golf von Mexiko besonders deutlich von vielen der Mitbewerber von BP, vor allem von jenen, die in dieser Region tätig sind, abgewandt. Cameron International, ein Hersteller von Blowout-Preventers zur Abdeckung von Ölbohrlöchern, wurde kürzlich aufgrund einer Aktienkursschwäche nach dem BP-Unfall in das Portfolio des First State Global Resources Fund aufgenommen. Auf längere Sicht bin ich davon überzeugt, dass Cameron von den strengeren Vorschriften profitieren wird, die viele Unternehmen verpflichten werden, die Art von Ausrüstung häufiger zu erneuern, die das Unternehmen herstellt. Der Fonds hat auch sein Engagement bei nordamerikanischen Onshore-Ölproduzenten wie Concho Resources und Crescent Point Energy erhöht, deren betriebliche Risiken geringer sind, aber dennoch attraktive Wachstumsprofile aufweisen."

Petra Kühl, Fondsmanagerin des "Allianz RCM Rohstoffonds - A - EUR" (02.09.2010): "Ein Risiko sehe ich gegenwärtig in der globalen konjunkturellen Entwicklung, insbesondere in den USA. Eine Abschwächung der globalen Industrieproduktion könnte kurzfristig vom langfristigen Wachstumstrend ablenken. Angesichts der zunehmenden Bedeutung der Schwellenländer schätze ich dieses Risiko allerdings derzeit als recht gering ein."

Nicole Vettise, Fondsmanagerin des "JPM Global Natural Resources A Acc EUR (02.09.2010): "The natural resources sector has always been a very volatile sector as we experienced over the last two years. However, having a gold exposure as well as a base metals exposure helped to diversify that risk as the two prices had to move in opposite directions. We see the greatest risk to our fund in a significant slowdown in China - as China is the most important demand driver. We believe there is little possibility for that to happen. Even growth of 8-9 percent is very attractive."

Alle Daten per 25.08.2010 in Euro:

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.08.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com