Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Fund Update: HSBC GIF Eurol. Equ. Sma. Comp.

Das folgende Fund Update bietet einen Rückblick auf die Performance des Fonds über die letzten fünf Kalenderjahre sowie über die aktuelle Year-to-Date Entwicklung. Die Fondsmanagerin Florence Bannelier zeigt die wichtigsten Punkte des Investmentprozesses auf und präsentiert einen Ausblick. Funds | 23.09.2010 04:30 Uhr

Performance Review 2005

Florence Bannelier: "As background information to performance of the HSBC GIF Euroland Equity Smaller Companies fund in 2005, it is important to note the fund was managed against an MSCI Europe Small Cap index. During this time Florence Bannelier, stationed in Paris with the French based team, managed the fund through a team approach, involving the small cap teams from the UK and Germany. It wasn’t until 2006 that Florence Bannelier assumed full management of the portfolio without the intervention of the other offices. Managing the idiosyncratic UK small cap market no longer made sense. Therefore the benchmark was changed at end June 2006 to a Small Cap Euro benchmark.

As for performance in 2005, the fund tracked the Europe Small Cap index quite consistently until November 2005. Then it underperformed the index in the last two months of the year because the fund was underweight the UK market which surged relative to the rest of the European market."

Performance Review 2006

Florence Bannelier: "In 2006 the supportive market environment favoured our strong thematic growth approach. Returns accelerated over the period, particularly in the fourth quarter of 2006. The main driver was a strong overweight position in cyclical stocks which were the most to benefit from high economic growth. A few key themes added value, notably development of international trade; infrastructure investment; in China; dredging and civil engineering all around the world; economic growth of Eastern Europe; Healthcare and ageing of the population; and scarcity of natural resources."

Performance Review 2007

Florence Bannelier: "In 2007, the strategy performed in line with the index. The negatives were the decline in oil prices in the beginning of the year which affected stocks tied to that sector. There was also a sell-off at the end of the year, which affected the high liquid stocks which the fund tends to hold."

Performance Review 2008

Florence Bannelier: "In 2008 the fund outperformed significantly in the first half of the year. After the Lehman bankruptcy, and the surge of redemptions across small cap funds, we lost back some of the outperformance because the most liquid securities were sold first while the very small cap companies were simply not sellable due to lack of volumes, thus keeping their prices relatively intact."

Performance Review 2009

Florence Bannelier: "In 2009 the fund underperformed during the initial rally starting in March because the lowest quality cyclicals and smallest market caps achieved the best performance. In the second half of the year the rally extended to the higher quality growth companies and the fund ended the year as the best performing fund in its peer group."

Performance Review 2010 - Year-to-Date

Florence Bannelier: "So far this year, contribution from stock selection was strong and sector exposure slightly negative.

The cost reduction plan including offshoring production to Asia boosted Wartsila; big Singaporean contract boosted Boskalis; turnaround in semis industry positive for Infineon, and steel price hikes good for Outokumpu. Contribution from stock selection was strong and sector exposure slightly negative. Underweight Banks and Utilities & OW Industrials was positive.

Wacker in specialty chemicals declined on slowdown in solar panel demand; Bank of Cyprus dragged down by Greek concerns. Underweight Consumer Staples and Consumer Discretionary was negative."

Performance Review since 2005

Florence Bannelier: "The performance of the strategy has been strong over the last 5 years with a slight underperformance of the benchmark in 2007. Our strategy clearly has a cyclical growth bias, this means it performs best in an expansionary global economy driven by GDP and credit growth and improving to strong corporate earnings growth. The strategy tends to favour sectors and niches that benefit from global trade and emerging market growth such as capital goods and specialized industries covering infrastructure, transportation, telecommunications, materials, and engineering. A lot of these niches are fragmented industries where consolidation through M&A is greater than average. The year 2006, for example, was a great year for our strategy. At the same time, we have the flexibility to steer the portfolio towards defensive stocks when market conditions become difficult and will willingly use cash up to 15% of the portfolio for this purpose."

Investment Process and Strategy – How does the Fund Manager Invest?

Strategy

HSBC GIF Euroland Equity Smaller Companies seeks long-term capital growth through a diversified portfolio of investments in securities of smaller,less-established companies of any Euroland country (euro zone). HSBC GIF Euroland Equity Smaller Companies invests in Euro stocks with a market capitalisation between 200 million and 3 billion euros (at the time of purchase), on the basis of their appreciation potential.

Our conviction is that the Euro Small Caps investment universe is relatively inefficient, thus presenting opportunities to achieve excess risk-adjusted returns. We believe that companies offering internally generated growth at compelling valuations will provide superior shareholder returns over time. Our success in producing out-performance relies on our ability to analyse company growth profiles to assess their sustainability.

Our style is characterised as a bottom-up stock selection guided by thematic factors with a key focus on 1) higher than average sustainable growth rates 2) free cash flow yields and 3) minimum standards in terms of balance sheet quality.


Diese Präsentation dient Werbezwecken, sie enthält keine Empfehlung, keine Finanzanalyse, keine Anlageberatung und stellt weder einen Prospekt im Sinne des Zivilrechts noch einen Prospekt im Sinne des Investmentfondsgesetzes dar. Diese Information dient Werbezwecken, sie enthält keine Empfehlung, keine Finanzanalyse, keine Anlageberatung und stellt weder einen Prospekt im Sinne des Zivilrechts noch einen Prospekt im Sinne des Investmentfondsgesetzes dar. Rechtsverbindlich und maßgeblich sind allein die Angaben des veröffentlichten, vollständigen Verkaufsprospekts und des veröffentlichten, vereinfachten Prospekts. Diese sind für Anleger in der aktuellen Version wie folgt erhältlich. HSBC GIF-Fonds: Raiffeisen Zentralbank AG, Am Stadtpark 9, 1030 Wien; HSBC Trinkaus (INKA): Raiffeisenbank Kleinwalsertal, Walserstraße 61, 6991 Riezlern; HSBC Trinkaus (HTIM): Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG, Graben 19, 1010 Wien, Raiffeisenbank Kleinwalsertal, Walserstraße 61, 6991 Riezlern; HISF Fonds:Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG, Graben 19, 1010 Wien; alle: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf sowie unter www.assetmanagement.hsbc.com kostenlos und in deutscher Sprache erhältlich. Wertentwicklungen der Fondsanteile in der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Wertentwicklungen zu. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und ist künftigen Änderungen unterworfen. Die in diesem Dokument enthaltenen Aussagen zu steuerlichen Effekten können daher eine am Einzelfall orientierte steuerliche Beratung nicht ersetzen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Anleger bei einem Investment in einen der in dieser Werbung genannten Fondsanteile einen Verlust, auch bis zur Höhe des gesamten getätigten Investments, erleiden. Aufgrund ihrer Zusammensetzung können die Fonds eine erhöhte Volatilität aufweisen. Diese Fonds können bis zu 100% des Netto- Vermögens in Derivate oder Zertifikate investieren. Investitionen in die Fonds können zu einer wesentlich höheren Volatilität des Fondspreises führen als eine Direktanlage in die entsprechenden Basiswerte, d.h. die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume erheblichen Schwankungen nach oben und nach unten unterworfen sein. Basiswährung der Fonds ist US-Dollar; die Fonds investieren auch in Anlagen, die in anderen Währungen denominiert sind. Hieraus entsteht für Anleger ein Wechselkursrisiko und zusätzlich wenn die Heimatwährung des Anlegers nicht US-Dollar sind. Diese Informationen ersetzen NICHT die auf den einzelnen Anleger individuell angepasste Anlageberatung. Diese Werbeinformation darf nicht in den USA oder an US Personen sowie an Personen aus Kanada, Japan, UK und Norwegen verbreitet werden. HSBC Global Asset Management (Österreich) GmbH, Graben 19, 1010 Wien. FN 309239 p, ATU 64131059, DVR 3003945, Aufsichtsbehörde: FMA. Mitglied in der Wirtschaftskammer Wien, Fachgruppe "Die Finanzdienstleister"). Die geltenden gewerbe- und berufsrechtlichen Vorschriften und Hinweise finden Sie auf der FMA-website "www.fma.gv.at"). Impressum: Medieninhaber und Hersteller: HSBC Global Asset Management (Österreich) GmbH. Verlags- und Herstellungsort: Wien. Unternehmensgegenstand: Wertpapierfirma (Beratung über und Vermittlung von Finanzinstrumenten). Mag. (FH) Andrea Pelz. Graben 19, 1010 Wien. www.assetmanagement.hsbc.com. Tel: +431 230 60-6092, Fax +431 230 60-6099, [email protected] Offenlegung: Geschäftsführer Medieninhaber: Franz Bartmann, Walter Gleissinger. Alleingesellschafter: HSBC Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Amtsgericht Düsseldorf, HRB 24141. Unternehmensgegenstand: Finanzdienstleistungen. Erklärung über die grundlegende Richtung des Mediums: Werbung für Finanzinstrumente und für gruppenangehörige Gesellschaften der HSBC Holdings Plc- Gruppe. Stand: 1. April 2009
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com