Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

{{ ctaHeadline }}

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Mit Investments in Währungen profitieren

Dennis van den Bosch, Senior Portfolio Manager bei Henderson Global Investors, glaubt, dass Anleger gut damit beraten sind in Währungen zu investieren. Sinnvoll wäre ein Portfolioanteil zwischen zehn und 15 Prozent. Funds | 01.10.2010 04:30 Uhr

Der Henderson Horizon Global Currency Fund (ISIN: LU0506196053) investiert sowohl in G10 als auch in Emerging Markets Währungen – und das innerhalb eines sehr geringen Zeitfensters. Laut van den Bosch spricht vor allem die geringe Korrelation zu anderen Assetklassen für Währungsinvestments.

Währungsmärkte sind sehr liquide und transparent

Für die Währungsmärkte spricht nach Angaben des Henderson-Experten, dass sie die liquidesten Märkte der Welt sind. Ihr Handelsvolumen liege deutlich über jenem der Aktienmärkte. Gleichzeitig wären sie weitaus transparenter – da rund um die Uhr gehandelt wird, könnten die Währungsbewegungen zu jedem Tageszeitpunkt überwacht werden. „Dazu kommt, dass die Korrelation zu Assetklassen wie Aktien, Anleihen und Immobilien gering ist, was das Risiko/Rendite-Profil jedes Portfolios verbessert.“

Entscheidungen auf Basis genau definierter Regeln

Laut van den Bosch gibt es zwei Möglichkeiten ein Währungsportfolio zu managen: Einerseits könne ein Manager seine Handelsentscheidungen entsprechend seiner persönlichen Einschätzung und Erfahrung treffen. Ein quantitativer Manager würde dagegen auf Basis genau definierter Regeln handeln, die vorgeben wann eine Position eröffnet wird, wie groß sie sein darf und wann sie wieder geschlossen wird. Diesen Ansatz verfolgen die Henderson-Experten.

Der Artikel wird nach der Anzeige fortgesetzt.

Going beyond conventional active management Seeyond is the volatility management and structured product investment division of Natixis Asset Management. To meet the challenges of growing correlation and volatility, Seeyond implements a set of strategies that go beyond conventional active management. » Learn more

Henderson setzt auf Carry Trades

Von den vier zur Verfügung stehenden Handelsstrategien – Trend, Volatility, Value und Carry – setzt man bei Henderson Global Investors auf Carry Trades. „Dahinter steckt nichts anderes als eine Währung mit einem geringeren Zinssatz zu verkaufen und mit den Einnahmen eine höher verzinste zu kaufen, um die Zinsdifferenz zu lukrieren“, bringt es van den Busch auf den Punkt. Darüber hinaus könnten Investoren auch von günstigen Währungstrendbewegungen profitieren.

Investitionen in G10 und Emerging Markets Währungen

Investiert wird sowohl in G10 als auch in Emerging Markets Währungen – das konkrete Verhältnis liegt bei 70 zu 30 Prozent. Die einzelnen Währungspaarungen werden entsprechend des Verhältnisses des Risikos gegen den möglichen Ertrag definiert. Bei den G10 Währungen sind 45 verschiedene Paarungen möglich. „Wir vergleichen alle Währungspaarungen miteinander und erstellen ein Ranking. Wir schauen uns konkret die Top acht an“, erklärt van den Bosch. Risiko-Filter würden die Ein- und Ausstiegssignale liefern.

Performances des Henderson Horizon Global Currency Fund

Dem Ziel einer jährlichen Performance von zehn Prozent über der Geldmarkt Benchmark, wurde bislang – mit Ausnahme von 2008 – seit dem Jahr 2000 entsprochen. Hervorzuheben sind vor allem die Jahre 2006 und 2009 mit einer Wertentwicklung von +22,89 bzw. +21,69 Prozent. „2010 ist mit einer vorläufigen Performance von -3,49 Prozent nicht das beste Jahr für uns. Allerding relativiert sich das Ganze wenn sieht, dass der Markt um 30 Prozent verloren hat“, meint van den Bosch.

Sich auf Unsicherheiten in der Zukunft vorbereiten

„Wenn man in die Zukunft blickt, gibt es nichts was sicher erscheint“, so van den Bosch weiter. Nachsatz: „Was man allerdings machen kann, ist sich auf Unsicherheiten vorzubereiten.“ Im Endeffekt sei es egal, ob man sich in einer Depression oder Rezession befinde. Ein Double-Dip-Szenario hält der Experte für wenig wahrscheinlich: „Das ist in den letzten hundert Jahren drei Mal vorgekommen. Warum sollten wir uns deshalb darauf versteifen.“

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com Data GmbH wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com Data GmbH lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Bereiche auf e-fundresearch.com
Artikel auf e-fundresearch.com