Wir verwenden Cookies um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Zweimal pro Woche - Kostenlos per E-Mail.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Aktiensuche mit konservativem Ansatz

Thomas Oliver, Manager des Allianz NFJ US Large Cap Value, sieht derzeit viel Unsicherheit und Emotionen an den Märkten. „Als direkte Folge sind sehr viele Aktien nicht richtig bewertet“, so der Oliver gegenüber e-fundresearch. Funds | 10.11.2010 04:45 Uhr

In den USA gebe es angesichts der Unsicherheit bezüglich der Wirtschaftsentwicklung oder möglicher neuer Steuern einen Schub in Richtung Fixed Income – „dabei sind Aktien derzeit vergleichsweise günstig bewertet“.

Staatliche Reformen in USA zu teuer

Oliver hofft, dass die anstehenden Kongresswahlen die in den USA bestehenden Unsicherheiten aus der Welt räumen können. „Viele Menschen sind mit der Zunahme an staatlichen Programmen nicht zufrieden. So verursacht etwa die Health Care Reform Kosten, die angesichts der leeren Staatskassen über höhere Steuern finanziert werden müssen“, so der Experte. Ein von Republikanern dominierter Kongress würde voraussichtlich Teile der Reform wieder rückgängig machen.

Gründliche Suche nach gut bewerteten Aktien

„Derzeit notieren sehr viele Aktien in der Nähe ihres fairen Wertes“, so Oliver weiter. Grundsätzlich gebe es zu jedem Zeitpunkt attraktiv bewertete Aktien, diese gelte es allerdings erst zu finden. Gute Gelegenheiten sieht er in allen Industrien. „Grundsätzlich suchen wir nach Titeln die nicht in der Gunst der Märkte liegen“, so Oliver. Gleichzeitig müssten alle Unternehmen im Fonds Dividenden ausschütten. Das Dividendenwachstum oder die Höhe der Dividende wären jedoch kein Ausschlusskriterium.

Dividenden als Performancefaktor

Oliver bezieht sich auf eine Reihe von Studien, die bestätigen, dass niedrig bewertete Unternehmen solche mit höheren Bewertungen über einen Zeitraum von fünf, zehn oder 15 Jahren outperformen. Dividenden wären wiederum – vor allem in schwächeren Börsenphasen – ein wichtiger Performancefaktor. Neben der Dividende und der Bewertung stellt das „Price Momentum“ den dritten wichtigen Entscheidungsfaktor im NFJ-Investmentprozess dar. „Aktien mit schlechten Preisverhalten werden nicht berücksichtigt“, so Oliver.

Seitwärtsmärkte als gutes Umfeld

Ein Nachteil des laut Oliver „konservativen Investmentansatzes“ ist, dass sich der Fonds in gewissen Marktphasen schwächer entwickeln wird – konkret dann wenn Aktien mit geringerer Qualität stark performen. Auch in der Frühphase einer Rezession hinke man erfahrungsgemäß hinterher. „Unsere Stärken können wir in steigenden und seitwärtsgerichteten Märkten ausspielen. Denn gerade Seitwärtsmärkte sind ein gutes Umfeld für Stock Picking“, meint Oliver.

Performance des Allianz NFJ US Large Cap Value

Der im April des Vorjahres gelaunchte Allianz NFJ US Large Cap Value (LU0294431225) hat auf Einjahressicht eine Performance von +7,26 Prozent zu Buche stehen. „Das Makroumfeld der letzten eineinhalb Jahre war nicht wirklich gut für den Fonds“, erklärt Oliver. Etwas besser lief es zuletzt mit einem Performanceplus von 8,23 im September. Was die Entwicklung des Konsums in den USA betrifft, gibt sich der NFJ-Experte vorsichtig optimistisch: „Er sollte in den kommenden Jahren langsam steigen.“

Gewichtungen des Allianz NFJ US Large Cap Value

Auf Sektorenebene stellen derzeit Financials mit einem Anteil von 21,2 Prozent die größte Position im Fonds – für Oliver mitunter auch ein Risiko. „Allerdings waren wir hier in der Vergangenheit im Vergleich zur Benchmark immer untergewichtet“, so der Fondsmanager. Er glaubt, dass es den Banken wieder besser geht. Wichtig wäre es jetzt für die Branche, dass es nicht zu einer neuerlichen Rezession komme. M&A-Aktivitäten schließt er nicht aus – vor allem unter kleinen und mittleren Instituten.

Die zweitgrößte Fondsposition sind aktuell Energiewerte. „Für sie bin ich positiv eingestellt. Springt im kommenden Jahr die Weltwirtschaft wieder an, könnte der Ölpreis davon profitieren“, so Oliver. Ein positives Zeichen sei, dass die Lagervorräte mehr und mehr aufgebraucht werden. Weniger interessant wären hingegen Pharmaunternehmen. Sie hätten mit einer Reihe von Problemen zu kämpfen – etwa der starken Konkurrenz durch Generika.

Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen oder fallen. Anleger können gegebenenfalls nur weniger als das investierte Kapital ausgezahlt bekommen. Auch Währungsschwankungen können das Investment beeinflussen. Beachten Sie die Vorschriften für Werbung und Angebot von Anteilen im InvFG 2011 §128 ff. Die Informationen auf www.e-fundresearch.com repräsentieren keine Empfehlungen für den Kauf, Verkauf oder das Halten von Wertpapieren, Fonds oder sonstigen Vermögensgegenständen. Die Informationen des Internetauftritts der e-fundresearch.com AG wurden sorgfältig erstellt. Dennoch kann es zu unbeabsichtigt fehlerhaften Darstellungen kommen. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Die e-fundresearch.com AG lehnt jegliche Haftung für unmittelbare, konkrete oder sonstige Schäden ab, die im Zusammenhang mit den angebotenen oder sonstigen verfügbaren Informationen entstehen.

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an

Regelmäßige Updates über die wichtigsten Markt- und Branchenentwicklungen mit starkem Fokus auf die Fondsbranche der DACH-Region.

Der Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Für diesen Suchebgriff konnten wir leider keine Ergebnisse finden!
Fonds auf e-fundresearch.com

Weitere Informationen zu diesem Fonds Kennzahlen per 31.10.2019 / © Morningstar Direct
Bereiche auf e-fundresearch.com
NewsCenter auf e-fundresearch.com
Kontakte auf e-fundresearch.com

{{ contact.email }}

{{ contact.phonenumber }}

{{ contact.secondary_phonenumber }}

{{ contact.address }}

Weitere Informationen im {{ contact.newscenter.title }} Newscenter
Artikel auf e-fundresearch.com